Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Nachtwölfin am 18.06.2017, 15:30 Uhr

nein, anhaltiner schrieb

3-4x insgesamt, nicht im Jahr sondern vermutl. seit er/sie Kinder hat.

Ich hatte bisher Glück und war in fast 7 Jahren mit den Kindern noch nie in der Notaufnahme, dafür 2x in der Bereitschaftspraxis. Einmal Sonntags wegen extremem Brechdurchfall, wo ich nicht bis Montag warten konnte. Und einmal Samstags wegen extremem Pusteln, die sich zum Glück"nur" als ausgeprägte Form von HMF herausgestellt haben.
Verletzungen waren bisher nie so schlimm, dass ich sie nicht selbst versorgen konnte. Und die Kurze hat sich bisher meistens unter der Woche vor 16:00 arztwürdig verletzt. ;-)

Schmerzmittel und abschwellende Nasentropfen habe ich immer im Haus. Die Kleine hat es oft auf den Ohren.
Schmerzmittel allerdings in angebrochenen Packungen vom Arzt verschrieben.
Nurofensaft haben wir erst vorgestern benutzt. Man muss ja nicht die volle Dosis geben, aber das Fieber ist abends plötzlich so sehr gestiegen, dass es angebracht war, es etwas zu senken. So konnte die Kleine wenigstens einigermaßen gut schlafen.
Mir ist auch wohler dabei, etwas im Haus zu haben, bevor ich die Kinder stundenlang in überfüllten Wartezimmer schleppe, wo sie mit noch mehr Kranken in Berührung kommen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.