Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von pauline-maus am 07.11.2018, 11:43 Uhr

knochenbrüche

ich frage nun auch mal hier nach erfahrungen diesbezüglich.
habe mir vor 9 wochen elle, speiche,oberamr und schulter gebrochen( 3 rippen auch) .
elle,speiche,oberarm wurden mit platten fixiert.
schmerzen hatte ich zu keinem zeitpunkt , beweglcihkeit kommt aber das handgelenk ist dick und steif obwohl die platten weiter weg davon sind.
meine angst nun, bleibt das so , das ich die hand nicht drehen kann? dauert es eben nur seine zeit?
ichbrauche meine hand berufsbedingt und habe eben dadurch angst

 
13 Antworten:

Re: knochenbrüche

Antwort von lilly1211 am 07.11.2018, 11:53 Uhr

Was sagt denn der Physio dazu? Ich denke die haben da viel Erfahrung.

Darf ich fragen wie dir das passiert ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von pauline-maus am 07.11.2018, 11:55 Uhr

ich hatte einen autounfall. die physio kann ja nix versprechen...sie meint das wird schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von Saarlandmami2 am 07.11.2018, 12:01 Uhr

ich habe mir im Februar den Finger gebrochen, allerdings konservative Behandlung mit Gips bis Höhe halber Unterarm.... 5 Wochen insgesamt und ab 3.Woche Physiotherapie. Ich brauchte 3 KG-Scheine und war komplett schmerzfrei im September. Kraftverlust im Handgelenk allerdings immer noch :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von Reh77 am 07.11.2018, 12:07 Uhr

Ich kann dir meine eigenen Erfahrungen schreiben, aber sage ganz deutlich, dass kann bei dir anders sein.

Mit 12 J. habe ich mir die Elle und Speiche direkt am Handgelenk gebrochen. Es wurde "nur" ruhiggestellt, da alles ordentlich lag.
Im ersten Jahr war die Beweglichkeit stark eingeschränkt, danach wurde es langsam besser. So nach drei Jahren war fast alles gut.
Vor 6 Jahren habe ich mir den Fuß gebrochen, OP und Schrauben, danach einen Vorfußentlastungsschuh. Schrauben sind drin geblieben, bleiben drin. Noch heute habe ich Probleme mit dem Fuß und kann keine weiten Strecken mehr gehen ohne große Schmerzen. Aber in den ersten zwei Jahren war es schlimmer als heute. Langsam wird es besser.
Also vielleicht braucht es bei dir auch Zeit, Geduld und Bewegungsübungen.
Alles gute dir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von lilly1211 am 07.11.2018, 12:15 Uhr

Nein nichts versprechen klar, aber ihre positive Einschätzung ist doch schon mal gut. Ihr würde ja auffallen wenn etwas besorgniserregend wäre.

Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von Shanalou am 07.11.2018, 15:35 Uhr

Das dauert seine Zeit. Häufig gibt es noch einmal eine Verbesserung, wenn die Platten entfernt werden. Ist ja auch kein Pappenstiel, was du da alles gebrochen hast. Aber ich würde mal vorsichtig von 6 Monaten ausgehen. Selbst wenn es länger dauert, muss das noch nicht unnormal sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von pauline-maus am 07.11.2018, 21:21 Uhr

Ich danke euch , das lässt hoffen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Reh

Antwort von leaelk am 08.11.2018, 9:09 Uhr

Hallo,
vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, die Schrauben im Fuß doch entfernen zu lassen.
Ich habe 2010 mein Knie komplett verschraubt bekommen und hatte nach der OP ständig Schmerzen und Probleme mit der Beweglichkeit.
Bei mir wurde es erst nach der Entfernung der Schrauben ganz schnell besser.
Auch die restliche Schwellung war nach der Entfernungs-OP SOFORT verschwunden.
Und ich habe nicht auf das Material reagiert. Das wurde damals getestet.

Der Orthopäde sagte manchmal, dass Beschwerden manchmal an den Schrauben liegen, auch wenn das rein vom logischen Denken her nicht sein dürfte, aber Körper würden sehr unterschiedlich auf solche "Fremdkörper" reagieren.
Genauer bekomme ich seine Erklärung leider nicht mehr zusammen.

