Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lovie am 17.11.2019, 9:16 Uhr

Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Meine Tochter (4) geht in den Kindergarten, ist dort mit 2 anderen 4 Jahre alten Mädchen sehr gut befreundet. Wir treffen uns auch mindestens 1mal die Woche noch privat, entweder zu 2. Oder zu 3.
Die Kinder gehen auch allein zu den jeweiligen anderen Mamas mit Kind.

Eines der Mädchen beißt immer wieder meine Tochter im kiga. Teils massiv, dass die zahnabdrucke noch Tage später blutunterlaufen zu sehen sind. (dabei ist es so, dass alle 3 Mädchen gut sprechen!).

Als es das vorletzte mal vor kam, wurde meine Tochter im kiga heftig in den Arm gebissen, der bluterguss und auch die offenen Stellen waren noch 2 Wochen später zu sehen! An diesem Tag habe ich die andere Mutter angeschrieben per WhatsApp dass ich echt entsetzt bin und auch meine Tochter nun Angst vor dem anderen Mädchen hat, und dass ich eine Entschuldigung vom Kind ans Kind erwarte.
Ist dann auch so passiert, die Kinder haben sich vertragen.

Letzte Woche nun wurde meine Tochter erneut massiv in die backe gebissen. Das war am Mittwoch. Heute sieht man es immer noch. Ich habe diesesmal nichts gesagt und erwartet, dass sich die andere Mutter wenigstens bei mir entschuldigt, dass es wieder so passiert ist. Wir haben uns am Freitag sogar gesehen, als wir die Kinder abgeholt haben. Kein Wort.

Ich bin mir sicher, dass sie weiß, dass ihre Tochter meine erneut so zugerichtet hat.

Versteht mich nicht falsch, 8ch weiß, dass so etwas im kiga durchaus vorkommt und dass die andere Mutter nicht direkt auf ihr Kind einwirken kann weil sie nicht dabei ist. Aber eine Entschuldigung für die doch nicht unerheblichen Verletzungen wäre wohl nicht zu viel verlangt oder??

Bisher habe ich meiner Tochter immer gesagt, sie soll sich. Mit Worten wehren, aber nun habe ich ihr erlaubt, der anderen mal eine drauf zu geben wenn sie sie wieder beißt. Ich Habs einfach satt, dass meine da immer das Opfer ist. (und nein, ich weiß schon dass mein Kind kein unschuldiges engelchen ist, aber körperlich aggressiv ist sie bisher noch nie gewesen!) das 3. Mädchen hat der beißerin nämlich direkt eine mitgegeben beim ersten biss und wurde seitdem nicht mehr gebissen.

 
47 Antworten:

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von dana2228 am 17.11.2019, 9:46 Uhr

Weiß die Mutter das wirklich?
Wie gut kennt ihr Mutter euch? Könnt ihr offen sprechen?
Wenn ein solches Verhalten immer wiederholt Auftritt, wird es der Mutter unangenehm sein und sie braucht Beratung. Das geht nicht das andere Kinder so massiv verletzt werden.
Mein zweites Kind hat auch viel gebissen für andere aus den nichts herraus, für ihn nicht. Später wurde Autismus diagnostiziert. Was KEINE Entschuldigung ist, aber ich war so hielflos und beschämt das ich auch oft hoffte es fällt unterm Tisch. Dazu kommt die Schweigepflicht der Erzieher es wurde mir gesagt er hat wieder feste gebissen, durften mir aber nicht sagen welches Kind er gebissen hat.
Ein offenes aber vorwurfsvollen Gespräch mit der Mutter könnte helfen. Frag doch mal ob sie eine Idee hat warum das Kind mit 4 Jahren noch so oft beißt, was ihre handeln danach ist eca...
Weil ganz erlich jeder normalen Mutter kann es nicht egal sein wenn sein Kind andere so massiv verletzt. Aber vielleicht weiß sie sich auch nicht zu helfen. Habe Verständnis, mach aber trotzdem deutlich daß es in den Ausmaß eben nicht normal ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Dream2014 am 17.11.2019, 9:49 Uhr

Ich würde keine Entschuldigung erwarten und ich wäre an Stelle der anderen Mutter sauer wenn ich so eine WhatsApp Nachricht erhalten würde.
Mein Sohn wurde auch von seinem besten Freund in die Wange gekniffen so dass es blutige Abdrücke gab. Die Jungs waren dort schon 4 oder 5 Jahre. Ein Tag später war auch noch Fototermin im Kiga.
Nie im Leben hätte ich der Mutter erwartet das sie sich bei mir entschuldigt oder das Kind sich nachträglich noch entschuldigen soll.

Sowas ist im Kiga sofort zu klären und da sollten die Eltern auch so viel Vertrauen haben das der Kiga das regelt, denn dort ist es auch passiert.

Auch wenn das Kind schon gut sprechen kann weiß es sich anscheinend in den Momenten nicht anders zu helfen. Und wenn man nicht dabei ist weiß man auch nie was das eigene Kind dazu beigetragen hat.

