Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Ellert am 07.10.2018, 17:44 Uhr

NEIN

hättet ihr da die Füße still gehalten? ist gefragt

und ich sage definitiv nein

Wenn in der Schule meinem Kind einer solch ein Weltbld erklären würde dann würde ich einschreiten
auch wenn es in eine andere Richtung falsch wäre genauso
Ein Lehrer hat neutral zu sein und sich an die Tatsachen zu halten
diese stehen im Lehrbuch und er hat da keinen persönlichen Zungenschlag reinzubringen.

Ich toleriere es umgekehrt auch nicht wenn Lehrer den Kindern erklären Deutsche wären alle an der Judenverfolgung schuld und sollten sich dafür überall entschuldigen, keines unserer Kinder hat damit je Schuld - ich übrigens auch nicht.
Ich finde das ganz schrecklich
aber mich entschuldigen oder bereuen kann ich es nicht, ich wars nicht
und Erbsünde ist nicht das was ich vertrete.
Auchd iese Richtung an Unterricht gibt es

Ebenso wie wir schon Lehrer hatten die den Kindern erklärten Gott würde es nicht geben , das darf er gerne glauben aber das hat er nicht als Wahrheit zu vermitteln.

Solche Sachen spricht man an mit dem Lehrer oder ggf rektor
im Unterricht das 3.Reich zu leugnen ( wenn das mehrere Kinder auch wirklich bestätigen würden) wäre mir eine echte Anzeige wert - das hat mit Stasimethoden nichts zu tun


dagmar

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.