Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Benedikte am 14.06.2017, 7:36 Uhr

mir fehlen die Worte-ein unfassbares Verbrechen

http://www.tagesspiegel.de/berlin/prozess-in-berlin-feuerangriff-auf-obdachlosen-haupttaeter-zu-haft-verurteilt/19925970.html

Ich will auch einen link einstellen. Seit Weihnachten habe ich das verfolgt. Schon bei Tatbegehungwar ich völlig entsetzt und gerade das timing, am Weihnachtstag,WEIHNACHTEN, einen Obdachlosen anzubrennen, war ich ziemlich sprachlos vor Entsetzen und Abscheu.

Und die Tatsache, dass hier eine Gruppe junger Flüchtlinge Täter waren, macht es für mich nochmal besonders schlimm. Das sind Jugendliche, die doch hierher kamen, weil sie-angeblich- Frieden und Sicherheit suchen.

Und dann als Gäste in unserem Land- noch haben sie ja kein Asyl und dauerhaften Aufenthalt- quasi zur Begrüßung einen Obdachlosen anzünden. Aus Langeweile. Oder im Verfahren so unglaubhafte Dinge vortragen wie " sie hätten nicht gewußt, dass es gefährlich ist, jemanden anzubrennen". Oder das als völlig normalen "Scherz" darzstellen.

Ich muss ins Büro........

aber ehrlich- für meine Gefühlsmischung fehlen mir die Worte


Benedikte

 
142 Antworten:

Ich las was von Drogen und Alkohol...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 7:57 Uhr

Verminderte Schuldfähigkeit also, und völlig üblich in D.
Der Haupttäter hat doch übrigens mehr für die Tat bekommen als der durchschnittliche Vergewaltiger - egal ob Flüchtling oder nicht.

Und Weihnachten bedeutet doch eigentlich nur den gläubigen Christen etwas...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ergänzung

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 8:02 Uhr

... und völlig üblich für ein reduziertes Strafmaß, meinte ich damit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von Bobby Mc Gee am 14.06.2017, 8:11 Uhr

Mir macht das auch Bauchweh.
Das ist eine völlig kaltherzige, brutale Tat. Der Täter gibt an er habe nicht gewusst dass es schlimm ist, Feuer an jemanden zur legen. Wahrscheinlich hat er den IQ eines Toastbrotes oder er denkt der Richter hat den IQ eines Toastbrotes.

Der läuft in zwei Jahren hier wieder frei herum. Das ist erschreckend.

Wir haben genug Psychopathen und es ist gut, dass wir nicht wissen was für Monster herum laufen. Weshalb wir uns Psychopathen importieren und eben nicht wieder weg schicken, wenn sie grausame Verbrechen begehen, das geht halt eben nicht bei deutschen Psychopathen, Folterern und Mördern, bei anderen ginge es aber, das weiß ich wirklich nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich las was von Drogen und Alkohol...

Antwort von bea+Michelle am 14.06.2017, 8:14 Uhr

Das macht es doch nicht besser.
Die haben doch in Kauf genommen, das der Mann u.U. stirbt.
Mir fehlen auch die Worte für dieses Urteil. Wer hier ein Verbrechen begeht, gehört in den Flieger ins Heimatand gesetzt.. Die sind nicht besser als die, vor denen sie geflohen sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 8:17 Uhr

Egal ob Flüchtling, Ottonormalverbraucher oder Nazi, egal ob völlig besoffen, bekifft oder klar im Kopf, egal ob Weihnachten, Halloween oder normaler Wochentag... IMHO sollter JEDER der anderen vorsätzlich Gewalt antut oder Schaden zufügt, hart bestraft werden.

Und für mich hat es auch ein "Geschmäckle" wenn angeblich traumatisierte Leute, die Schmerz, Verlust und Gewalt am eigenen Leib gespürt haben, einem anderem, der selbst nix hat und offensichtlich am Boden ist, mit Absicht weh tun...einfach so aus Spass.

Da stimmt doch das ganze "Rechts"system nicht, wenn (sorry ab hier ist es dann OT...) man für z.B. Kindesmißbrauch weniger bestraft wird als für Steuerhinterziehung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kein sicheres Herkunftsland=Asyl=später dauerhaftes Bleiberecht

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:20 Uhr

daher bleibt er uns erhalten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kein sicheres Herkunftsland=Asyl=später dauerhaftes Bleiberecht

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 8:27 Uhr

Du bleibst uns ja auch dauerhaft erhalten, obwohl du Deutschland soooo doof findest und in Russland alles besser ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meinungsfreiheit, sagt man, wird hier gross geschrieben.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:29 Uhr

und ich habe hier keine Straftaten begannen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und wie man als Ausländer in D über andere Ausländer hetzen kann...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 8:31 Uhr

Muss man auch nicht verstehen.

Ansonsten gebe ich dir weiter oben recht: JEDER (egal ob Ausländer oder nicht) sollte für Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit härter bestraft werden als wenn er Steuern hinterzieht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wo siehst du Hetze?

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:32 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In jedem deiner Beiträge.

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 8:33 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von lilly1211 am 14.06.2017, 8:33 Uhr

Die Tat ist unfassbar brutal und sowieso indiskutabel. Egal von wem begangen.

DAZU kommt aber der absurde Hintergrund dass sie von Menschen begangen wurde die hier angeblich Schutz suchen. Ja.

Ich sehe es ähnlich, wir haben hier bereits genug irre und brauchen keine neuen dazu, allerdings sieht unsere Regierung das konsequent anders. Hier direkt bei mir in einem Ort hat kürzlich ein asylsuchender Afghane ein Kind abgestochen, weil es ihm zu laut war. Meiner Meinung nach gehören solche Leute dort hin wo es nicht nur Kinderlärm gibt sondern wo ihnen richtig alles um die Ohren fliegt. Aber nein...die suchen ja hier den Frieden und haben da Anspruch drauf.

(Die Behörden wussten übrigens dass der Kerl gefährlich ist und haben ihm eine elektronische Fußfessel verpasst - der Rest war ihnen völlig egal.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber der Täter bleibt nachher doch hier, freu dich.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:34 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von Winterkind09 am 14.06.2017, 8:35 Uhr

Hallo,
ich finde es auch sehr schlimm, dass Handlungen unter Alkohol oder Drogeneinfluss zu verminderter Schuldfähigkeit, also zu verminderten Strafen führen.
Ein Klassenkamerad von mir wurde vor vielen Jahren von einem betrunkenen Autofahrer erfasst und liegengelassen, weil dieser Mann meinte er habe ein Tier angefahren. Das Reh fuhr Fahrrad? Der Junge starb und der Mann bekam nur zwei Jahre und das auch noch auf Bewährung.
Für mich ist so ein Verhalten nicht entschuldige, ausserdem habe ich auch die Befürchtung, dass Drogen, bzw. Alkoholmissbrauch oder auch psychische Krankheiten zu häufig als Vorwand genutzt wird um das Strafmaß zu manipulieren.
Lg Winterkind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meinungsfreiheit, sagt man, wird hier gross geschrieben.

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 8:36 Uhr

Du hast völlig recht. Meinungsfreiheit wird großgeschrieben, ist nämlich ein Substantiv.

Genau wie du hab auch ich diese Meinungsfreiheit :)

Und mir gehen die ewigen Nörgler und bei-uns-zu-Hause-ist-ja-alles-so-viel-besser-als-in-Deutschland-Betoner gehörig auf die Nerven. Kannst du jetzt doof finden, ist mir aber völlig wumpe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@dee, mir auch!

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:37 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Geh doch zurück nach Russland...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 8:38 Uhr

Wenn es dir hier nicht gefällt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von lilly1211 am 14.06.2017, 8:40 Uhr

Das sehe ich genauso!

Es mag ja sein dass man unter Drogen nicht klar denken kann, aber dann soll man eben keine Drogen nehmen. Da ja der Täter selbst argumentiert die Drogen seien an der Tat beteiligt gehört eben der Drogenkonsum auch hart bestraft. Da finde ich gehört das Strafmaß gleich gehalten - oder gleich noch was dazu addiert wegen der Drogen.

Hier wird das alles viel zu lasch gehandhabt. In Dubai und vielen anderen Ländern gibt es schon auf den Drogenkonsum alleine wesentlich höhere Strafen als bei uns für Drogenkonsum inklusive schwerer Straftat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meinungs- Entscheidungsfreiheit? Oder muss man nach deinem Befehl handeln?

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:41 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wo siehst du Hetze?

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 8:42 Uhr

In fast jedem deiner Beiträge lese ich Hetze. Entweder über die doofen Deutschen oder halt die Flüchtlinge (aktuell im Grundschulforum).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo liest du einen Befehl?

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 8:42 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und wie man als Ausländer in D über andere Ausländer hetzen kann...

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 8:42 Uhr

Schlimm genug, dass Weihnachten Menschen auf der Straße liegen müssen, während der "bessere" Teil der Gesellschaft sich sinnlos mit teuren Geschenken überhäuft und drei Tage völlert.

Da kann man schon mal Entsetzen mimen, wenns der Sache dient.

Schlimm auch, dass ein Obdachloser einer sehr jungen Polizistin mit einem direkten Kopfschuss das Leben, sollte es denn zu retten sein, für immer versaut hat. Mal sehen wie hoch dessen Strafmaß ausfällt und wie DAS zum Entsetzen beiträgt.

Penner anzünden ist übrigens in D nichts Neues und wir leben ja vor, wie egal uns rumliegende Menschen sind, wenn wir sie angewidert ignorieren vorbeilaufen.

Wir sind ja sooooo christlich!
An einem normalen Wochentag wäre es weniger schlimm gewesen, weil?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wo siehst du Hetze?

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 8:45 Uhr

Und gegen ihr eigenes Geschlecht hetzt Marianne81 auch, wie kürzlich als es um gerechte Entlohnung berufstätiger Frauen ging.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dann starte mit Mama von Joshua eine online Petition, die Studenten aus

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:49 Uhr

Ausland verbietet nach D. zu kommen. Mama von Joshua meint, das sind Schmarotzer. Dann waerst du uns alle los.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aha. Jetzt verstehe ich: Meinung sagen=Hetze.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 8:51 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann starte mit Mama von Joshua eine online Petition, die Studenten aus

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 9:00 Uhr

Ich schrieb ausschließlich von den notorischen Meckerern und Nörglern. Nicht verstanden? Und untersteh dich, mir Worte in den Mund zu legen oder mich mit anderen Usern auf eine Stufe stellen zu wollen.

Ich hätte mich in Grund und Boden geschämt, wenn ich über die Menschen in den Ländern, in denen ich in meiner Jugend zeitweise lebte, so schlecht gedacht hätte, wie du es jetzt tust. Aber die ganzen Vorteile, die du hier hast, die nimmst du natürlich mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

welche Vorteile denn? Du kennst mein Leben so gut, das du es weiss?

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:03 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aha. Jetzt verstehe ich: Meinung sagen=Hetze.

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 9:06 Uhr

Ja, wenn man mit seiner "Meinung" andere verunglimpft, dann ist das für mich Hetze.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dann hat es Mama von Joshua auch gemacht. Aber klar, sie darf es.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:07 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falsch. Google bzw. Duden sollte helfen...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:07 Uhr

Du betreibst mit deiner Meinungsäußerung eindeutig Hetze: du verbreitest Hass, Neid und Missgunst gegenüber deinesgleichen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Bobby Mc Gee am 14.06.2017, 9:08 Uhr

Die waren geistig dermaßen minderbemittelt dass sie ganz erstaunt waren, dass Feuer an einem Menschen ganz schlecht ist.
Der Haupttäter ist ja Ü20. Die anderen werden, wenn ich das richtig verstanden habe, überhaupt nicht belangt. Berichtigt mich bitte wenn das falsch ist.
Schon alleine dafür sollte man jemanden unter lebenslange Betreuung stellen. Zu dumm um auf die Menschheit losgelassen zu werden.

Zwei Jahre ist ein Witz.

Und für die Tatsache, dass Drogen im Spiel waren gleich auch noch. Sorry, gar kein Verständnis. Null. Geschafft haben sie es, hierher zu flüchten. Wie haben Sie das gemacht, wo sie nicht einmal wissen dass Feuer weh tut, die grenzdebilen Vollidioten.?

Sowas will ich nicht in der Nachbarschaft haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum lebst du hier, und nicht in Russland?