Und mir erschließt sich auch nicht wieso ich als Mutter eine Entschuldigung der anderen Mutter erwarte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Okypete am 17.11.2019, 9:52 Uhr

das ist doch Aufgabe der Betreuer im Kindergarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Joaninha am 17.11.2019, 10:51 Uhr

Ist das im KiGa passiert? Dann würde ich davon ausgehen, dass die Erzieherinnen die Entschuldigung eingeordert haben, so dass das schon mal erledigt ist.
Dass Du Deiner Tochter sagst, sie soll sich wehren, finde ich gut. Auf die Gefahr hin, dass ich gesteinigt werde: Das ist mal eine klare Ansage an das andere Mädel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von pauline-maus am 17.11.2019, 11:59 Uhr

ich bin da ganz bei Dream .

warum geht es dir nur um eine entschuldigung, was ändert das denn?
ich als die andere mutter fände das schon irritierend von dir und würde mich privat sehr zurückziehen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was im KiGa passiert

Antwort von cube am 17.11.2019, 12:48 Uhr

sollte auch im KiGa geklärt werden - sprich von den Erzieherinnen.
Diese sollten sofort mit dem Mädchen sprechen.
Warum soll sich die Mutter bei dir entschuldigen? Diese war doch auch gar nicht dabei und hätte das irgendwie verhindern können.
Ich würde nun eher erwarten, dass die Erzieherinnen da besser drauf achten, dass sowas nicht immer wieder vorkommt. Ich würde also höchstens mit den Erzieherinnen sprechen, was da los ist und wie das in Zukunft so laufen soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 14:07 Uhr

Ich würde keine Entschuldigung der Mutter erwarten. Das Ganze ist im Kiga passiert, und Konsequenzen sollten zeitnah erfolgen.

Da deine Tochter aber immer wieder von diesem Kind gebissen wird, würde ich hier den privaten Kontakt einstellen und mit den Erzieherinnen darüber sprechen, was sie tun, um dein Kind zu schützen.

Sind die "Beißattacken" protokolliert? Mit blutigen / offen Bisswunden solltest du immer zum Arzt gehen. Menschenbisse sind gefährlicher als Hundebisse.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Luna Sophie am 17.11.2019, 14:57 Uhr

Wenn etwas am Mittwoch passiert ist, dann weiß ein 4 jähriges Kind am Freitag gar nicht mehr, was es da gemacht hat!

Auch werden ganz sicher die Erzieher schon mit beiden Kindern gesprochen haben. Und zwar direkt danach.
Alles weitere ganz besonders eine wiederholte Entschuldigung ist übertrieben und gar nicht sinnvoll.

Und weshalb soll die Mutter sich bei dir entschuldigen?
Was hat die Mutter dir getan?

Stell dir mal vor, dir passiert am Mittwoch etwas auf der Arbeit, was eine Mitarbeiterin schadet. Der Chef redet mit euch beiden. Es ist für euch beide geklärt.
Am Freitag trefft ihr euch privat, Mitarbeiterin mit Mann und dein Mann und du.
Der Mann erwartet jetzt von dir, dass du dich bei seiner Frau erneut entschuldigst.
Du weißt davon nichts, weil nicht darüber geredet wird.
Am Sonntag dann dieser Post, der Mann ist enttäuscht und hätte von dir erwartet …

Ok, der Vergleich hinkt ein wenig.

Aber für mich werden Dinge, die im Kindergarten passieren auch im Kindergarten geklärt
und niemals würde ich wollen, dass sich eine Mutter bei mir entschuldigt.
Sie war nicht dabei, sie hat das Kind sicher nicht angestiftet.

Nachricht per WhatsApp, kann ich nun gar nicht verstehen.
Ihr seht euch regelmäßig.
Ich hätte da eher ein Gespräch gesucht und nicht wegen einer Entschuldigung, das ist schon im Kindergarten passiert, sondern um gemeinsam zu überlegen, wie wir den Kindern helfen können.
Denn aus meiner Sicht sind beide Kinder in einer Situation, in der sie sich unwohl fühlen.
Dein Kind, weil es wiederholt gebissen wurde.
Das andere Kind, weil es sich wahrscheinlich nicht zu helfen weiß und dann beißt.

Kennst du die Vorgeschichten?
Weißt du wie es dazu kam?

Selten beißen 4 jährige ohne Grund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 15:16 Uhr

Ich erwarte keine Entschuldigung in dem Sinne, dass ich ent-Schulden meine. Es geht mir eher um die Botschaft "es tut mir leid dass das schon wieder vorgekommen ist".

Jay ich bin ganz sicher, dass die andere Mutter weiß, dass meine Tochter die gebissen ist. Sie braucht doch uhr Kind nur zu fragen??!
Wir kommunizieren hauptsächlich über WhatsApp, telefonieren nie. Wir sind eher lose Bekannte, keine Freunde, aber können offen über alles reden, was die Kinder betrifft.

