Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 28.05.2017, 16:10 Uhr

So, ein brandaktuelles Beispiel fällt mir ein.

Frau GE. Hat ja gesagt "unsere Gesellschaft wird sich verändern. Und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf"

Problem ist das dass kaum jemand will. Ich finde unsere Gesellschaft nämlich gut.
Ich bin auch sehr dafür, Flüchtlinge aufzunehmen und sie hier zu integrieren. Ich will aber nicht dass es deswegen drastische Veränderungen gibt.

Warum soll unsere Gesellschaft sich drastisch verändern?

Das ist der Punkt. Ich kenne kaum jemanden, der das will. Natürlich müssen sich die Hilfesuchenden an unsere Gesellschaft anpassen. Nur so wird es gehen.

Religion wird geachtet. Ist aber Privatsache. Gerne dürfen Frauen auch Kopftuch tragen. Stört mich überhaupt nicht.

Diese strenge Religiosität beängstigt mich. Dieses intolerante, fast schon faschistische. Davor habe ich wirklich Angst.

Und auch davor, dass sich unsere Gesellschaft drastisch verändert.

Mein Sohn soll in einer Welt ohne religiösen Fanatismus aufwachsen in der Männer und Frauen gleich viel Wert sind, Christen, Muslime, Hindus und andere, gleich viel wertet sind.

Auch Homosexuelle sind genau so wertvoll..

Dieser sehr starke Zuzug aus Ländern, wo das eben nicht so ist PLUS der Weigerung, über eigene Werte nachzudenken, Grenzen zu setzen, PLUS einer Toleranz, die sogar Hassprediger predigen lässt PLUS dem Ausspruch wie schön es sei dass unsere Gesellschaft sich drastisch verändert, das macht mir wirklich Angst. Leider muss ich das zugeben. Ob das angebracht ist, oder nicht.

Ich kenne viele tolle Menschen aus Syrien, Eritrea die hier ganz normal leben. Gar kein Problem. Davor, dass diese Menschen sich hier integrieren, habe ich gar keine Angst.

Aber wir müssen Grenzen setzen.Ich will dass unsere Gesellschaft so offen und tolerant bleibt. Und je mehr Fanatiker und Verbrecher unbehelligt hier sein dürfen und sogar Mitgliedschaft in einer Islamistengruppe als Asylgrund gilt,um so mehr ist diese Offenheit und Toleranz in Gefahr.

Wir sind inzwischen so weit, dass Weihnachtsmärkte mit Maschinengewehren bewacht werden und dass Konzerte Hochsicherheitsveranstaltungen geworden sind.

Eine solche Gesellschaft wollte ich für meinen Sohn eigentlich nicht haben. Aber jetzt ist es so. Und angeblich sind alle machtlos und können nichts dagegen tun.

Das ist wirklich beängstigend.auch dass Wir da immer mehr abstumpfrn und es ganz normal geworden ist.

Solche Zustände wollte und will niemand.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.