Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Einstein-Mama am 05.04.2017, 16:06 Uhr

Häh? es geht doch um rechtschreibung, nicht ums Leseverständnis???

Leewja, so war das bei meinem auch. Sowie er lesen konnte, sah man das Kind nur noch lesend. Bis heute ist das noch so. Ich glaube der hat mittlerweile dreimal so viele Bücher gelesen als ich bisher.
Textverständnis, Wortschatz, Grammatik, war alles immer hervorragend, aber die Rechtschreibung eine Katastrophe.
Wie gesagt, hat sich ab der 10. Klasse relativiert. Wenn er sich nicht konzentrieren muss, schreibt er immer noch schreckliche Fehler, wenn es drauf ankommt kann er es aber mittlerweile wirklich fehlerfrei.
Also, falls dich das beruhigt!

Ansonsten bekam das Kind leider bereits in der Grundschule Diagnosen von den Lehrern um den Kopf gehauen. Also eigentlich haben beide ADS und ADHS und einer ist sogar angeblich autistisch.
Ich habe mich zum Glück nie beirren lassen und sie weder testen lassen, noch auf irgendwelche Medikamente eingelassen. Ich bin mir zwar sicher, MIT Ritalin etc. hätten wir es manchmal einfacher haben können, aber ich sah und sehe da bisher keinen Handlungsbedarf. Die Konzentration hat sich bei meinem Großen irgendwann von alleine eingestellt, als die fieseste Pubertätsphase vorbei war.
Daher bleibe ich auch beim Kleinen gelassen.
Also nur für den Fall, dass mal irgendeiner meint, bei deinem Kind stimmt irgendwas nicht. Klingt für mich alles sehr bekannt und von daher harmlos!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.