Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
 
 
 
Partnerschaft - Forum Partnerschaft - Forum
Geschrieben von Butterflocke am 20.02.2013, 21:51 Uhr.

wir haben halt Gesetze und kulturelle/gesellschaftliche Gegebeneheiten,

die das Sexleben und die Formen des Zusammenlebens zu regeln versuchen bzw. Einfluß darauf haben.
Inwiefern das HIER weit verbreitete Konzept der Monogamie in der Natur des Menschen liegt, also biolgisch begründbar ist, und inwiefern es im Gegensatz dazu "erlernt" bzw. aufgezwungen (weil auch gesellschaftlich sinnvoll?!?) ist, ist noch die Frage....

In anderen Kulturen wäre die Lebensform der AP höchst normal!
Aber auch ich hätte sehr wahrscheinlich Probleme damit, mich auf ein solches Zusammenleben mit meinem Partner (oder mehreren) einzulassen.

Ich finde es beachtenswert, dass man sich trotz einer bestimmten Sozialisation an ein Lebensmodell heranwagt, das in vielen Köpfen als "unmoralisch" oder "verantwortungslos" gilt und das man selbst vielleicht auch nicht immer und nur zu 100% genießt und gut findet.
Kein Wunder, ist man doch bezüglich seiner sexualmoralischen Wertevorstellungen ganz anders "programmiert" bzw. geprägt worden.........

Verantwortungslos finde ich es nicht. Es ist verantwortungslos, darüber zu urteilen! Erst dadurch geraten die Kinder solcher Lebensgemeinschaften in´s Schußfeld.

Wie auch immer..
Ich bin mir für MICH auch relativ sicher, dass es ich es nicht schaffen würde so zu leben.
Es wäre ein experimentelles Modell, bei dem ich mich nicht auf´s Vorgelebte stützen, mich nicht an anderen orientieren und "festhalten" oder mich austauschen kann. Etwas, das einen sehr sensiblen Umgang erfordert.

Ich kenne nur Paare, die an diesem Versuch gescheitert sind.
Das heißt aber nicht, dass die Monogamie die einzig "richtige" oder Glück bringende Form des Zusammenlebens ist.
Es heißt nur, dass der Bauer noch immer (und überall auf der Welt) nur ungern frisst, was er nicht kennt....;-)

In diesem Sinne wünsch ich Euch viel empfundenes Glück!!!

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im Partnerschaft - Forum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia