Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Winterkind09 am 14.06.2017, 8:35 Uhr

Ergänzung

Hallo,
ich finde es auch sehr schlimm, dass Handlungen unter Alkohol oder Drogeneinfluss zu verminderter Schuldfähigkeit, also zu verminderten Strafen führen.
Ein Klassenkamerad von mir wurde vor vielen Jahren von einem betrunkenen Autofahrer erfasst und liegengelassen, weil dieser Mann meinte er habe ein Tier angefahren. Das Reh fuhr Fahrrad? Der Junge starb und der Mann bekam nur zwei Jahre und das auch noch auf Bewährung.
Für mich ist so ein Verhalten nicht entschuldige, ausserdem habe ich auch die Befürchtung, dass Drogen, bzw. Alkoholmissbrauch oder auch psychische Krankheiten zu häufig als Vorwand genutzt wird um das Strafmaß zu manipulieren.
Lg Winterkind

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.