Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Mehtab am 09.11.2018, 10:31 Uhr

Unterrichtsausfälle - Theorie und Realität

Bei uns fallen auch sehr viele Stunden aus. Wie viele Stunden seit Mitte September schon ausgefallen sind, und das bei G 8! Außerdem tricksen sie noch dauernd rum mit eigenverantwortlichem Arbeiten. Wenn der Mathelehrer nicht da ist, dann kommt halt der Sportlehrer und die Kinder müssen sich mit den Materialien für eigenverantwortliches Arbeiten beschäftigen. Das zählt dann nicht als Unterrichtsausfall, weil ja eine Lehrkraft da ist. Ich bin oft so wütend, dass ich mir überlege, ob ich an unseren Stimmkreisabgeordneten, der ja schon einmal Staatssekretär im Unterrichtsministerium war, schreibe.

Im Wahlkampf wurde unser Ministerpräsident des öfteren auf den Unterrichtsausfall angesprochen. Er meinte dann immer: "Ich werde mich drum kümmern." Daran könnte man ihn auch jetzt nach der Wahl noch einmal erinnern. Natürlich ist es nicht Aufgabe des Ministerpräsidenten, sich um jede einzelne ausgefallene Unterrichtsstunde zu kümmern, aber nach meiner Meinung fehlen in Bayern im Gymnasialbereich viele viele Lehrkräfte, die auf der Straße stehen, weil sie nicht eingestellt werden. Das ärgert mich sehr. Die jungen Leute haben keine Zukunft und wandern ab, obwohl sie in Bayern dringend gebraucht würden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.