Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 23.09.2013, 13:15 Uhr

@Reni

Okay, aber wenn alle Menschen Berufe ergreifen wollten, wie Dein Mann und Du ihn haben (was machst Du eigentlich mittlerweile beruflich?), dann würde unser Staat etc. pp. auch ganz schnell vor dem Kollaps stehen, meinst Du nicht? Dann kümmert sich gar niemand mehr um pflegebedürftige demente Menschen, dann können alle zu Udo Walz als Privatkunden gehen, und zu Essen gibt es auch nichts mehr, weil so ziemlich ALLE Produkte darauf basieren, dass es Leute gibt, die Basisarbeit leisten, die eben nicht studiert haben mit Auslandspraktika etc. pp., die nicht durch die halbe Welt ziehen, sondern z.B. in ihrem Dorf bleiben und dort die Oma pflegen, ehrenamtlich bei der Feuerwehr mitarbeiten und einfach mal die ältere Nachbarin besuchen.

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung (und zwar durchaus auch abseits von Studium und co.) sollte JEDER in Vollzeit so viel verdienen, dass er ohne "Aufstockung" vom Staat mind. Hartz-IV-Niveau erreicht. Wenn das nicht klappt, läuft bei uns etwas ganz massiv schief.

Und ich halte es auch nicht für die Aufgabe des Staates, Unternehmen, die es sich nicht leisten können und oft auch nicht wollen, anständig zu bezahlen, dann durch Aufstockung etc. zu subventionieren.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.