Elternberatung
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben

Ernährung von Babys und Kleinkindern

Muttermilch ist ohne Frage das Beste für ein Baby. Aber was, wenn Sie nicht (mehr) stillen können oder wollen? Babys Verdauung ist noch sehr empfindlich, deshalb können Sie bei seiner Ernährung gar nicht sorgfältig genug sein. Hier finden Sie Antworten zu allen wichtigen Ernährungsfragen im ersten Lebensjahr - vom Stillen über die beste Milchnahrung, bis hin zur Beikost und dem Übergang zum Familienessen.

 
Fläschchen fürs Baby: Lieber zu kalt als zu heiß
Kinderärzte warnen: Kein Honig im 1. Jahr!

Häufig gelesen:

Welche Milch Fläschchen zubereiten Der erste Brei Vielseitige Beikost Babys Verdauung
 
Stillen ist das Beste

Stillen ist das Beste!

Muttermilch ist ein wahres Wunder der Natur! Mit dem Stillen
bekommt ein Baby immer genau den Nährstoffmix, den
es gerade in der jeweiligen Phase seiner Entwicklung braucht.
Von Präbiotika bis hin zu mehrfach ungesättigten Fettsäuren
ist alles enthalten ...

Hier geht’s zum Stillbereich

Welche Milch fürs Fläschchen

Welche Milch fürs Fläschchen?

Nicht oder nicht voll gestillte Babys sollten im ersten Jahr industriell hergestellte Säuglingsmilchnahrung erhalten, so dass sie alles bekommen, was sie für ihre Entwicklung brauchen.

Milch für besondere Bedürfnisse

Besprechen Sie die Wahl einer speziellen
Milchnahrung immer erst mit Ihrem Kinderarzt.
Es ist wichtig, vorher alle medizinischen
Fragen zu klären. Infos finden Sie hier im
Special Milch für besondere Bedürfnisse
mit diesen Themen:

Milch für besondere Bedürfnisse
Kuhmilcheiweißallergie

Was ist eine Kuhmilcheiweißallergie ...?

Bei einer Kuhmilcheiweißallergie reagiert der Körper
allergisch auf das Eiweiß in der Kuhmilch, wobei die
Symptome sehr unterschiedlich sein können.

bitte lesen Sie hier weiter

Laktoseintoleranz

Laktoseintoleranz

Kinder, die den Zucker in der Milch, die Laktose,
nicht vertragen, leiden unter Bauchweh und Durchfall.
Man spricht von einer Laktose-Unverträglichkeit.

bitte lesen Sie hier weiter

Babys Fläschchen

Babys Fläschchen

Was muss ich bei der Zubereitung beachten? Wie oft und
wie lange sollten Fläschchen und Sauger sterilisiert werden?
Alle Tipps für daheim und unterwegs.

bitte lesen Sie hier weiter

Babys Verdauung

Babys Verdauung

Nach der Geburt werden Babys Magen und Darm vor große
Herausforderungen gestellt: Milch aufnehmen, verwerten
und verdauen, das alles müssen sie erst lernen!

bitte lesen Sie hier weiter

Hier können Sie sich mit anderen
Müttern austauschen:

Mit anderen Müttern austauschen

Ab Ende des 4. Monats: der erste Brei

Nicht alle Babys sind jetzt schon bereit
für "feste" Nahrung. Zeit für das erste
Löffelchen wird es dann, wenn Ihr
Kind Interesse am Essen zeigt.

Achten Sie auf Ihr Baby, dann klappt
die Einführung der Beikost leichter.

Erster Brei
Ab Ende des 5. Monats

Ab Ende des 5. Monats

... sollten Sie eine weitere Still- oder Fläschchenmahlzeit
durch den Milch-Getreide-Brei ersetzen. Jetzt wird Ihr
Baby so richtig aktiv und braucht viel Energie ...

bitte lesen Sie hier weiter

Ab Ende des 6. Monats

Ab Ende des 6. Monats - Vielfalt ist wichtig

Nun lernt Ihr Baby immer mehr Nahrungsmittel kennen.
Damit werden die Weichen gestellt zu einer vielseitigen
Ernährung. Aber bitte immer Schritt für Schritt ...

bitte lesen Sie hier weiter

Ab Ende des 10. Monats

Ab Ende des 10. Monats

... können Sie Ihr Kind langsam daran gewöhnen,
am Familienessen teilzunehmen. Es hat nun genug
Zähnchen, um auch mal fester zuzubeißen ...

bitte lesen Sie hier weiter

Wie viel Milch soll es nun sein?

Wie viel Milch soll es nun sein?

Ab dem 10. Lebensmonat ist der Milchbedarf nicht mehr
so hoch. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung
schlägt etwa 400 ml Milch vor.

bitte lesen Sie hier weiter

Nach dem ersten Geburtstag

Nach dem 1. Geburtstag ...

Damit sich Ihr Kind auch weiterhin gesund entwickeln kann,
sollte seine Ernährung ausgewogen und die Lebensmittel
möglichst schadstoffarm sein.

bitte lesen Sie hier weiter

 

Rund ums Baby - Newsletter

Tipps und Infos! Unser Newsletter hält
Sie auf dem Laufenden!

Rund ums Baby Newsletter
Sigikid-Schmusemaus
Videos mit Prof. Michael Radke
Fragen

VIDEOS

mit Prof. Dr. med. Michael Radke
Bio und Öko

BIO und ÖKO

Vor allem für Kinder sollte die
Ernährung so weit als möglich
schadstofffrei sein.

BIO
Ernährung im ersten Lebensjahr

Ernährung im 1. Lebensjahr

Diesen Ernährungs-Fahrplan empfiehlt das Forschungsinstitut für Kinderernährung FKE für Kinder bis zum ersten Geburtstag.

Viel trinken

Viel trinken ..!

Viele Kinder trinken zu wenig - z.B. weil sie über dem Spielen ihren Durst ganz vergessen. Deshalb sollten Sie Ihrem Kind immer wieder etwas zu trinken anbieten ...

Die Ernährung im 2. und 3. Jahr

Die Ernährung

... sollte alles bieten,
was Kinder für ihre
Entwicklung wirklich
brauchen:

Nährstoffe, Vitamine,
Ballaststoffe und
Spurenelemente ...

bitte lesen Sie hier weiter

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2014 by USMedia.     Alle Rechte vorbehalten.