Ich hätte wirklich keinen kniefall oder so was erwartet, aber ein simples "tut mir leid" wäre wohl auch nicht zu viel verlangt. Meine Tochter sieht übel zugerichtet aus, echt.

Und wäre es mein Kind, das sich nicht entschuldigen will oder kann, dann übernehme ich das als Mutter, genauso wie ich an der Supermarkt theke der Frau "danke" sage für mein Kind wenn es das nicht kann in dem Moment, wenn es eine Scheibe Wurst geschenkt bekommt.

Ualso, wenn MEIN Kind das beißkind wäre, würde ich mit ihr einige äußerst deutliche Takte reden zu Hause, da ich ganz sicher bin, dass sie mit Vier (!) durchaus versteht, dass beißen (oder andere körperliche aggressionen, vor allem in diesem Ausmaß) absolut überhaupt gar nicht akzeptabel sind und der Freundin massiv weh tun und schaden. Und ja, ich würde von meiner Tochter garantiert verlangen, dass sie sich ordentlich bei dem von ihr gebissenen Kind entschuldigt, und ja, ich bin mir auch ganz (!) sicher, dass mein (und auch das beißkind) sich durchaus noch erinnern kann, was vorgestern war. Hallo? Wie sprechen nicht über 1 jährige oder 2 jährige sondern über ein 4 Jahre altes Kindergartenkind, das hat schon etwas mehr Gedächtnis als eine hausmaus, würde ich meinen.

Der Vergleich mit dem Mann und der Kollegin hinkt so gewaltig, da gehe ich gar nicht drauf ein.
Fakt ist, ich hätte eine Bemerkung erwartet, die mir vermittelt, dass es ihr Leid tut, dass ihr Kind meins so zurichtet.

Die Erzieherinnen können da übrigens kaum präventive Maßnahmen ergreifen, da die Kinder sehr oft mit einander spielen und das beißkind wochenlang friedlich ist und plötzlich aus heiterem Himmel zubeißt. Ich stand bei so einem Vorfall mal dabei, da hat es aber ein anderes Kind erwischt nicht meins. In einem Moment spielen die Kids, im nächsten dreht sie sich um und beißt zu, entschuldigt den Vergleich, wie ein tollwutiger Hund...

Ansonsten ist das betreffende Kind ein nettes und fröhliches Mädchen das eine etwas geringe Frustrationstoleranz hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine erste Frage am Mittwoch war übrigens :

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 15:23 Uhr

Wie ist das passiert? Hast du H. Geärgert, gemeine Dinge gesagt, ihr was weggenommen? Und: hat sich H. Entschuldigt?

Alles wurde verneint und die Erzieherinnen bestätigten die Aussagen meines Kindes. Es geschah am mal Tisch, meine war ganz vertieft in ihr Bild und zack-biss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 16:24 Uhr

"Die Erzieherinnen können da übrigens kaum präventive Maßnahmen ergreifen, da die Kinder sehr oft mit einander spielen und das beißkind wochenlang friedlich ist und plötzlich aus heiterem Himmel zubeißt. Ich stand bei so einem Vorfall mal dabei, da hat es aber ein anderes Kind erwischt nicht meins. In einem Moment spielen die Kids, im nächsten dreht sie sich um und beißt zu, entschuldigt den Vergleich, wie ein tollwutiger Hund..."

Sie müssen es aber, da sie auch für das körperliche Wohlergehen der Kinder sind. Und sei es, dass jemand, vorübergehend, zur 1:1 Betreuung für das Kind abgestellt wird.

"Ich hätte wirklich keinen kniefall oder so was erwartet, aber ein simples "tut mir leid" wäre wohl auch nicht zu viel verlangt. Meine Tochter sieht übel zugerichtet aus, echt. "

Aber wer hätte von dieser Floskel etwas gehabt? Bist du mit dem Kind beim Arzt gewesen? Wurde im Kiga ein Unfallbericht geschrieben? Haben sich denn die Erzieherinnen dafür entschuldigt, dass sie dir dein Kind derart verletzt übergeben haben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 16:42 Uhr

ICH! Ich hätte von der Floskel was gehabt : das Gefühl, dass es der anderen Mutter nicht piepegal ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von QueenMum am 17.11.2019, 17:16 Uhr

Ich glaube du verlangst etwas viel von einer 4 jährigen. Es ist wirklich so das in dem Alter die Tragweite noch garnicht begreiflich ist und auch selbst wenn man es zuhause anspricht oder schimpft, es ganz einfach vergessen wird. Auch habe ich oft erlebt das Kinder nicht immer alles behalten und es zuhause anders wieder geben. Das hat einfach mit dern Hirnleistung in dem Alter zu tun und ist kein böser Wille. Natürlich würde ich mein Kind sagen das so ein Verhalten nicht geht, aber du weißt nie zu 100% warum dieses so handelt. Das einzigste was du machen kannst, deinem Kind zu erklären, das es das andere Kind dann meiden muss wenn es nicht mehr gebissen werden will. Und ich würde sowas nie per Whats App klären, immer im direkten Gespräch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 17:36 Uhr