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:08 Uhr

Wenn es keine Vorteile für dich hat hier zu leben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

weil mein Sohn fast kaum Russisch spricht, hier seine Verwandte hat und nur

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:09 Uhr

den deutschen Pass besitzt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nenne mir bitte MEINE Vorteile.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:11 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Russisch hätte er doch von dir lernen können...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:15 Uhr

Tze. Dann lernt er das halt in deinem Heimatland, wo doch sicher auch deine Verwandten leben, oder sind die auch alle hier? Und wieso hat er nur einen deutschen Pass? Er hat doch sicher auch die russische Staatsangehörigkeit, oder?

Eigentlich erbärmlich, deinen Sohn vorzuschieben. Er kann gar nichts für deine Vorteilsnahme...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich warte auf die Beschreibung meiner Vorteile

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:19 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hat er auch, reicht für die Schule aber nicht. Oder, soll ich ih hier lassen und selbst

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:20 Uhr

fahren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Erkläre mal, was dich davon abhält in Russland zu leben?

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:20 Uhr

Das sind dann deine Vorteile. Dein Sohn ist vorgeschoben. Der kann sicher auch in Russland glücklich leben, genau wie du...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das lässt sich doch aufholen...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:22 Uhr

Also nimm ihn ruhig mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von lilly1211 am 14.06.2017, 9:22 Uhr

Vor allem finde ich diese Argumentationskette so erschreckend, ist ja immer wieder das selbe Schema, auch bei Deutschen:

-Täter ist schlimme dumm, deshalb hat er die Folgen seiner Tat leider nicht überblicken können
-deshalb darf man ihn nicht einsperren
-er bleibt also frei
-aber auch weiterhin gleich dumm
-folglich müssen alle Menschen um in rum jederzeit damit rechnen dass er irgendetwas tut dessen Folgen er nicht überblicken kann....
-leider leider ist sehr überraschend wieder etwas passiert, noch viel überraschender ist der Täter dumm und konnte sein Handeln und dessen Folgen nicht abschätzen....und so weiter und so fort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Geh doch zurück nach ....!"

Antwort von DK-Ursel am 14.06.2017, 9:24 Uhr

wenn es dir hier nicht gefällt.

Malefizz - DAS ist so mit das Dümmste,.w as auch ich ier manchmal hören muß(te), wenn ich mal meine Meinung nicht ganz sop positiv über etwas äußerte.
Was willst Du den Menschen,d enen es aus irgendeinem Grund in Dtld. nicht gefällt, eigentlich sagen?
Ihr seid hier nur erwünscht, wenn Ihr dieses land als Paradies und Himmel auf erden betrachtet?
Etwas nicht gefallen - das gibt es hier nicht?
Ihr müßt alles mögen, gut finden, mitmachen und ja keine Kritik üben???

Mag sein, manche Kritik gefällt nicht.
Mag sein, manche Kritik ist sogar unberechtigt.
Das SOLL sogar bei Einheimischen so vorkommen.
Trotzdem ist das Argument: "Dann geht doch zurück!"
selzten dumm,denn es gibt sehr oft gar kein Zurück mehr.

Wphin solld er Brüger aus der DDR "zurück" gehen,wenn ihm der kaptialistische Westen doch nicht gefällt (oder er nie dporthin woltleß)?
Wohin sollen Kinder zurückgehen,die im anderen Land geboren sind - Mariannas in Dtld., meine hier?
Wohin soll ich zurückgehen,w enn ich nach vielen, vielen jahren in ein doch anderes Dtld. als früher käme?

Wie geht das überhaupt?
Hast Du mal nachgedacht, daß die wenigsten Auswanderer RTL_ oder VOX-Menschen sind, die aus lust an Palmen und weißen Stränden das Weite suchten,sondern einfach "nur" ihrer Liebe folgten, einem Berufsangebot, das es so in ihrer Heimat nicht gab, oder daß sie einfach irgendwie woanders landeten?
Und dann ist es da eben oft genau wie zuhause mal gut, mal schlecht.
manches gefällt einem besser als als im Ursprungsland, manches nicht.
Fremd fühlt man sich anfangs immer und nicht geliebt oder auch nur willkommen fühlen sich auch viele.
Und wenn wir uns dann integriert haben, meistens wohlfühlen, uns engagieren, weitgehend so leben wie die Einheimischen, manchmal aber viel Kummer, Heimweh oder andere Änsgte, Sorgen ,Verluste bewältigt haben, darf keine Kritik, keine eigene Meinung kommen?
Ich mag auch nicht alles hier in DK, obwohl Touristen ja alljährlich vor Glück ausflippen hier zu urlauben und die Dänden angeblich das glücklichste Volk sind.
Muß ich dann auch "zurück"?
Und was mache ich mit Kind und Kegel, die 1. (auch) Dänen sind und 2.) in Dtld. vielleicht viel von dem vermissen und nicht gut finden, was hier besser ist?
Zahlst Du dann für meinen Unterhalt, den ich hier selbst verdiene oder wie?
Denn mal eben so zurück - in meinen alten Job und meine alte Wohnung ist nach vielen Jahren wohl eher nicht üblich, gell?

Und was machst Du eigentlich mit den vielen Deutschen, die so unzufrieden sind, daß es ganze Foren füllt oder der AfD oder anderen extremen Parteien in die Arme treibt???

Denk mal kurz darüber nach, wie wenig Du bereit bist, Ausländer mit anderer Meinung zu akzeptieren und als integrierte mitglieder dieser Gesellschaft z betrachten, in der immerhin doch jeder seine Meinung sagen darf - war das nicht einer der Werte, die so hochgepriesen werden?
Ganz abgesehen davon, daß - je nach Thema udn Vorschlag/Kritik - das "Einwanderungsland" ja auch mal davon profitieren kann, daß andere es anderswo anders machen und diese Dinge mitbringen - folglich auch "kritisieren", wie es im neuen Land läuft.
Das erfordert Denkarbeit und iNtegrationsiwllen, stimmt.
Die erwarte ich aber von beiden Seiten, immer schon, auch von Dir.
Ein beleidigtes" Geh doch zurück" ist für niemanden eine Option.

