Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 05.04.2017, 17:25 Uhr

Ich glaube, das ist sehr unterschiedlich und kommt auch sehr auf die jeweilige Schule an

Ich habe bei unseren Einstellungsgesprächen im Amt (allerdings mittlerer Dienst) auch oft absolut unterirdische Rechtschreibung gesehen und auch wenn man beim Finanzamt nicht ultimativ gut rechnen können muss - wenn einem nicht klar ist, welchen Dreisatz man bilden (nicht mal rechnen!) muss, wenn man bei 19% USt-Satz bei einem Pullover-Kauf die USt ermitteln soll... aber selbst das haben gefühlt 4/5 der Bewerber nicht hinbekommen. *seufz*

Andererseits - wenn ich mir anschaue, was meine Tochter jetzt vom Abi erzählt hat und was sie gelernt hat und was sie vorher gemacht haben - und wenn ich das mit meiner Zeit "damals" ;-) vergleiche - es ist einiges anders geworden, insbesondere wird freier Vortrag, Referate, Präsentationen etc. viel mehr geübt - was ich verdammt gut finde, ich tue mich immer noch schwer, wenn ich einen Vortrag halten soll und vor Gericht stehe. Aber das auf Allgemeinbildung und Rechtschreibung verzichtet würde, kann ich - zumindest hier für unser Gym - nicht bestätigen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.