Wofür sollte sich denn die Mutter entschuldigen? SIE hat doch nicht gebissen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 17:46 Uhr

Sagst du nie bitte oder danke oder entschuldigung im Namen deines Kindes, als Stellvertretung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 17:47 Uhr

Ich merke schon, ich habe da wohl andere moral Vorstellungen als die meisten, dann schließe ich die andere Mutter mal mit zu eurer Meinung an und schlucke diese Kröte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Dream2014 am 17.11.2019, 18:06 Uhr

Wenn man hier nur seine Meinung bestätigt haben will ist man hier Fehl am Platz. Komisch das die meisten hier der gleichen Meinung ist das eine Entschuldigung zu erwarten lächerlich und übertrieben ist. Und wer reagiert wie eine beleidigte Leberwurst. Wie gesagt vielleicht ist das eigene Kind ja nicht so unschuldig.

Dann sag doch einfach dem Kind es soll nicht mehr mit dem anderen spielen und privat muss man ja auch nichts miteinander zu tun haben.
Wahrscheinlich sind die Kinder in ein paar Jahren die besten Freunde und Mama hat Drama gemacht wo sie nichts zu suchen hatte. Denn das ganze ist eine Sache die der Kiga zu klären hat. Der der Mutter auch eigentlich nichts über den „Beißer“ sagen darf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 18:21 Uhr

Nicht, wenn die Aufsichtspflicht zu dem "Tatzeitpunkt" den ErzieherInnen oblag. Die stellvertretend verantwortlich sind.

Allerdings finde ich auch, dass das Kind DIR jetzt keine Entschuldigung "schuldig" ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 18:21 Uhr

Nicht, wenn die Aufsichtspflicht zu dem "Tatzeitpunkt" den ErzieherInnen oblag. Die stellvertretend verantwortlich sind.

Allerdings finde ich auch, dass das Kind DIR jetzt keine Entschuldigung "schuldig" ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Windpferdchen am 17.11.2019, 18:50 Uhr

Hallo,

auch ich würde mich nicht an die Mutter halten, sondern an die Erzieherinnen. SIE haben die Aufsichtspflicht und müssen versuchen, so ein - nicht mehr altersgemäßes - Verhalten zu stoppen. Die andere Mutter ist nicht im Raum anwesend. Anwesend und zuständig sind die Erzieherinnen. Es ist ihr Job, junge Beißer mit Konsequenzen etc. in die richtigen Bahnen zu lenken. Achte darauf, dass Du nicht aus Scheu die Erzieherinnen in Ruhe lässt und Dich zu sehr auf die Mutter versteifst.

Frage bei Tür-und-Angel-Gesprächen regelmäßig freundlich nach, was die Erzieherinnen unternommen haben, damit das Beißen nicht mehr passiert. So baust Du ein bisschen Erwartungsdruck auf - das ist gut, denn so werden sie eher aktiv.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum

Antwort von Philo am 17.11.2019, 19:41 Uhr

soll sich die MUTTER entschuldigen? Die hat weder gebissen noch die Situation beaufsichtigt. Eher sollten die Erzieher ein Kind, das wiederholt durch fremdgefährdendes Verhalten auffällt, so unter "Kontrolle" behalten, dass sie im Vorfeld eingreifen können, sobald sich eine Situation zuspitzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von IngeA am 17.11.2019, 19:43 Uhr

So habe ich das in deinem ersten Text verstanden:

- die 3 Mädchen gehen in den selben Kiga
- ihr trefft euch auch privat Mamas + Kinder
- die Kinder besuchen sich auch privat, ohne Mamas
- das Beißen ist bis jetzt nur im Kiga aufgetreten.

Habe ich das so richtig verstanden?

Wenn ja, ist das Beißen ja ein Problem das nur im Kiga auftritt und daher muss die Lösung auch im Kiga gefunden werden. Nachdem die andere Mutter da keinen direkten Einfluß drauf hat, muss sie sich meiner Meinung nach auch nicht entschuldigen.

Wenn das andere Kind beißen würde während deine Tochter dort zu Besuch ist, wäre für die Aufsicht die andere Mutter zuständig (wobei man auch nicht alles verhindern kann). Da fände ich eine Entschuldigung angebracht.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Btby am 17.11.2019, 20:38 Uhr

Ich sehe das genauso wie du. Meine Tochter wurde von ihrer besten Kindergartenfreundin auch mehrfach gebissen. Deren Mutter hat sich wenn wir uns mal über den Weg gelaufen sind auch immer entschuldigt. In Form von „hey tut mir leid das es schon wieder passiert ist, richtig blöd“
Uns war beiden klar sie wird da nichts dran ändern können aber es ging mehr um diesen „hey ich hab es im Blick und ich nehme die Verletzung deines Kindes wahr“
Das ist für mich normal und ich würde es genauso tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Tini_79 am 17.11.2019, 21:03 Uhr

Wenn man sich näher kennt und sich so regelmäßig privat trifft ( sicher auch in den jeweiligen Wohnungen?), dann würde ich schon erwarten, dass das mindestens beim nächsten Treffen zu Sprache kommt. Nicht in Form einer Entschuldigung an dich, aber, dass die Mutter doch von sich aus darauf zu sprechen kommt.

