Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von marit am 13.01.2005, 10:16 Uhr

@cata: die Mutter bestimmt

weil ja ihr genetisches Material überprüft wird. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder heimlich von jedem irgendwo einen genetischen Fingerabdruck einholen könnte. Das des Vaters zwar auch, aber der möchte das ja schließlich.

Mit der jetzigen Regelung läßt sich eben auch jede Menge Schindluder treiben. Zum Beispiel gibt es gar keine Aufsicht darüber, wessen Material da überhaupt eingereicht wird. Vielleicht hat die Mutter ja ein Kind von einem Mann und ein Kind von einem anderen, und derjenige, der sich um die Unterhaltszahlungen drücken möchte, reicht einfach die Zahnbürste des anderen Kindes ein. Abgesehen davon, daß es natürlich unmöglich von der Mutter ist, so etwas wichtiges zu verschweigen - es ist einfach mies dem Kind gegenüber, es lange nach der Geburt und nachdem man womöglich jahrelang Vater war es auf einmal wieder "abzustoßen". Und leider kann man so einen Streit nicht einfach mit der Mutter führen, ohne dass das Kind da massiv mithineingezogen wird.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.