Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Malus am 03.11.2018, 0:04 Uhr

Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Es ist fast schon Satire.
Die AfD gab ein Gutachten in Auftrag. Es sollte geprüft werden wie die Partei sich verhalten soll um einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen.

Tja. Wer hätte das gedacht. Die AfD sollte doch solche Begriffe wie "Volkstod " Oder ,"Umerziehung "meiden. Hört sich ein ganz klein bißchen nazimäßig an.Mimimalst,aber doch ein ganz klein wenig unschön.

Des weiteren sollte unterlassen werden,Gruppen herabzusetzen. Echt jetzt?
Keine Gruppen mehr herabsetzen?
Menno!

Jetzt bin ich mal gespannt. Dürfte schwierig werden.

Geilst!

Sie kann sich natürlich auch beobachten lassen. Wird vermutlich einfacher. Das andere wäre zu kompliziert

;-)

 
44 Antworten:

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen "

Antwort von Malus am 03.11.2018, 8:25 Uhr

Sollen einige prominente Afdler aus dem rechten Lager gesagt haben.....

Tagesschau de.

Selbsterkenntnis ist immergut. Man muss den Tatsachen ins Auge sehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen "

Antwort von Malus am 03.11.2018, 8:25 Uhr

Sollen einige prominente Afdler aus dem rechten Lager gesagt haben.....

Tagesschau de.

Selbsterkenntnis ist immergut. Man muss den Tatsachen ins Auge sehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen " äh

Antwort von Falbala am 03.11.2018, 9:35 Uhr

Antwortest du jetzt schon auf Deine eigenen Beiträge?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Auch im 2. Weltkrieg verfielen deutsche Soldaten der Schönheit des feindlichen Weibes"

Antwort von Leena am 03.11.2018, 9:43 Uhr

Bei uns gibt es gerade Wirbel um eine frischgewählte AfD-Landtagsabgeordnete, Alexandra Walter, und um Facebook-Kommentare, die vor knapp einem Jahr offenbar von ihrem Account gepostet wurden.

Eines meiner Highlights ist ja das hier: "Ja ja, auch im 2. Weltkrieg verfielen deutsche Soldaten der Schönheit des feindlichen Weibes. Im Bett haben die Herren dann alles preisgegeben. Die Fakten sind bekannt. Verrat an jeder Ecke hat zur Niederlage Deutschlands nicht unwesentlich beigetragen. So auch geschehen in der Einheit meines Großvaters: Der Vorgesetzte ließ sich von einer geilen Norwegerin aushorchen, die für die Englänger spionierte."

Tja, bei der Wortwahl glaubt man ja fest, den Großvater selbst sprechen zu hören...

Außerdem scheint sie öfters Vorträge von ehemaligen Angehörigen der Waffen-SS besucht zu haben, den einen (offenbar einen sehr Unbelehrbaren) bezeichnete sie demnach als einen ganz "tollen Menschen".

Und bei einem Thread um deutsche Kriegsverbrechen in Russland fragte sie wohl nach, ob der Schreiber bei den "angeblichen Verbrechen" selbst dabei gewesen sei und bezeichnete ihn als "Kommunist".

Ich finde ja, da sind auch ein paar Begriffe drin, die sich "ein ganz klein wenig unschön" anhören... auch wenn die Dame ja noch sich selbst sagt, sie sei weder rechtsextrem noch würde sie die NS-Zeit verherrlichen. Der hessische AfD-Vorstand will jetzt die Vorwürfe prüfen.

.
http://www.fnp.de/rhein-main/AfD-Landtagsabgeordnete-bedient-sich-auf-Facebook-rechtsextremer-Rhetorik;art801,3151831

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen " äh

Antwort von Leena am 03.11.2018, 9:44 Uhr

Wieso - sie antwortet doch nicht, sondern schiebt nur noch einen Gedanken nach... ist das nicht normal..?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen " äh

Antwort von Malus am 03.11.2018, 11:35 Uhr

Klar. Ich führe immer Selbstgespräche.
Was wolltest Du mir jetzt sagen?

Mich ein wenig lächerlich machen um dein
Selbstwertgefühl aufzubauen?

Ich verstehe die Frage nicht.
Ist mir als Ergänzung heute Morgen eingefallen.

Wirklich schlimm. Bitte vielmals um Vergebung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen " äh

Antwort von Falbala am 03.11.2018, 11:40 Uhr

Huch, das war ein Spaß....
Kommt nicht mehr vor, sorry.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen " äh

Antwort von Falbala am 03.11.2018, 11:41 Uhr

Hoppla, habe in das vorherige Posting geguckt, da fehlt mein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Dann können wir uns auch gleich auflösen " äh

Antwort von Malus am 03.11.2018, 11:44 Uhr

Sorry.
Bin selber jemand dessen Selbstwertgefühl ausbaufähig ist.

Ich dachte ich müsste mich schützen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Auch im 2. Weltkrieg verfielen deutsche Soldaten der Schönheit des feindlichen Weibes"

Antwort von Malus am 03.11.2018, 12:47 Uhr

Wartet mal ab.
Jetzt sollen sich die AfD Leute "am Riemen reißen ",denn eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz ist nicht gut. Das möchte die Partei nicht.

Die AfD hat aber kaum andere Inhalte. Wenn sie nicht mehr Gruppen herabwürdigen kann und keine völkische Rhetorik nutzen kann,bleibt so viel nicht übrig.

Deswegen werden sich jetzt die "ich will aber Gruppen herabwürdigen und Nazisprech benutzen "Leute abspalten.

Ich finde das total witzig. Und spannend.

So. Malus an Malus:

"Mensch Malus. Antworte doch nicht immer auf meine Posts "

Malus "warum nicht?"

Malus "weil Du ich bist "

"Malus "ach so. Ich ist doch eh ein anderer "

Malus "das nervt aber wie Sau "

Malus "na und. Ist der Ruf erst ruiniert....."

Malus "hör auf mit dem Mist. Es geht um ein ernstes Thema "

Malus "Du mich auch "

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 13:25 Uhr

Schadet der AFD sicherlich nicht, wenn sie sich mit ihrem Vokabular etwas zurück hält.

Flinten Uschis Machenschaften scheinen derweil für die Medien weniger interessant zu sein.

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/berater-affaere-bei-der-bundeswehr-strafanzeige-gegen-ursula-von-der-leyen-a-1233811.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Nynaeve2018 am 03.11.2018, 13:29 Uhr

Whatabout...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Malus am 03.11.2018, 13:36 Uhr

Ich bin eigentlich ein großer Fan der heute Show. Über die Bezeichnung "Flinten Uschi "rege ich mich allerdings immer tierisch auf. Ich bin kein Fan Ursula von der Leyens. Ich finde aber solche Namensverballhornungen übergriffig. Gilt sogar für Björn Höcke,denich gar nicht mag. Die Bernd Nummer habe ich nie kapiert.

Was hat jetzt Frau von der Leyen genau mit der Tatsache zu tun dass die AfD an verbaler Diarrhö leidet?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 13:43 Uhr

Nichts hat Frau von der Leyen damit zu tun
Ich hatte gerade den Bericht im Spiegel gelesen und hatte das Gefühl, dass über Affären und Ungereimtheiten anderer Politiker medial deutlich weniger berichtet wird. Aber vielleicht täusche ich mich auch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Nynaeve2018 am 03.11.2018, 13:49 Uhr

Wenn Du das erst jetzt gelesen hast, bist Du schlecht informiert. Dann solltest Du Deine Filterblase anders einstellen.
Oder war Dein Posten von "Flinten-Uschi" doch nur zum Ablenken gedacht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von As am 03.11.2018, 13:49 Uhr

Nur weil du Grad davon redest... Die Bernd-Nummer hab ich auch noch nie kapiert. Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 13:51 Uhr

Von was ablenken?
Werde meine Filterblase mal anders ausrichten, danke für den Tipp!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Nynaeve2018 am 03.11.2018, 13:53 Uhr

Du bist jetzt bei der Heute Show?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Malus am 03.11.2018, 15:23 Uhr

Frag mal Christian Wulff was er von dieser Theorie hält.

Im Übrigen geht es ja gar nicht um Affären ,sondern um die Essenz der Partei.

Die leben von nichts anderem als von Diffamierungen. Und das wissen sie selber. Deswegen sind sie ja jetzt so schlecht drauf. Theoretisch dürfte es ja kein Problem sein auf Herabsetzungen von Gruppen sowie Nazisprech zu verzichten.

......müsste doch zu schaffen sein.!

Jetzt sagen einige dann könne man die Partei ja gleich auflösen.

Das ist für mich Satire in Reinform.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bernd Höcke

Antwort von Leena am 03.11.2018, 16:54 Uhr

Zu Bernd Höcke hat sogar Wikipedia eine Meinung;

Die Tageszeitung Thüringer Allgemeine nannte ihn im März 2015, als der ehemalige AfD-Sprecher Bernd Lucke noch Mitglied der AfD war, irrtümlich „Bernd Höcke“. Nachdem Höcke diesen Fehler in einer Rede in Erfurt kritisiert hatte, verwendeten zuerst Oliver Welke in der heute-show und dann auch andere Satiriker absichtlich den falschen Vornamen. Daraufhin wurde der falsche Name auch von verschiedenen Nachrichtenmedien wie unter anderem der Tagesschau, dem heute-journal, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dem Spiegel TV und der B.Z. verwendet.Im Oktober 2017 hielt der FDP-Politiker Hans-Ulrich Rülke eine Rede im baden-württembergischen Landtag, bei der er mehrfach den Namen „Bernd Höcke“ nannte und schließlich antwortete, als er darauf aufmerksam gemacht wurde: „Der Mann heißt Bernd. Ich weiß es definitiv aus der heute-show.“Am 25. Januar 2018 wurde Höcke in einer Pressemitteilung des Bundestags irrtümlich „Bernd Höcke“ genannt, dies wurde noch am selben Tag korrigiert.

Ich würde sagen, das fällt unter "Treppenwitz". Äh - ich sag das jetzt mal einfach. Ohne Konjunktiv.

Bernd das Brot mag ich dagegen sehr!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 17:46 Uhr

Für mich ist ja die größte Satire in Reinform des heutigen Tages folgende Aussage der Welt "Wer hat denn die Migrationskrise gelöst? Es war Frau Merkel"
Einen Bruchteil von Sekunden dachte ich zuerst, in der Überschrift sei ein Schreibfehler, dann, es müsse sich um Postillion handeln, aber nein, es ist ernst gemeint.

So erlebt jeder Satire auf unterschiedliche Art und Weise
Ist doch schön, wenn wir noch lachen können.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article183211766/Streit-in-der-EVP-Wer-hat-denn-die-Migrationskrise-geloest-Es-war-Angela-Merkel.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bernd Höcke

Antwort von Malus am 03.11.2018, 18:34 Uhr

Ich war sehr lange der Meinung dass er Bernd heißt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Malus am 03.11.2018, 18:46 Uhr

Immerhin hat Frau Merkel kein Gutachten extra intern in Auftrag gegeben "wer hat die Migrationskrise gelöst?"

Und dann entsetzt festgestellt "Upps. Das war ich ja gar nicht. Obwohl das so in der "Welt "steht. "

Gut. Der Vergleich ist doof.

Vielleicht fällt jemanden ein intelligenterer ein.

Und what about Kramp Karrenbauer?

Die hat doch tatsächlich behauptet,die soziale Ungleichheit in Deutschland sei ein großes Problem. Sollte ma lein internes Gutachten in Auftrag geben "wer war die letzten 13 Jahre an der Regierung "und dann sagen "Upps...."

Immer diese überraschenden Gutachten. Mensch.

What about.......mir fällt nix mehr ein.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Einstein-Mama am 03.11.2018, 19:02 Uhr

Was war gleich nochmal das Thema des Threads?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 19:06 Uhr

Die Afd. Fällt dir schwer zu folgen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Einstein-Mama am 03.11.2018, 19:13 Uhr

MIR eher nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 19:14 Uhr

Ich schrieb zwar nur von meinem heutigen persönlichen Satire Empfinden, genau wie du. Schade, dass das gleich unter what about abgetan wird, nun denn.