Ich könnte mir nur vorstellen, dass es ihr selbst sehr unangenehm ist?

Dass 4jährige nach zwei, drei Tagen nicht mehr wüssten, was da los war, kann ich nicht glauben, dann habe ich Aliens.
Dass es für die Kinder u.U. schnell erledigt ist, ok, aber mindestens auf Nachfrage wissen sie mit 4 doch sicher noch davon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von pauline-maus am 17.11.2019, 21:15 Uhr

Aber es geht dir doch um dein Kind und was aendert eine Entschuldigung an der Beißerei?

Du machst daraus eine Sache zwischen euch Eltern ,dabei geht es nur um die Kinder, das problem löst du ,in dem du den Kontakt reduzierst, bis die Beißphase vorbei ist und ueberlaest den erziehern , das sie die Situation in den griff bekommen , nachdem du freundlich vorgesprochen hast

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 21:30 Uhr

Verdreh mir nicht meine Worte.

Ich schrieb, dass hier die Mehrheit NICHT meiner Meinung ist. Das ist eine Feststellung.

Weiter schrieb ich, dass ich aufgrund dessen die Kröte schlucken werde und nichts sagen oder erwarten werde, AUCH WENN ich anderer Meinung bin und da andere Vorstellungen von Höflichkeit habe.

Ich wollte nicht meine Meinung bestätigt haben, ich wollte andere Meinungen einholen. Nichtsdestotrotz darf ich wohl meine Meinung dazu behalten und überrascht sein, dass ich damit so ein Einzelfall bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau!

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 21:31 Uhr

Genau darum geht es mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 21:33 Uhr

Ja, alles so richtig gelesen und verstanden.

Wie gesagt, es geht mir nicht um ein Ent-Schulden sondern eher um die Vermittlung von "hey, hab gesehen was wieder passiert ist, tut mir leid."

Die Vermittlung von "es ist mir nicht pupsegal was da passiert ist, auch wenn ich keinen direkten Einfluss darauf hatte"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 17.11.2019, 21:34 Uhr

Davon war ja auch nirgendwo die Rede, oder??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Baerchie90 am 17.11.2019, 21:39 Uhr

Ich finde das echt schwierig.
Mein großer gehört eher zur "austeilenden Fraktion", auch jetzt mit 6 Jahren kommt das schon noch vor. Letzte Woche hatte er einen besonders schlechten Tag, da hat Zitat: "im Laufe des Tages jedem Kind mal eine mitgegeben". Er hat geschubst, gehauen, Dinge weggenommen, Spiele gestört.. ob und welche Kinder Blessuren davon trugen, weiß ich aber nicht.
Da er für gewöhnlich friedfertiger ist (oder nur in Konfliktsituationen austeilt), hieß es nur "keine Ahnung was da heute los war, aber morgen ist ein neuer Tag :-) "

Aus dem letzten Kindergarten kenne ich es auch nur so, dass die Eltern lediglich erfahren, was passiert ist, ohne Namen zu nennen und die Konflikte im Kindergarten geklärt werden.

Soweit ich weiß, haben meine Kinder noch keine "größeren Verletzungen" verursacht, aber ich denke ich würde mich da jetzt auch nicht bei fremden Müttern entschuldigen oder sie extra aufsuchen... Bei mir bekannten Müttern würde ich vermutlich schon irgendwas sagen, um zu zeigen, dass mir das nicht piepegal ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 21:40 Uhr

Nein. Ich gestattete mir diese Bemerkung jedoch trotzdem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Johanna3 am 17.11.2019, 21:43 Uhr

"An diesem Tag habe ich die andere Mutter angeschrieben per WhatsApp dass ich echt entsetzt bin und auch meine Tochter nun Angst vor dem anderen Mädchen hat, und dass ich eine Entschuldigung vom Kind ans Kind erwarte."

Das wäre der Moment gewesen, wo ich deine Nummer geblockt hätte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von luvi am 17.11.2019, 22:15 Uhr

Hallo,
Vorneweg, es tut mir leid, dass dein Kind gebissen wurde, aber....

Woher soll die andere Mutter wissen, dass ihre Tochter deine gebissen hat. Der Kindergarten darf ihr das nicht sagen. Schweigepflicht. Nur, dass ihre Tochter gebissen hat, aber nicht wen.

Vielleicht hat die Mutter dein Kind nicht soooo genau betrachtet, dass ihr die Verletzung aufgefallen ist.