Zu Benediktes Ausgangshema:

Zur Integration gehört natürlich,d aß man sich an die Gesetze hält.
Und daß dies hier eines Gesetzes überhaupt bedarf, ist sowieso unfaßbar, denn jeder von uns versteht, daß Feuer Gefahr ist - ich war bei dem Urtail auch entsetzt, weil ich mehr erwartet hatte.
Denn daß Gesetze für alle gleich angewendet werden, so weit dies geht, steht für mich auch außer Frage und gehört auch zur Integration.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 9:25 Uhr

Naja, da wird der Anwalt wohl recht gut beraten haben. Auf dumm machen, ist an sich ja überhaupt nicht dumm, in dem Fall.

Oder glaubt wirklich jemand, dass der Täter nicht wusste, dass Feuer brennt und heiß ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich habe dort nie gearbeitet, d.h. es wird schlecht mit der Rente ausschauen.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:26 Uhr

hier habe ich seit meinem 18 Lebensjahr gearbeitet und eingezahlt. Alle Arbeitsjahre werden dort nicht anerkannt. Und die Mieten sind zu hoch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von lilly1211 am 14.06.2017, 9:28 Uhr

Nein eben nicht!!!

Und genau deshalb gehört das nicht ins Strafmaß rein. Und wie ich oben bereits geschrieben habe bin ich auch strikt dagegen dass jeglicher Drogenkonsum strafmildernd bewertet wird - dann nimmt man eben keine Drogen und kann klar denken. Fertig. Der Drogenkonsum an sich gehört mindestens so hoch bestraft dass er sich mir der verminderten Schuldfähigkeit ausgleicht. Andere Länder haben diese Probleme ja auch nicht, in Dubai zB. wird das Thema sehr restriktiv behandelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hat er auch, reicht für die Schule aber nicht. Oder, soll ich ih hier lassen und selbst

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 9:29 Uhr

Ich versteh nicht ganz, weshalb man als Mutter nicht die wirklich günstige Gelegenheit nutzt, das Kind bilingual aufzuziehen?

Das ist doch der Idealfall für jedes Kind mit fremdsprachigen Eltern?
Und russisch beherrschen würde ihm später auf jeden Fall viele berufliche Türen öffnen. Unabhängig davon, ob du lieber in Russland leben möchtest, oder nicht!

Das verstehe ich wirklich absolut nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Bobby Mc Gee am 14.06.2017, 9:30 Uhr

Richtig. Und das ist natürlich bei deutschen Schwerverbrechern das Gleiche. Zu dumm, krank, was weiß ich was, um normal unter den Mitmenschen zu leben. Genau das wird dann als strafmildernd anerkannt.

Und wenn das dann noch Menschen sind, die wir vor dem Tod bewahrt haben, die dann hier mit dem Geld, das sie bekommen (von den Steu,erzahlern) Drogen kaufen, was dann wiederum auch als strafmildernd anerkannt wird, dann hat das "Geschmäckle"

Natürlich. Sorgt auch nicht unbedingt für die Akzeptanz der wirklich hilfsbedürftigen Menschen, die es schaffen so zum Leben, dass sind keine Gefahr für die Gastgeber sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es wird niemand gezwungen...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:32 Uhr

Etwas gegen seinen Willen gut zu finden. Wenn man aber NUR am Meckern und Nörgeln ist, und am Herausstreichen und Betonen, dass in der alten Heimat alles besser ist, dann bleibt doch nur als Konsequenz, die Rückkehr ins eigene gelobte Land zu raten. Entweder man integriert sich, und findet sich auch mit Dingen ab, die man selbst nicht toll findet, aber hier eben rechtsstaatlich sind, oder man bleibt auf ewig draußen und versucht auch noch, andere durch sein abfälliges, hetzerisches Gerede noch weiter draußen zu halten.

Du findest es dumm, ich finde es logisch und konsequent.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 9:35 Uhr

Da wäre ich voll dafür, kannst du aber knicken!
Wenn der Konsum strafbar wäre, dann hätten wir ein massives Problem mit unzureichenden Plätzen in den JVAs!

Manchmal wird der Konsum vom Gericht mittels Auflagen strafbar, aber selbst DAS wird nicht wirklich geahndet!

Ich habe eine Freundin bei der Polizei, die die ganzen Pappenheimer kennt und den besagten, wiederholten Konsum zur Anzeige bringt.
Das nützt nur nichts, wenn der Staatsanwalt jegliche Verfahren einstellt.
Für meine Freundin ärgerlich, weil jede Anzeige enorme Bürokratie für sich bedeutet!
Ich wurde vor ein paar Jahren an einer Tankstelle angegriffen. Der Typ kam an dem Tag auf Bewährung aus der Haft, ich hab ihn angezeigt und das Verfahren wurde eingestellt.
DER war sturzbetrunken und hatte einen richterlichen Beschluss keinen Alkohol konsumieren zu dürfen.
Noch Fragen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

weil er spät angefangen hat zu sprechen und nach der Trennung von

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:36 Uhr

seinem Vater stand die Frage: wie mach ich weiter? Mir war wichtig das er bis zum KiGa Alter gut Deutsch kann. Eine Weile hatte ich es damals versucht, es gab Rückstände. Erst als er 4, 5 wurde bin ich mit ihm auf Russisch umgestiegen, da es bis dahin alle sprachlichen Defizite behoben wurden.
Er spricht schon ganz ok, kann etwas schreiben und lesen. Aber die ganzen schulischen Sachen ihm zu übersetzen schaffe ich nicht. Es ist oft die Zeit dafür nicht da.
Er hat noch Hobbys, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Oder, ich muss es irgendwie anderes zeitlich managen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von lilly1211 am 14.06.2017, 9:42 Uhr

Nein keine Fragen. Mir schon klar dass hier eh jeder machen kann was er will.

Es gibt Länder die sind komplett drogenfrei. Es ist also möglich.

Da braucht man halt drakonische Strafen für den Besitz und den Konsum von jeglichen Drogen.

