Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SunnyTammi am 08.11.2019, 13:22 Uhr

Drama beim Abholen

Hallo ihr Lieben!
Kennt das vielleicht einer von euch oder hat jemand einen Tipp?
Mein Bub (3 Jahre) geht jetzt seit Anfang September in den KiGa. Der Start war holprig, die Eingewöhnung dauerte ca 7 Wochen und in der Zeit war ich immer mit dabei. Eine Trennung ging gar nicht, nicht mal auf Toilette konnte ich ohne Drama gehen. Mittlerweile ist es wirklich gut geworden, kein Drama mehr beim bringen, er hat mittlerweile alle 3 Erzieherinnen in der Gruppe als Vertrauenspersonen akzeptiert und geht freiwillig zu Ihnen, spielt, kuschelt etc mit ihnen. Während er im KiGa ist, ist er gut in der Gruppe integriert, weint nicht, fragt nicht nach mir, isst gut mit. Jetzt zum Knackpunkt: sobald man ihn am Mittag abholt und er einen sieht (egal ob ich, Papa, Opa, Oma) schmeißt er sich auf den Boden und weint. Nicht lang, aber sehr energisch! Wenn er dann seinen Rucksack hat und zur Garderobe geht ist sofort wieder alles gut. Er verabschiedet sich schön und lächelt wieder.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht wie ich auf dieses hinwerfen reagieren soll, ignorieren und ganz normal mit ihm reden?
Bis jetzt heb ich ihn immer auf und nehm ihn auf den Arm begrüß ihn fröhlich mit: Hallo Schatzi, wars heut schön im KiGa?
Freu mich auf euer Feedback, Anregungen und Tipps :-)

 
2 Antworten:

Re: Drama beim Abholen

Antwort von seerose1979 am 08.11.2019, 15:03 Uhr

Hallo,
ich würd3e es so interpretieren, dass er wirklich gut im Kindergarten angekommen ist UND nun beim Abholen traurig ist, dass die Spielzeit im Kiga aus ist.
Meine Söhne haben sich zwar nicht auf den Boden geschmissen, aber sie haben mir deutlich gezeigt, dass sie noch etwas weiterspielen möchten, in dem sie mit ihrer Beschäftigung weiter gemacht haben.
Sie waren in einer Ganztagsgruppe (bis 16 Uhr). In der Regel habe ich sie um 15 Uhr abgeholt. Bei uns war es möglich noch zu bleiben. Diese Zeit habe ich oft genutzt, um mit den Erzieherinnen ins Gespräch zu kommen.
Vielleicht ist es bei euch auch möglich, noch einige Minuten zu warten.
Sollte dies nicht möglich sein, würde ich ihn weiterhin freundlich begrüßen und wenn du das Gefühl hast, er kann dir zu hören (weil er gerade nicht schreit o.ä.), dann könntest du ja erzählen, was ihr noch zusammen unternehmen könntet.
Vielleicht hilft ihm das ja, damit er weiß, was Zuhause (auf dem Spielplatz....) passiert.

Ich drücke euch die Daumen, dass die Phase schnell vorbei geht.
Lg Seerose

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Drama beim Abholen

Antwort von Baerchie90 am 08.11.2019, 16:53 Uhr

Bei meinen Kindern kommt das auch schon mal vor, wobei ich das eher als "Stressabbau" interpretiere. Sie waren den ganzen Vormittag im Kindergarten, es gab viel zu erleben, hatten vielleicht den ein oder anderen Konflikt, sie sind erschöpft... und sobald sie mich, ihren sicheren Hafen sahen, wurde alles angestaute erstmal rausgelassen.

Bei Sohnemann (6) kommt es meistens nur noch vor, wenn irgendwas passiert ist, was er total blöd fand. (Beim letzten Mal fing er an zu weinen als ich kam, weil eine Erzieherin ihn einfach nicht verstanden hat)
Töchterchen (4) ist regelmäßig weinerlich, wenn ich sie abhole und fängt dann bei der kleinsten Ungereimtheit an zu weinen.
Ich denke mir, dass sie einfach fertig und erschöpft ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.