Du solltest das Gespräch mit den Erziehern suchen und schauen, dass die dein Kind mehr schützen. Die Mutter ist nicht dabei, die Erzieherinnen schon.

Warum sprichst du die Mutter nicht direkt darauf an, sondern erwartest eine Reaktion von mir.

Glaubst du tatsächlich, dass es am Verhalten des Kindes im Kiga was ändert, wenn die Mutter mit ihr spricht? Glaubst du nicht, dass die Mutter das schon etliche Male versucht hat?

Übrigens, eine Freundin von mir, meinte mal, dass sie nicht so abfällig über eine Bekannte und deren Kind hätte sprechen sollen, als sie selbst noch kinderlos war. Ihr erstes Kind war dann nämlich ein ziemlicher Wildfang und hat andere Kinder auch verletzt.

LG luvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von pauline-maus am 17.11.2019, 22:17 Uhr

Genau , denn so bissig mit Zähnen, wie das eine zum anderen Kind ist, ist die die posterin -Mutter verbal dem Kind der anderen Mitte gegenüber.
Hier geht es nicht ums Recht bekommen , sondern um ohne großes brimborium die Sachlage zu entschärfen und das werden sicher nicht die nichtanwesenden Mütter ausrichten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von 3wildehühner am 18.11.2019, 1:45 Uhr

Wer nicht in der Lage ist, sich zu entschuldigen und seine Fehler einzusehen, sollte das von anderen nicht ( auch noch unbegründet!) einfordern.
Ich denke da gerade an das Foto-Posting.
Warum heute nur noch WhatsApp benutzt wird und nicht mehr so profane Dinge wie Telefon oder gar ein Vier-Augen-Gespräch , um Dinge, die stören, anzusprechen, erschließt sich mir nicht.

Warum eine Mutter eine Entschuldigung einfordert von einer Mutter eines Kindes , welches in der ABWESENHEIT seiner Mutter im KINDERGARTEN einem anderen Kibd weh getan hat , erschließt sich mir auch nicht.

Aber mir erschließt es sich ebenfalls nicht, wie jemand, der ein fremdes Kind filmt und dessen Eltern das untersagen, dennoch weiter filmt und sich darüber aufregt, dass das Kind neben dem eigenen Kind steht..Anstatt das eigene Kind aus der Gruppe herauszuholen und solo zu filmen. Und dich für das Filmen, welches laut Datenschutzgesetz nicht geht, wenn es nicht gewünscht ist, zu entschuldigen. Da hätte es nämlich tatsächlich auch etwas zu entschuldigen gegeben, welches du alleine zu verantworten hast.

Lustigerweise haben fast alle User hier die Situation anders gesehen als du.

Das erinnert mich an den Geisterfahrer:UPS, da fahren ja alle auf der falschen Spur...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Lovie am 18.11.2019, 5:51 Uhr

Die Foto situation war eine gänzlich andere. Nur mal nebenbei. Da stand mein Kind meilenweit entfernt von dem anderen das einmal für 2 Sekunden mit dem Rücken zu mir durchs Bild lief.

Ich weiß nicht, ob ich mich wirklich so undeutlich ausdrücke...

1. Ich sehe, dass fast alle anderer Meinung sind und akzeptiere das und werde aufgrund dessen auch nichts mehr zu der bekannten sagen. Ich darf dennoch meine Meinung dazu behalten und die ist nunmal anders.

2. Es geht mir gar nicht um eine Entschuldigung in der Art dass die Mutter irgendwas falsch gemacht hat, sondern um die Vermittlung von "ist mir nicht wurscht was da passiert ist auch wenn ich nix dagegen tun kann" (beileid würde es wohl eher treffen als eine Entschuldigung, aber das ist auch kein passendes Wort dafür)

3. Wenn ich einen Fehler mache, dann entschuldige ich mich durchaus dafür. (hätte ich bei dem Foto Post vielleicht noch schreiben können, dass mir die andere Mutter seitdem nicht mehr über den Weg gelaufen ist, vielleicht war deren Kind krank oder whatever)

4. Die Kommunikation mit der bekannten Mutter des beißkindes erfolgt beiderseits per WhatsApp oder eben bei den Treffen persönlich.

5. Die Verletzung meines Kindes ist unübersehbar.

Gut, ich denke ich kann es nicht noch deutlicher machen, als ich es versucht habe.

Danke allen für eure Antworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von luvi am 18.11.2019, 9:25 Uhr

Lovie,
Auch wenn die Verletzung deines Kindes unübersehbar ist, steht ja nicht der Name des Beißkindes drunter. Oder soll die Mutter anhand des Gebissabdrucks ihr Kind erkennen.

Vielleicht haben die Erzieher der Mutter auch nichts von dem Vorfall erzählt?

Spreche die Mutter darauf an, wenn dich ihr Verhalten so stört!