Versuch doch mal mit ner Flasche Paracodin oder irgendwelchen Narcotics in die Emirate einzureisen und berichte uns dann aus dem Gefängnis deine Erfahrungen mit Drogenbesitz dort wo es verboten ist.
Das ist was mich immer sehr erstaunt: sowas traut sich fast niemand. Weil es sich herumgesprochen hat dass es ganz ganz böse enden kann. Und bei uns ist alles Wurst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weil er spät angefangen hat zu sprechen und nach der Trennung von

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 9:42 Uhr

Würde doch genügen, wenn du einfach im Alltag russisch mit ihm sprichst!
Soweit ich weiß, sprechen viele Kinder, die bilingual aufwachsen, verzögert flüssig.
ist ja auch was anderes, wenn man zwei Sprachen gleichzeitig erlernt.
Mein Großer hat erst nach seinem zweiten Geburtstag angefangen zu sprechen und zwar NUR Deutsch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das mache ich ja schon, seit er 4,5 ist. Zu hause immer. Wenn wir

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:44 Uhr

unterwegs sind, dann eher abhängig von der Situation.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 9:46 Uhr

Du, das wäre für mich persönlich, rein beruflich, der Himmel auf Erden!
Die Junkies machen uns den Berufsalltag ja eher schwer.
Und da es ja immernoch genug Alkoholiker gibt, wäre das es ne tolle Sache, da könnte man da besser therapieren!
Absolut deiner Meinung!
Versuch aber mal mit einem Konsumenten darüber zu diskutieren.....du wirst nach drei Minuten mit sämtlichen unterirdischen Beleidigungen bedacht.
Suchtler sehen sich IMMER in der Opferrolle und meinen einen Freibrief zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weil er spät angefangen hat zu sprechen und nach der Trennung von

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:46 Uhr

Ernsthaft: schade um die vertane Chance! Wichtiger wäre es gewesen, wenn er seine MUTTERsprache gut lernt. Deutsch als Umgebungssprache ist ohnehin so allgegenwärtig und stark, dass er eventuelle Rückstände im Kindergarten sehr schnell aufgeholt hätte - zumal du ja auch sehr gute Deutschkenntnisse besitzt!

Russisch als für euch schwache Sprache (nur ihr beide sprecht sie) hätte von Anfang an mehr Arbeit erfordert, aber du hast dich eben für Deutsch entschieden.

Wirklich schade, weil es jetzt natürlich immer schwieriger wird, die Lücken nicht zu groß werden zu lassen. Ich würde bei Unterhaltungen zwischen deinem Kind und dir auf nur noch russisch umschalten, auch in der Öffentlichkeit. Dazu gehört natürlich Kraft und auch Mut...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das mache ich ja schon, seit er 4,5 ist. Zu hause immer. Wenn wir

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 9:47 Uhr

Dann bleib dran! Das kann nie schaden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also bist Du aus denselben Gründen hier wie die sogenannten Wirtschaftsflüchtlinge

Antwort von Pebbie am 14.06.2017, 9:49 Uhr

Da ist kein Unterschied.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von lilly1211 am 14.06.2017, 9:50 Uhr

Das liegt an unserer Regierung. Drakonische Strafen gehören her.

Und für den Alkohol gleich mit. Irre hohe Steuern drauf. Verkauf nur mit extrem teurer Lizenz möglich. Konsum erst ab 21 Jahren. Fertig.

Bist du dann arbeitslos? Sorry ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Geh doch zurück nach ....!" - Applaus DK-Ursel

Antwort von mariposa0301 am 14.06.2017, 9:52 Uhr

Gut geschrieben. Malefizz hat keine Ahnung wie zwiegespalten man sich manchmal fühlt wenn man in einem Land lebt, in dem man nicht geboren ist und auch nicht seine Kindhait verbracht hat.
Klar sieht man manches verklärt aber solche Statements wie von Malefizz sind einfach nur dumm...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Malefizz - sitzen 6 (o.T.)

Antwort von mariposa0301 am 14.06.2017, 9:55 Uhr

Gruss mariposa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Pebbie: dann sind Griechen, Spanier, Italiener die hier arbeiten es auch.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 9:56 Uhr

viele gut qualifizierte haben diese Länder verlassen und arbeiten in Deutschland. Oder unterscheidest du da nach Herkunftsland? Ich vermute, dich stört sehr das ich aus Russland kommen. Kannst ruhig zugeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Witzig...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 9:57 Uhr

Was du meinst zu wissen - Zufällig weiß ich es nämlich doch!

Und dumm ist der, der dummes tut, wie zum Beispiel die Hand beißen, die einen füttert. Wie gesagt: verklärt sehen ist das eine, beständig meckern und hetzen, zumal noch gegen Ausländer wenn man selbst aus dem Ausland stammt, ist das andere!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird niemand gezwungen...

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 9:58 Uhr

Hier unterschreibe ich, besser kann man es nicht ausdrücken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das stimmt. Ich hatte damals auch noch studiert und viel gearbeitet.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:00 Uhr

war oft spaet daheim. Seine Tagesmutter war ne Deutsche, das Kindermädchen auch. Daher ist es mit der Balance nicht so glücklich gelaufen. draussen miteinander Russisch zu sprechen ist kein Problem. Ausser, wir sind irgendwo eingeladen, wo die Mehrheit Deutsch spricht. Da fände ich es etwas unhöflich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wikipedia sagt das der Begriff Wirtschaftsflüchtling wird seit 1977-78

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:04 Uhr

haupsaechlich im Bezug auf Asylsuchende aus der dritten Welt. Seit wann gehört denn Russland dazu?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

tja, dann muss ich über den Wunsch meines Kindes gehen.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:05 Uhr

…aber macht ja nichts, er wird es verkraften, gell?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das stimmt. Ich hatte damals auch noch studiert und viel gearbeitet.

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 10:06 Uhr

Wenn wir irgendwo eingeladen sind, wo die Mehrheit nicht deutsch spricht, spreche ich selbstverständlich Deutsch mit meinem Kind - selbst wenn ich die andere Sprache auch spreche (ich übersetze dann notfalls kurz das Gesagte, aber meist geht es auch ohne). Das hat uns bisher niemand übel genommen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: das stimmt. Ich hatte damals auch noch studiert und viel gearbeitet.

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 10:06 Uhr

Na da haben wir es doch: das Deutsche Kindermädchen ist Schuld.

Hier bei uns im Kiez gibt es sogar mehr Russische Kitas als Deutsche Einrichtungen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kinder sind anpassungsfähig...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 10:09 Uhr

Und lernen schnell. Ich rede übrigens aus Erfahrung...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Witzig...

