Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Jessi757 am 28.05.2017, 16:33 Uhr

So, ein brandaktuelles Beispiel fällt mir ein.

Leider spricht es niemand offen aus, dass wir nicht wollen, dass sich unsere Gesellschaft verändert.

Mich stören die islamisch gebundenen Kopftücher sogar ganz extrem.
In der Großstadt sieht man sie nämlich massenweise.
Und ich habe ein absolutes Problem damit wenn einer Lehrerin ihre Kreuzkette im Unterricht verboten wird, die man ja kaum sehen kann, aber Schülerinnen Kopftücher tragen dürfen, die schon aus 50m Entfernung schreien : ISLAM,ISLAM. Die befinden sich ja auch im Klassenzimmer.
Hier in der Grundschule laufen schon einige Mädchen mit Kopftuch.
Sowas will ich nicht sehen. Da wird mir schlecht.
Und das schwarze Schreckgespenst im Bahnhof hat mich wieder mit großem Unwohlsein in die U-Bahn steigen lassen.

Nee, mir sind das einfach zu viele.
Früher haben mich Kopftücher auch nicht gestört. Da waren sie aber auch nicht so massiv vertreten.

Es kann mir wurscht sein welcher Religion jemand anhängt solange mir sie niemand aufs Auge drückt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Frauen die sich nicht verhüllen habe ich als nette, freundliche Mitmenschen kennen gelernt. Die mit Kopftuch bleiben meist unter sich.

Über Asyl für Terroristen fällt mir einfach nichts mehr ein.
Das will mir nicht in den Kopf.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.