LG luvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von pauline-maus am 18.11.2019, 11:44 Uhr

wenn ich dich näher kennen würde und wüßte, wie du tickst , würde ich mich um des lieben friedens willen entschuldigen , auch wenn ich davon nicht berzeugt bin
aber dann hat die lebe seel ruhe und ich auch
und der kontakt zu dir , den würde ich einschränken , seeeehr einschränken , schon allein zur sicherheit deines kindes;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Als Mutter eines "Opferkindes"....

Antwort von KathrynJ am 19.11.2019, 7:13 Uhr

...schreibe ich meine Sicht der Dinge.
Erst mal wundere ich mich, dass Du hier nachfragst, wenn Deine Meinung in Stein gemeißelt ist.

Mein Kind wurde zwei Mal verletzt, aber ich habe das den KiGa regeln lassen. Eine Entschuldigung der Eltern (warum nur der Mutter?) habe ich nie erwartet, da ich zu 99% davon ausging, dass es ihnen auch leid tut.
Ich hätte sie nie per Mail oder ähnlichem angeschrieben, und eine Entschuldigung eingefordert, weil DAS auch keine Art ist!
Mein Kind war damals sprachlich extrem weit voraus, und andere Kinder konnten sich dann in einer Situation eben nur "körperlich" wehren.
Wichtig war mir, dass die Erzieherinnen da ein Auge drauf hatten, was sie auch getan haben.
Einmal habe ich den Vater des "Täterikindes" vor dem KiGa gesehen, und er hat total streng eine Entschuldigung des Kindes eingefordert. Am Umgang mit dem Kind war mein erster Gedanke: Kein Wunder, dass es so aggressiv ist...

Kinder schubsen, beißen, das kommt vor. Und normalerweise kann das der KiGa intern sehr gut regeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Wunschkind916 am 19.11.2019, 8:40 Uhr

So sehr hinkt der Vergleich gar nicht...
Es geht ja sogar so weit, das in dem Beispiel mit der Arbeit auch noch der Mann von dem anderen Mann eine Entschuldigung für das Verhalten dessen Frau erwartet hätte...


Ich wäre nicht sauer
Klar wäre eine Rückmeldung,schön, damit man weiß, das es ihr nicht gleichgültig ist,was ihr Kind da macht. Aber ich weiß, das man da oft wie erstarrt ist
Ich hab leider auch einen beißer... der kann super sprechen, ist jetzt 3 Jahre und 2 Monate alt und beißt auch immer mal wieder (ein Mädchen, das er sehr mag).

Ich will auch, das er sich dann entschuldigt, aber trotzdem frage ich mich, was so eine erzwungene Entschuldigung bringen soll.

Die Situation, Dein Kind sitzt am Tisch und Malt, das andere Kind beißt plötzlich, klingt zwar komisch, aber vielleicht war es auch anders
Vielleicht wollte das andere Mädchen den Stift, mit dem Dein Mädchen gerade Malte.
Vielleicht hatte H. Deine Tochter (mehrfach) etwas gefragt und war frustriert, weil keine Antwort kam.
Da können 1000 Sachen ausschlaggebend gewesen sein.

Und 2 Tage später kann sich ne 4jährige zwar noch daran erinnern, dass gebissen wurde, aber ich glaube nicht, dass sie noch weiß, warum und sich gefühlsmäßig daran zurück erinnern und aufrichtig entschuldigen könnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von erbsi1 am 19.11.2019, 9:26 Uhr

Ich kann dich total verstehen, und würde da auch mit der Mutter und Erzieherin sprechen, da es keine einmalige Sache ist. Mein sohn hatte mit 3,5 auch einen jungen in den Arm gebissen. Es war mir furchtbar peinlich. Die Erzieherin meinte der Junge hätte meinen Sohn unter dem Tisch eingesperrt und wollte ihn nicht rauslassen, aus lauter Verzweiflung und weil mein Sohn sich nicht anders zu helfen wusste hatte den jungen gebissen. Wir haben zu Hause dann eine Entschuldigungskarte gebastelt. Es ist nie wieder passiert. Von daher sind die Kinder in dem Alter wirklich schon soweit dass sie alles verstehen und genau wissen dass sie den Kindern weh tun. Und das ist wirklich schmerzhaft so ein biss. Dass deiner Tochter aus Reflex dem Mädchen nicht eine geklatscht hat. Ich denke in der Situation ist wichtig dass du deine Tochter bestärkst sich zu wehren. Und wenn es nötig ist dann auch körperlich. Denn die andere scheint es ja nicht zu begreifen. Sie muss sie ja nicht verprügeln aber laut und deutlich verbal wehren und die Beisserin wegschubsen. Würden wir ja auch machen. Also ich hoffe deiner Tochter bleibt von weitere verletzung verschont. Armes Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe den Eindruck,