Antwort von mariposa0301 am 14.06.2017, 10:09 Uhr

und woher willst Du wissen, dass Marianna die Hand beisst, die sie füttert?
Oder meintest Du mich?
Mich hat noch keiner gefüttert seit ich in Dt lebe. Im Gegenteil...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir ist es egal wo Du herkommst

Antwort von Pebbie am 14.06.2017, 10:11 Uhr

Was mich stört ist Deine Einstellung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir ist es egal wo Du herkommst

Antwort von Pebbie am 14.06.2017, 10:11 Uhr

Was mich stört ist Deine Einstellung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Witzig…mich auch nicht…..schade. gibt's dann nichts zum beissen.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:11 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich war in der Trennung, musste neue Wohnung suchen, komplett

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:13 Uhr

das Leben umstellen. Ein russischsprachiges Kindermädchen zu finden….daran dachte ich gar nicht. Wo schreibe ich das es schuld war? Lediglich die Balance zwischen beiden Sprachen war nicht optimal. Aber daran ist keiner, ausser mir, schuld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Witzig...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 10:13 Uhr

Ich meinte Marianna. Lies einfach ein paar ihrer Beiträge, dann weißt du, was ich damit sagen wollte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich hatte noch nie in Deutschland Sozialhilfe bekommen und immer mich

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:14 Uhr

selbst versorgt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mariposa - ebenfalls

Antwort von Pebbie am 14.06.2017, 10:14 Uhr

das heisst setzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mariposa - ebenfalls

Antwort von Pebbie am 14.06.2017, 10:14 Uhr

das heisst setzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du hast die Redewendung auch nicht verstanden.

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 10:15 Uhr

Google doch bitte mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Immer noch nicht verstanden...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 10:16 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich war in der Trennung, musste neue Wohnung suchen, komplett

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 10:21 Uhr

Ja du hast recht, unabhängig von der Nationalität/Mentalität, es gibt wohl überall Leute, bei denen ist immer alles "Drama". Trennung, Wohnungssuche, Arbeit, Studium ... alles ganz normaler Alltag für Millionen von Menschen, tagtäglich, aber für einige halt auch jahrelange Ausrede für die eigenen Lebensumstände.

So, es war nett mir dir, aber ich geh jetzt mal lieber meine Rente aufbessern, schließlich fehlen mir auch auch ein paar Auslandsjahre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Malefizz: du sollst dich bei einer Ausländerbehörde bewerben. Solche Leute

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:21 Uhr

werden dort gebraucht. Wenn ich nur an meinen damaligen Sachbearbeiter denke…..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dann wünsche ich dir vom ganzen Herzen, das dein Leben sich von einem

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 10:24 Uhr

Tag auf den anderen komplett ändert. Das deiner Kinder auch mit. Das nichts mehr sein wird, wie es war. Dann aber bitte auch, würde für dich gelten: nicht jammern! Sondern weiter munter durch das leben stampfen:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach, du würdest da sicher auch eine tolle Mitarbeiterin abgeben...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 10:27 Uhr



Aber mir gehts genau wie Dee, muss jetzt auch meine Rente aufbessern gehen, dank "blöder" Auslandsjahre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 10:31 Uhr

Nee, in der Klapse gibts ja noch mehr Irre und Personal wird immer gebraucht. Aber, kein einziger Alkoholiker wird deshalb aufhören zu trinken. In Skandinavien wird auch über die Maßen gebechert, obwohl der Alk unbezahlbar ist.

Aber stell dir mal vor, wie bestürzt die Nation ohne ihren Stoff wäre!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mariposa - ebenfalls

Antwort von mariposa0301 am 14.06.2017, 10:34 Uhr

Danke - ich lerne gerne dazu...jetzt siehst Du, dass ich die Schuljahre nicht in Dt verbracht habe, dafür aber die Studienzeit und die nicht mit Germanistik.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mir fehlen die Worte-ein unfassbares Verbrechen

Antwort von anhaltiner am 14.06.2017, 10:40 Uhr

Die werden sich biegen vor lachen über so lächerliche Strafen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mir ist es egal wo Du herkommst

Antwort von anhaltiner am 14.06.2017, 10:53 Uhr

Fast alle Ausländer die ich kenne vertreten ähnliche Einstellungen. Sie wollen einfach nicht verstehen, warum Asylanten in Deutschland regelrecht hofiert werden. Und ich sowie viele andere Deutsche verstehen das auch nicht. Zuwanderung muss Deutschland nutzen und nicht anders herum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ergänzung

Antwort von anhaltiner am 14.06.2017, 10:56 Uhr

Wer sagt denn dass diese Typen Schutz gesucht haben. Vielleicht wollten sie auch nur Hartz IV abkassieren oder Straftaten begehen die in Deutschland nur mit lächerlichen Strafen und Kuscheljustiz geahndet werden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von anhaltiner am 14.06.2017, 11:33 Uhr

Das Problem ist einfach dass es zu wenig Gefängsnisse gibt. In den USA sind etwa 3 Millionen Kriminelle inhaftiert. Das wären auf Deutschland umgerechnet etwa 600.000. Platz gibt es aber nur für etwa 60.000.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird niemand gezwungen...naja

Antwort von DK-Ursel am 14.06.2017, 13:09 Uhr

so redet dann jemand, der täglich seine bündel packen und sonstwohin ziehen kann, ohne Rücksicht auf Verluste.
Ich habe KEINE Ahnung, ob Marianna ALLES hier schlecht findet und schlecht redet, ich mag das alles auch nicht nachlesen w,ei lichdiesen Spruch "dann geht doch rüber/dann geht doch zurück" von ewigen zeiten her als dumm empfinde.
Weder woltlendie Studenten in den 68ern DDR-Verhältnisse, nur weil sie gegen die etablierten Zustände der 50er und 6er Jahre waren (udn wurden dennoch damals dauernd zum "Rübergehen" aufgefordert), noch wollen die Ausländer heute heute zurück.
ich kann auch nicht einfach so meine Zelte hier abbrechen und wieder "zurück" nach Dtld. gehen, selbst wenn ich es mir irgendwie vorstellen könnte, aus manchen Gründen.
Es gibt natürlich die objektive Wahlfreiheit, aber subjektiv ist jeder Mensch gebunden an seine Lebensumstände, an andere Menschen, Notwendigkeiten.
Genau wie ihr sind wir das im jeweiligen Ausland auch.

