*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von krokodilchen am 23.09.2016, 11:43 Uhr

Zustände in deutschen Massentieezuchtbetrieben

Jep, genau so sieht es aus. Wir verzichten größtenteils auf tierische Bestandteile
im Essen, wenn sie denn enthalten sind, dann eben vom Biohof und exakt so
teuer. Da kostet ein gutes Huhn mal 15-20 Euro. Ist mit Schnitzel etc nicht anders.
Würde ich das täglich kaufen, wären wir pleite. Eier, Miclhprodukte- auch sauteuer. Deswegen wird auch das hier nur in Maßen verzehrt, nicht in Massen.
Warum wir das machen? Die Tierhaltung ist ein Grund,der andere ist, das ich auf anderem Wege produzierte tierische Nahrungsmittel für ungesund halte- Antibiotikarückstände etc, pp. - und abgesehen davon, selbst der Arzt sagt einem,
das Gesündeste ist das Prinzip Sonntagsbraten wie früher, nicht jeden Tag alles mit Hackfleisch, wie´s doch viele tun.

Irgendwer oben schrieb, ein Stück Seife reiche aus ökologischen Gründen völlig aus. Ist so, habe ich auch geraume Zeit praktiziert, war auch besser für die Haut.
Hatte allerdings jetzt einen herben Rückfall ins Duftwunderland der Industrie-
aber wenn die Produkte alle sind, nehme ich auch wieder Seife.
Nur was die Haarwäsche angeht, bin ich damit nie zufrieden. Rinse oder nicht,
ich sehe aus wie Struppi, aber Struppi trägt ohnehin Zopf.:-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.