Antwort von cube am 19.11.2019, 9:30 Uhr

du erwartest, das die Mutter sich dafür entschuldigt, weil ihr Kind so schlecht erzogen ist? Im Gegensatz zu deinem?
Wenn man die Foto-Geschichte mit dazu nimmt, entsteht für mich eher das Bild einer Mutter, die gerne auf vermeintliches Recht besteht und die anderen eben dafür verantwortlich sind, wenn irgendetwas nicht so läuft, wie du es gerne hättest.
Ich kann mich natürlich täuschen - wie gesagt, es ist ein Eindruck.
Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dein Kind darin zu stärken, sich eben nicht mehr direkt neben dieses Mädchen zu setzen?
Man ist auch immer ein bisschen selbst mit dafür verantwortlich, Situationen zu ändern.
Du oder die Mutter des Mädchens können es nicht ändern, das dieses Kind offenbar immer wieder mal im KiGa beisst. Dann geh du doch hin und stärke dein Kind darin, Abstand zuhalten. DAS kannst nämlich beeinflussen.
Ich bin mir auch sicher, das es der Mutter auch unangenehm ist. Mir wäre es das zumindest. Was ich aber ganz sicher nicht tun würde: mich in einer Art und Weise bei der anderen Mutter zu entschuldigen, als wenn ich praktisch Schuld wäre und nun Abbitte leisten müsste.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe den Eindruck,

Antwort von Lovie am 19.11.2019, 13:36 Uhr

erwartest, das die Mutter sich dafür entschuldigt, weil ihr Kind so schlecht erzogen ist? Im Gegensatz zu deinem?

NEIN!

HIMMEL. drücke ich mich wirklich so derartig unklar aus.

Es geht mir gar nixhr um eine ent Schuldung.

Es geht mir nur um das Gefühl, dass es der anderen Mutter nicht piepegal ist. Anteilnahme ausdrücken. Beileid, Mitleid. Mitgefühl.

Ich gebs auf, echt.

(eine Userin hier schrieb am Anfang ihres Postings "vorab :es tut mir leid dass dein Kind gebissen wurde - - > genau DARUM würde es mir gehen, nicht mehr und nicht weniger.)

Nur fürs Protokoll : Ja natürlich habe ich gerne Recht. Wer hat das nicht!??

Nein, mein Kind bzw meine Kinder sind nicht perfekt erzogen und nein ich schließe nicht aus, dass die auch mal austeilen, sei es verbal oder körperlich.


Und: ich fragte nach ANDEREN Meinungen, die ich zur Kenntnis nehme, aber nicht annehmen muss. Was ich daraus ziehe ist, dass ich die andere Mutter nicht ansprechen werde, weil ich offensichtlich alleine stehe mit meiner Meinung. Das ist auch okay, muss mir dennoch nicht gefallen. Nichtsdestotrotz war das Posting sinnvoll, eben weil ich nun eines besseren belehrt wurde, den Mund zu halten und nichts in der Richtung zu erwarten. Was immer noch besser ist, als mich im real life in die nesseln zu setzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von kati1976 am 19.11.2019, 18:53 Uhr

Warum soll die Mutter sich entschuldigen? Sie ist doch gar nicht dabei gewesen.

Verlangst du von den Erzieherinnen auch einen Entschuldigung? Die sind ja in der Zeit beim Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von Felica am 20.11.2019, 20:55 Uhr

Genau, logiych muss die Mutter das wissen: hallo Luise, na wen hast du den heute gebissen.

Klar diese Frage stellt die Mutter bestimmt immer beim abholen des Kindes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe den Eindruck,

Antwort von KathrynJ am 21.11.2019, 10:23 Uhr

Es geht mir nur um das Gefühl, dass es der anderen Mutter nicht piepegal ist. Anteilnahme ausdrücken. Beileid, Mitleid. Mitgefühl.

Mein "Beileid" drücke ich nur aus, wenn jemand gestorben ist.

Ansonsten: Es ist DEIN Gefühl, dass es der Mutter egal sein könnte. Ob es ihr egal ist, weißt Du nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wärt ihr sauer/enttäuscht?

Antwort von lisa182 am 27.11.2019, 16:43 Uhr

Wenn ich mitbekomme, mein Kind wird von einem anderen absichtlich verletzt/ geärgert habe ich auch sofort den Impuls es zu schützen und bin innerlich aufgewühlt.

Es ist nicht leicht dann immer die perfekte Reaktion zu finden.

Umgekehrt habe ich mich auch schon bei Mamas entschuldigt, wenn meine Kinder zu weit gegangen sind. In der Situation auch meinem Kind erklärt: „Schau, wie der ... jetzt weint, das tut ihm richtig weh.“ Oder zu meiner älteren: „Denk mal dran, wie es war, als du ausgeschlossen worden bist. Wie du da traurig warst...“ Ich hab auch schon geschimpft in solchen Situationen.

Ich möchte meine Kinder zu empathischen Menschen erziehen. Gleichzeitig habe ich überhaupt kein Problem mich für mein Kind zu entschuldigen. Das ist mir dann ja selbst ein Bedürfnis, weil mir das andere Kind leid tut und mir tut es nicht im geringsten weh.

LG Lisi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.