LG leaelk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ leaelk

Antwort von Reh77 am 08.11.2018, 11:46 Uhr

Danke dir für deinen Tipp.
Werde es ansprechen.
Erst einmal wird da wohl nichts gemacht.
Zur Zeit sind die Zwillinge im Bauch das wichtigste, da will ich keine weitere OP.
Nach der Schwangerschaft ist das einen Versuch wert. Wäre schön, wieder richtig gehen und laufen zu können. Ach, wie gerne war ich den ganzen Tag in der Natur unterwegs.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Reh77

Antwort von Leena am 08.11.2018, 12:49 Uhr

Ich drück Dir und Deinen Zwillingen so sehr von ganzem Herzen alle Daumen!!!
Ich schaue schon regelmäßig ins Februar-Forum, ob es (hoffentlich gute) Nachrichten von Dir gibt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Reh77

Antwort von leaelk am 08.11.2018, 13:27 Uhr

Okay, ich wusste nicht dass Du schwanger bist.
Da würde ich natürlich auch unbedingt abwarten!
Alles Gute für Dich und die Mäuse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von dhana am 08.11.2018, 18:19 Uhr

Hallo,

ich hatte im Juni 2017 einen Unfall mit Schulterluxation und kleine Fraktur am Schulterblatt und einen 3fachen Bruch am Sprunggelenk.
Das Sprunggelenk wurde auch mit Platten und Schrauben versorgt.

Bei mir hat es lange gedauert bis das wieder wurde - ich war zwar dann ab Oktober wieder arbeiten, aber es hat noch ziemlich weh getan, der Fuß war weniger belastbar und ich hatte immer ein komisches Gefühl. Beweglichkeit wurde langsam besser, da war Reha und Physiotherapie sehr gut. Hat aber gedauert.. war bestimmt Weihnachten (also ein halbes Jahr) bis die Beweglichkeit wieder fast voll da war.
Die Schmerzen wurden dann immer weniger, aber das Gefühl weniger belastbar, ich muss vorsichtig sein.. war immer da. Wetterfühligkeit war immer da, jeden Wetterumschwung konnte ich vorraussagen, war nicht direkt Schmerzen, aber fühlbar.
Heuer im August kamen dann die Platten und Schrauben aus dem Fuß, die ersten 2 Tage waren heftig... aber dann wurde es sehr schnell besser und das beste, dieses ganze Gefühl, ich muss vorsichtig sein, der Fuß wäre weniger belastbar, ist komplett weg, meist denk ich gar nicht mehr dran. Beweglichkeit ist heute wieder voll da. Auch die Wetterfühligkeit ist weg...

Sprich - es wird besser, aber es dauert.. denk da mal nicht in Wochen, sondern in Monaten oder Jahren.

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: knochenbrüche

Antwort von Gold-Locke am 08.11.2018, 20:19 Uhr

Hallo,
ich habe mir vor 2 Jahren das Sprunggelenk recht kompliziert gebrochen. Der Bruch wurde mit einer Platte und Schrauben fixiert. Ich habe noch immer große Probleme mit dem Sprunggelenk, es ist fast immer geschwollen (auch morgens, wenn ich noch nicht groß gelaufen bin) und ich kann den Fuß nicht richtig abrollen, habe oft Schmerzen im Sprunggelenk. Bisher dachte ich immer, dass das an der Platte liegt. Nun hat ein Fuß-Spezialist jedoch festgestellt, dass im Heilungsprozess zwar der Bruch gut zusammengewachsen ist, der Knochen jedoch auch am Gelenk an Stellen gewachsen ist, wo kein Knochen hin gehört. Da "reibt" nun ständig Knochen auf Knochen und das ist beim Abrollen wie eine Sperre und ständige Reizung. Nun werde ich in 2 Wochen erneut operiert, u.a. muss Knochen weggefräst werden. In dem Zuge kommt auch die Platte wieder raus (welche theoretisch auch drin bleiben könnte, jedoch vorsorglich entfernt wird, wenn das Gelenk sowieso frei gelegt wird).
Davor habe ich mir nie Gedanken über Brüche gemacht. Ich dachte immer naiv, man hat kurzzeitig einen Gips o.ä. und danach ist wieder alles beim Alten.
Ich hoffe nun, dass mit meiner zweiten OP annähernd wieder Schmerzfreiheit und Beweglichkeit wie vorher hergestellt wird.
Dir drücke ich die Daumen, dass alles gut verläuft und du deine Hand bald wieder richtig bewegen kannst.

Liebe Grüße, Gold-Locke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.