Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von stjerne am 04.06.2017, 17:22 Uhr

Ich bin vorsichtig

Ich selbst fahre gar nicht Auto, das war damals aber eine Entscheidung aus Gründen des Umweltschutzes.
Ich würde nicht zu einem betrunkenen Fahrer einsteigen und das Fahrzeug möglichst verlassen, wenn der Fahrer verantwortungslos fährt. Meine Kinder müssen auf dem Fahrrad Helm tragen, wir halten Sicherheitsabstand zu LKWs und die Katzen dürfen aufgrund der stark befahrenen Straße vorm Haus nicht raus.
All das sind Vorsichtsmaßnahmen, die ich ergreife, um die Gefahren des Straßenverkehrs einzudämmen, ausschließen kann ich sie nicht. Das finde ich weder panisch noch hysterisch, sondern vernünftig.

Vorsichtsmaßnahmen gegen Terror treffe ich bisher nicht, denn die Dinge, die ich jetzt vielleicht ließe, wie z.B. Flüge nach Ägypten, mache ich ohnehin nie.
Ich war am Tag der deutschen Einheit auf einem Konzert in Berlin, nach einer Terrorwarnung gegen den Bremer Dom dort im Gottesdienst, auf dem Weihnachtsmarkt und bei Fußballspielen.

Ich laufe nicht rum und fürchte mich vor bärtigen Männern und ich habe kein Misstrauen gegen Muslime oder Flüchtlinge. Ich empfinde mich auch hier als unpanisch.

Aber ich schließe nicht aus, dass Situationen kommen, die ich ähnlich riskant wie einen LKW direkt neben mir finde und die dann meide.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.