Und wenn ich hier z.B. manchmal kritisch zuvielen Themen bin, weil ich - vielleicht auch gerade aus dem Ausland - eine andere Erfahrung und Sicht habe, dann heißt das notwendigerweise auch nicht, daß ich ALLES schlecht finde, sondern eben nur die angesprochenen Themen .
Ich kann mir also auch nicht vorstellen,daß wir Mariannes Meinung zu allem in D5tld. wirklich kennen -s ie postet doch weitaus weniger als z.B. eine gewisse andere Person.

Also, es bleibt dabei, es ist dumm oder wenigstens ohne Überlegung dahergesagt, jemanden aufzufordern "zurückzugehen", nur weil er gewisse Zustände und Gegebenheiten in seiner alten Heimat oder anderswo besser findet als da, wo er gerade lebt.
Differenziert betrachten/diskutieren ist anders; sich differenziert mit Menschen auseinandersetzen udn ihre Meinung stehenlassen auch!
Es erwartet doch niemand, daß Ihr sie teilt - aber wer sie äußert, muß dennoch bleiben dürfen, ohne sich blöde Sprüche anhören zu müssen!
Wie gesagt,. den "blöden?) Deutschen, die sich (blöde?) Alternativen suchen, ratet Ihr ja auch nicht andauernd zum Auswandern. Und wenn, wäre es wohl genauso dumm. Denn auch die sind gefangen in ihrem Leben, in gebunden da, wo ihr Lebensmittelpunkt ist, sie ihr Geld verdienen ,freunde und Familie haben, ihre kinder aufwachsen, wo sie sich auskennen.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angeblich nicht in Kauf genommen

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 13:39 Uhr

Deine Meinung interessiert nur keinen.
Zudem kann man Suchtis nicht einfach wegsperren ohne fachliche, medizinische Betreuung!
Trink mal 12 Stunden nichts, dann weißt du warum!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird niemand gezwungen...naja

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 14:24 Uhr

Da haben wir es mal wieder: du senfst mit, ohne die Hintergründe zu kennen, oder zu verstehen, warum manche Dinge gesagt werden, die man sonst vielleicht nicht sagen würde, weil sie unter anderen Aspekten keinen richtigen Sinn ergeben.

Von dir lasse ich mich jedenfalls nicht als dumm beschimpfen, denn wenn du weiter denken würdest, hättest du verstanden, worauf ich mit meiner ursprünglichen Aussage hinaus wollte.

Wer u. A. fordert, dass Ausländer unter gewissen Umständen ausgewiesen werden sollen, der muss sich auch gefallen lassen, dass man ihn in SEIN Heimatland zurückkomplimentiert, wenn doch hier alles (laut eigener Aussage) schlechter ist als in der alten Heimat, und zudem noch ständig lauthals gejammert und geschimpft wird, am liebsten über Menschen aus anderen Ländern, die qua Herkunft schlecht sind und es alle nicht verdient haben, hier zu leben. Natürlich kann und will Marianna nicht einfach so zurück, deshalb ist es von mir einfach nur eine gezielte Provokation gewesen, um sie dazu zu bringen, die Dinge auch mal von der anderen Warte zu beleuchten: was wäre wenn SIE hier unerwünscht wäre?

Leider gibt es auch unter Ausländern Rassisten und engstirnige Menschen, die auch meinetwegen gern ihre Meinung haben und äußern dürfen - aber ich darf dann eben auch Kritik, auch in Form von Sarkasmus üben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

solange man mit einem gültigen Visum hier lebt und keine Straftaten begeht,

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 14:59 Uhr

der Arbeit nachgeht sowie Steuern zahlt, kann man keinen zurückkomplimentieren.
Ob es dir passt oder nicht.
Dagegen, wenn man falsche Angaben bei der Anreise macht, Papiere absichtlich verschwinden lässt, falsche Angaben macht kann man es durchaus.

Es ist in allen Ländern so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mir fehlen die Worte-ein unfassbares Verbrechen

Antwort von shinead am 14.06.2017, 15:02 Uhr

Letzte Woche Freitag kam es zu einem Streit von drei Obdachlosen. Zwei sind auf den anderen los gegangen, haben ihn zu Boden geprügelt und ihm mehrfach (!) gegen den Kopf getreten. Einer war schon weg gegangen, kam zurück und sprang auf den am Boden liegenden drauf.

Auch das ist keine Tötungsabsicht. Alle drei Betrunken. Schwere Körperverletzung.

Fürs Protokoll: Die Obdachlosen waren durchweg Einheimische.

Ach ja: Es hat nur EINE Passantin dem am Boden liegenden Obdachlosen geholfen. Die anderen (und auf der Zeil ist ne Menge los) sind vorbei gegangen oder haben gefilmt. (Darf man die als Arschlöcher bezeichnen?)

Wie viele von euch wären vorbei gegangen?
Die Meldung stand m.E. in keiner Zeitung (war halt kein Flüchtling involviert). Warum?
Ist es wirklich schlimmer wenn sich ein "Gast" nicht benehmen kann, wenn es doch die "Gastgeber" noch nicht mal vorleben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ändert nichts daran, dass du rassistische Hetze betreibst.

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 15:02 Uhr

In einigen Ländern ist es Ausländern übrigens verboten, sich zu Landesinneren, politischen Angelegenheiten öffentlich zu äußern, sprich, zu agitieren. Hast du ein Glück, dass es in D nicht so ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lies nochmal die Posts von DK-Ursel.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 15:14 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mir fehlen die Worte-ein unfassbares Verbrechen

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 15:19 Uhr

Offensichtlich ja. Gäste soll man dann nämlich einfach rausschmeißen dürfen, die Einheimischen kommen halt in den Genuss der viel geschmähten "Kuscheljustiz", denn nur die dürfen das.

Dieser Beitrag enthält Spuren von Sarkasmus - muss man hier offenbar ja immer extra erwähnen ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lies nochmal meine Postings.

