Partnerschaft - Forum Partnerschaft - Forum
zurück

Re: Tinchenbienchen

Doch, die Irritation kann ich grundsätzlich verstehen.
Ich muss aber, wie oben gesagt, niemandem etwas beweisen.
Mein Seelenleben, genau da, wo es am verletzlichsten ist, stelle ich dafür garantiert nicht öffentlich zur Verfügung.

Und die entsprechende Reaktion darauf bestätigt mich in meinem Gefühl dazu.

Ich sehe auch nicht, warum ich mich für Eifersucht mehr erklären muss als jeder andere hier.
Eifersucht existiert. Beim einen mehr, beim anderen weniger.
Und ja, ich nehme sie in Kauf. Das tut jeder, der eine Beziehung führt, denn ohne Beziehung hat man ja deutlich weniger Grund eifersüchtig zu sein.

Ich neige grundsätzlich nicht zur Eifersucht.
Aber ja, auch ich habe Unsicherheiten zu verzeichnen, an denen man mich besonders leicht treffen kann.

Wie ich damit umgehe?
Ich schaue genau hin, was mich schmerzt und versunsichert. Ich schaue, warum mich das trifft und ob das wirklich so sein muss.
In aller Regel nicht^^

Ich erzähle offen und ehrlich, was mich umtreibt und warum und überlege mir, was mir helfen könnte, mich aufzufangen.
Und ich überlege mir vor allem, was ICH tun kann, um damit umzugehen und sie loszuwerden.

Und manchmal schreie ich auch einfach laut und warte, bis der Anfall vorüber ist, denn wie wir alle wissen gibt es einfach Dinge, die uns in einem ungünstigen Moment besonders hart treffen, wo man sich hinterher fragt, warum man so schrecklich übertrieben reagiert hat.

Übrigens bin ich in unserem Geflecht nicht die einzige, die Eifersucht kennt. Es ist also nicht so, dass ich hier ständig kämpfe und alle anderen leben fröhlich vor sich hin.

von Tinchenbinchen am 21.02.2013, 12:31 Uhr

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum