Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Holzkohle am 22.09.2013, 0:16 Uhr

mein Sohn kratzt sich ständig den Kopf

ich frage mal hier, hier sind mehr :)
Mein Sohn kratzt sich seit Tagen nur noch den Kopf. Wir hatten vor zwei Wochen Läuse in der Schule, wohl auch verhäuft, habe wie eine Wilde gesucht, nichts gefunden. JEDEN Tag nachgeschaut, da sind keine Läuse. Jetzt wird es mit dem Kratzen extrem, es vergeht keine Minute, in der mein Sohn sich nicht den Kopf kratzt. Kopfhaut ist sauber, wir haben auch heute wieder gewaschen, kam ne Fuhre Sand runter, aber das Kratzen ging weiter. Es belastet ihn natürlich und gestern in der Bahn haben sich Leute weggestellt, natürlich muss das erstmal so aussehen, als hätte er irgendwelche Viecher auf dem Kopf. Aber da ist WIRKLICH nichts. Was könnte das sein und vor allem, was mache ich dagegen? Und soll ich vorher schon die Schule informieren, dass er nichts hat? Die schicken ihn mir doch Montag direkt heim, wenn die sehen, der kratzt sich die ganze Zeit.. Apotheke hatte hier heute nicht auf (heute wars ganz schlimm), Fenistilsaft habe ich leider nicht daheim, ich hab in meiner Not schon das Gel davon auf seinen Kopf geklatscht, da wurde es etwas besser.

 
5 Antworten:

Re: mein Sohn kratzt sich ständig den Kopf

Antwort von IngeA am 22.09.2013, 7:27 Uhr

Hallo,

das Problem ist, dass sich die Läuse oft verkriechen, wenn man sucht.
Wasch dem Sohnemann die Haare und mach ordentlich Pflegespülung drauf (ohne auszuspülen!). Dadurch können die Läuse sich nicht mehr bewegen. Dann mit einem Läusekamm Strähne für Strähne durchkämmen und immer an einem Papiertuch wieder abwischen. Auf dem Papiertuch siehst du dann auch die Läuse, wenn welche da sind.
Wenn er welche hat, behandeln, ansonsten kann die Kratzerei ja auch andere Ursachen haben, dann würd ich zum KiA.
Schau auch mal hier, da gibt es Infos

http://www.pediculosis-gesellschaft.de/

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kopfhautekzem?

Antwort von und am 22.09.2013, 9:45 Uhr

Wenn er sich so viel kratzt, dann muss die Kopfhaut ja schon längst nässende, wunde bzw. verkrustete Stellen haben, oder nicht?
Je nach Verteilung und Aussehen solcher Stellen müsste ein Hautarzt doch dann die Art des Ekzems feststellen können. (Neurodermitis oder sonstwas). Hat er denn sonst auch empfindliche Haut? Vielleicht mal das Shampoo wechseln?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopfhautekzem?

Antwort von anico am 22.09.2013, 10:55 Uhr

- evtl. ein überbleibesel vom sommer, z.b. grasmilben o.ä.
kann zu sebborhoe (habe ich es richtig geschrieben???ich glabe nicht, aber du weißt, was gemeint ist) führen, hier schuppt sich die kopfhaut. der hautarzt verschreibt dir spezielles shampoo und med. haarwasser.
- In der apo können sie dir bei läusen auch helfen: spezailshampoo/-lösung( Goldwasser oder so ähnlich)-2-3 haarbehandlungen und alles ist gut!

Viel erfolg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopfhautekzem?

Antwort von Einstein-Mama am 22.09.2013, 11:00 Uhr

Ab zum Hautarzt! Bus dahin linolashampoo benutzen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopfhautekzem?

Antwort von Holzkohle am 22.09.2013, 21:21 Uhr

wir gehen morgen früh auch gleich zum Arzt. Heute wars wieder so schlimm - allerdings ist mir aufgefallen, ist er beschäftigt, also körperlich beschäftigt (wir haben heute ein wenig hart gearbeitet) macht er das nicht.
Er hat keine Ekzeme auf dem Kopf, die Kopfhaut ist blank und sauber. Mein Sohn hatte als Kleinkind SEHR lange Milchschorf, zum teil hatte er solche Stellen auch jetzt noch auf dem Kopf, aber die bereiteten ihm nie Probleme. DIE haben wir jetzt beim letzten Mal auch noch mit runtergeschrubbt. Er hat keine roten, entzündeten Stellen und nix. Und er hat WIRKLICH keine Läuse! Ich bin ja da schon mir ner Spülung und Kamm durch, da ist wirklich nichts!!!!

Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass es ein Tick von ihm ist. Ich hatte das neulich auch schon mal geschrieben, dass er sich z.B. wie Wickie immer links und rechts neben der Nase rumwischt Das hat aufgehört, jetzt neu ist das Kratzen. hatte auch schon den Psychologen angesprochen, ob das eventuell von seinen Medikamenten kommen kann oder so. Der meinte, wenn Tick dann ist das psychisch und er knabbert an was (hätte da auch so meine Vorstellung)...

Danke. Ich hoffe morgen sind wir schlauer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.