*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

Geschrieben von imwesten am 29.11.2018, 22:05 Uhr

Warum gehen denn alle von Druck aus???

Mal ganz offen gefragt - warum gehen alle davon aus, dass die Kinder bei uns Druck hatten im Kindergarten? Oder jetzt in der Schule.

Das war überhaupt nicht der Fall. Es wird einfach von Beginn an sehr viel Wert auf Sprache gelegt. Da werden schon bei den ganz kleinen Wortspiele gemacht und sauberes Aussprechen von Lauten - auch von Buchstaben - sehr viel mit Liedern oder Reimen. Ziel ist einfach eine saubere und richtige Sprache als Grundlage für die Kommunikation miteinander.

Die Buchstaben können daher alle von den "ABC" - Liedern, Büchern o.ä. schon so um den 4. Geburtstag rum sicher erkennen und lautgetreu aussprechen.

Im Vorschuljahr läuft dann 1 Jahr lang das Würzburger Model - 2 Mal die Woche 30 Minuten. Und da die Kinder einfach durch das viele Singen und Spielen mit der Sprache so fit sind, begreifen fast alle Kinder in dem Vorschuljahr, wie man liest.

Und nein - es ist überhaupt kein Druck. Die Kinder haben dabei riesen Spaß. Niemand wird zum Lesen gezwungen - sie begreifen es einfach so. Aktives beibringen von Lesen findet nicht statt. Es ist ein Selbstbeibringen der Kinder. Und sind mega stolz drauf, wenn sie etwas selber lesen können (z.B. lesen die "Großen" den "Kleinen" den Speiseplan für das Mittagessen vor).

Es ist halt eine sehr gute Sprachförderung im Kindergarten. Und ja - hier im Kindergarten sind alle Kinder aus Familien, die viel vorlesen usw. Vermutlich kommt das noch dazu.

Die Grundschule hat sich darauf eingestellt. Ihr empfindet das als Druck - mein Sohn und seine Freunde finden den Unterricht "baby - einfach" und alle seine Freunde in der Klasse kommen locker mit. Meist sind sie viel zu schnell mit dem Stoff durch und bekommen Zusatzblätter. Da wird nicht gebüffelt o.ä.

Unterschätzt mal nicht, was Kinder alles können, wenn sie Spaß dran haben und es selbst wollen.

Druck herrscht hier wirklich nicht - wir haben trotz staatlicher Grundschule keine Noten bis zum letzten Zeugnis in Klasse 4. Es gibt keine Hausaufgaben in den Klassen 1 - 3 (dafür in Klasse 1 - 2 ingesamt 25 Unterrichtsstunden, wobei 4 Stunden "Wochenplanstunden" - sprich eine Art Hausaufgaben sind. In Klasse 3 - 4 sind es dann 28 Wochenstunden, da Englisch dazukommt).

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.