Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
Partnerschaft - Forum Partnerschaft - Forum

Re: ich als Spiesserin

halte das Modell auch nicht fuer dauerhaft tragbar.

Ich glaube, es geht solange gut, wie man selber nicht zu viel in eine Beziehung investiert, der andere eben nicht "Der Eine", somdern einer von ""Vielen"" oder ""Mehreren"" ist. Und weil man nicht hundertprozentig in der Beziehung ist, macht es einem nichts aus, dass der andere weitere "Beziehungen"hat.


Aber wenn man richtig verliebt ist oder liebt, da kann ich mir nicht vorstellen, dass das geht. Da waere ich eifersuechtig.

Auch so praktische Fragen finde ich unloesbar. Wer faehrt wann mit wem in Urlaub, wenn alle zusammen fahren, wer sucht denn den Urlaubsort aus. Das finde ich schon in einer Kernfamilie nicht immer einfach.

Oder Weihanchten. Wo wird gefeiert, was wird gegeseen, wie wird gefeiert. Alle zusammen, wenn nicht, fuehlst sich da keiner zurueckgesetzt.

Vor allem, wer gehoert zu wem in krisenzeiten? Ein Onkel von mir ist gestroben, war ueber ein Jahr schwerkrank, Meine Tante ist gelernte Krankenschwester und hat ihn gepflegt. Und wie ich meine Mutter verstanden habe, war es eine Quaelerei weil er so krank war. Ganz ehrlich, da sie ja seine F rau war, die alleinige, einzige, seit vierzig Jahren angetraute, war klar, dass ausser ihr sonst niemand in Frage kam. Aber wenn der mehrere gehabt haette, bin ich sicher, haette sie sich das irgendwie gespart. Von daher meine Frage, wer denn was macht, wenn man mal nicht jung und gesund ist.

Wenn einer aus mehreren Beziehungen Kindern hat und jedes hat ein event, Kommunion, Konfoirmation, geburtstag, Turniersieg, zu welchem Kind geht man dann?

Ganz ehrlich, das waeren die Fragen, die mich umtreiben nach 20 Jahren Ehe. Sexualmoral finde ich da eher weniger interessant oder problematisch. Eine liebe Freundin hatte in unseren Jugendjahren oefter aeltere, verheiratete Freunde. Da war auch Sex nie das problem, sie war auch nie eifersuechtig auf die jeweiligen Ehefrauen weil die angeblich immer nur noch wegen der Kinder yusammen wearen, aber sie hat wahnsinnig darunter gelitten,dass die Kerlchen an weihnachten nie da waren, sie immer nur verhuschte Wochenende hatten als Urlaub, aber nie richtig weg waren usw.

Von daher, jedem das seine, aber ich bin aich gespannt, wie lange sowas gut geht.

Benedikte

von Benedikte am 20.02.2013

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im Partnerschaft - Forum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia