Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 09.11.2018, 17:36 Uhr

und darum finde ich 30% Ausfall sehr viel

Ganz so pauschal ist es ja auch nicht.

Wir hatten einen Mitschüler, der in Mathe und Kunst ein echtes Genie war, in Deutsch und Fremdsprachen aber eher unterbegabt, um es mal so zu sagen. Es war schon ein Akt, dass er sein Abitur auch geschafft hat. Er hat dann eine Bauzeichnerlehre gemacht, war Jahrgangsbester und hat anschließend noch ein Architekturstudium drangehängt und ist jetzt sehr erfolgreich in seinem Beruf.

Wir stellen durchaus auch Leute mit 3ern oder gelegentlichen 4ern ein, wenn sie ansonsten vielversprechend erscheinen, während Leute mit 2ern, die im Vorstellungsgespräch nicht verwendungsfähig wirken, eben auch nicht genommen werden. Es ist ja doch immer der Gesamteindruck, der zählt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.