Aber zu Frau Kramp Karrenbauer fällt mir tatsächlich noch was ein, vielleicht habe ich es auch in falscher Erinnerung und ich verwechsele da etwas, aber ist das nicht die Dame, die die deutsche Bevölkerung als RATTEN bezeichnet hat? Ups, ist das auch what about?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Malus

Antwort von Einstein-Mama am 03.11.2018, 19:16 Uhr

Um weiterhin nicht beim Thema zu bleiben... wie wäre das eigentlich wenn Kramp Karrenbauer Kanzlerin werden würde?
Ich meine, die AFD Jünger werden sich die Zunge brechen, wenn sie „Kramp Karrenbauer muss weg“ gröhlen müssen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bernd Höcke

Antwort von Leena am 03.11.2018, 19:20 Uhr

Ich kann mir heute noch nicht merken, ob er jetzt Bernd oder Björn heißt. Ich glaube, ich habe da einfach eine Sperre im Hirn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Petra28 am 03.11.2018, 19:25 Uhr

Nein, sie hat im Zusammenhang mit der AfD die Metapher “Rattenfänger“ benutzt. Völlig zu recht, meiner Meinung nach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bernd Höcke

Antwort von As am 03.11.2018, 20:04 Uhr

Oh, danke für die Aufklärung! Habe das tatsächlich nicht gewusst, mich nur immer gewundert, wenn jemand vom "Bernd"geredet hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Malus am 03.11.2018, 20:32 Uhr

Äh. Nee. Sie hat niemanden als Ratten bezeichnet.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Malus

Antwort von Malus am 03.11.2018, 20:37 Uhr

Das ist doch deren Problem

"Annegret Kramp Karrenbauer muss weg "

Ehrlich. Der Name ist krass. Fast so schlimm wie Leuthäuser Schnarrenberger.


Zehn Mal hintereinander. Am besten vorher ein paar Bier kippen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bernd Höcke

Antwort von Malus am 03.11.2018, 20:38 Uhr

Björn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 20:51 Uhr

Achso :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 20:55 Uhr

Habe noch mal recherchiert. Nur AFD Wähler sind Ratten. Ich hatte es nicht mehr auf dem Schirm. Dann ist ja gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es wird nicht wahrer, wenn du es wiederholst.

Antwort von Petra28 am 03.11.2018, 21:30 Uhr

Nicht der AfD-Wähler, sondern die AfD wird mit diesem Begriff kritisiert.

“In Anlehnung an die weltweit bekannte Sage vom ›Rattenfänger zu Hameln‹ wird ein Verführer (besonders in politischer oder auch kommerzieller Hinsicht) oft als ›Rattenfänger‹ bezeichnet. Eine ›Rattenfängerei‹ bedeutet, daß mit unlauteren, unseriösen oder zweideutigen Versprechungen für eine Sache lautstark geworben wird“ Quelle: http://idiome.deacademic.com/2328/Rattenfänger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Malus am 03.11.2018, 21:45 Uhr

Nicht dein Ernst. Oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Internes Gutachten warnt AfD Mitglieder

Antwort von Malus am 03.11.2018, 21:45 Uhr

Nicht dein Ernst. Oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird nicht wahrer, wenn du es wiederholst.

Antwort von Miamo am 03.11.2018, 23:05 Uhr

Bin schon gespannt, was die Ratten am 8.11. im Bundestag zur Sprache bringen
wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird nicht wahrer, wenn du es wiederholst.

Antwort von Nynaeve2018 am 04.11.2018, 8:10 Uhr

Ratten können nicht reden...

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder hast Du es immer noch nicht verstanden oder Du provozierst absichtlich. Das eine wie das andere hat mit Dummheit zu tun...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird nicht wahrer, wenn du es wiederholst.

Antwort von Felica am 04.11.2018, 8:35 Uhr

Unterschreibe ich. Deshalb sollte man solche Leute auch links liegen lassen. Beides vergebliche Mühe die nichts bringt. Ab dem begriff Rattenfänger kann man absolut nichts missverstehen, außer man will es unbedingt so interpretieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Im Bundestag befinden sich keine Ratten.

Antwort von Petra28 am 04.11.2018, 13:48 Uhr

Allenfalls unter dem Bundestag.

Im Bundestag bringen Menschen etwas zur Sprache, meiner Meinung nach befinden sich darunter durchaus Rattenfänger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist aber das Geschäftsmodell

Antwort von heike77 am 04.11.2018, 21:00 Uhr

der AFD!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.