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 15:20 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es ist beides schlimm. Man kann aber solche "Gäste" schneller los werden.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 15:40 Uhr

bei den Einheimischen geht das ja nicht. Man muss aber nicht zu straffälligen Einheimischen noch zusätzlich straffällige Gäste dazu holen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also bist Du aus denselben Gründen hier wie die sogenannten Wirtschaftsflüchtlinge

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 15:41 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kati: wenn ich Wirtschaftsflüchtling bin, dann sinn Asylbewerber echte Fachleute.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 15:44 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Geh doch zurück nach ....!"

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 15:45 Uhr

Frau Marianne Braun hetzt nicht nur hier sondern überall und wenn es ihr.hier.in D nicht passt soll sie gehen,es hält die bestimmt keiner auf.

Braunes Pack haben wir auch ohne solche Leute genug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es ist beides schlimm. Man kann aber solche "Gäste" schneller los werden.

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 15:48 Uhr

Genauso wenig brauchen wir ausländische Rassisten davon gibt es hier genug.


Also du bist ein Gast warum gehst du nicht so wie du es verlangst?

In deiner Heimat ist kein Krieg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nur dumm, dass es niemanden auf der Stirn geschrieben steht...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 15:51 Uhr

Ob und wann und warum jemand straffällig wird. Das fehlte dir noch, gelle? Also stellst du lieber alle dir missliebigen Gäste unter kriminellen Generalverdacht, und redest ständig völlig verallgemeinert abfällig über "die Flüchtlinge"...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an Frau Kati: dann mach doch was dagegen und frage dich warum nicht alle

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 15:53 Uhr

deiner Meinung sind. Und noch was, wegen Marianne Braun: du gleichst dich somit, dem von dir beschimpften "Milieu" sehr an.
Nur halt anderes herum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kati: wenn ich Wirtschaftsflüchtling bin, dann sinn Asylbewerber echte Fachleute.

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 15:54 Uhr

Du bist eine braune Braut.

Lass doch deine Aussagen in deiner Heimat ab wenn hier alles so schlecht ist.

Wie ich schon sagte,lieber 100 Flüchtlinge als eine braune Braut so wie du.

Du solltest dankbar sein das man dich in diesem Land lässt hast ja hier auch eine Chance bekommen oder bist du was besseres? NEIN BIST DU AUF GAR KEINEN FALL

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lies nochmal die Posts von DK-Ursel.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 15:54 Uhr

ich habe keine Straftaten begannen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn haufenweise Leute ohne Pässe ins Land kommen….

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 15:55 Uhr

sind alle auf einmal vergesslich geworden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

diese Chance fiel nicht vom Himmel, man musste auch was tun.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:00 Uhr

…wobei, ich hätte mir viel Mühe sparen können.
Wenn man sieht welche Möglichkeiten es noch gibt….

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es gefällt dir doch hier nicht...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 16:01 Uhr

Also ist es völlig legitim zu fragen, warum du hier weiter leben willst, wenn es doch anderswo besser ist...

Ach, und im Kriegsfall willst du natürlich schon flüchten, zurück in die Heimat...
Was machst du bloß, wenn Russland, und alle anderen Länder, die du als Plan B hast, auch im Krieg sind? Meinst du, Syrien nimmt dich dann auf? Würdest du dahin flüchten, wenn dein nacktes Leben davon abhängt? Würdest du dich nahtlos in die dortige Gesellschaft einfügen können? Würde das jeder, den du näher kennst, insbesondere junge Männer, auch leisten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und Schikanen seitens Ausländerbehörde gab es auch mehr als genug.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:01 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Darum geht es doch gar nicht.

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 16:02 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nach Syrien? Nie im Leben.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:04 Uhr

…du in etwas schon?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an sich nicht. Aber schon komisch das massenweise Ausweise verloren

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:09 Uhr

werden. Ist ja eigentlich überall, oder fast überall so, das ein Pass zu den wichtigsten Dokumenten gehört und man darauf aufpassen soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lies nochmal die Posts von DK-Ursel.

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 16:11 Uhr

Aber braune hetzte findest du gut?

Solche Wesen wie dich sollte man auch nicht hier leben lassen. Du bist hetzt und meckerst über ein Land das dir eine Chance gegeben hat. Du beziehst wie alle eine Sozialleistung und hast eine Krankenversicherung. Kann.das dein Land auch? Nein!

Man sollte auch mal dankbar sein und das Land nicht immer nur schlecht machen.

Und wenn hier alles so scheiße ist frage ich mich warum gehst du nicht und lebst woanders?


Ja es gibt straffällig gewordene Flüchtlinge aber muss man alle über den Kamm scheren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Interessant...

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 16:13 Uhr

Dann würdest du also lieber sterben, und zulassen, dass dein Kind stirbt?

Natürlich gehen wir alle den Weg, der uns am meisten verspricht. Dieses Recht hat aber auch jeder, bzw. sollte jeder haben - Menschen, ach was, ganze Völker sind schon immer dahin gewandert, wo sie sich eine bessere Zukunft erhofften - diese Möglichkeit MUSS gewahrt werden, ohne Menschen allein aufgrund ihrer Herkunft abzulehnen und schlechter zu behandeln als andere; alles andere ist Rassismus pur...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

für mein Kind würde ich selbstverständlich sorgen. Zu glauben, das

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:15 Uhr

man Syrien als Zuflucht in Betracht zieht, ist mehr als utopisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kati: die Versicherung schenkt mir keiner. Meine 300 Euro monatlich die

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:16 Uhr

darauf gehen muss ich selbst erwirtschaften.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na also!

Antwort von Malefizz am 14.06.2017, 16:17 Uhr

Machen andere Mütter ja auch. Und: Wer weiß... In dieser Welt ist alles möglich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Frau Kati: dann mach doch was dagegen und frage dich warum nicht alle

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 16:18 Uhr

Du bist eine abartige,widerliche Rassistin und bist selber Ausländerin. Schämen solltest du dich. Dein armer Sohn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also langsam reichts dann.

Antwort von Lauch1 am 14.06.2017, 16:24 Uhr

Man kann durchaus auch als Ausländer deutsche Urteile kritisieren, halt dich fest: Selbst ausländische Medien erdreisten sich. Diese Urteil war nuneinmal milde, das Verbrechen "aus Langeweile" sadistisch und die Motivation eigentlich völlig unverständlich.
Und man muss sich sicher nicht dafür entschuldigen, dass man Weihnachten, Chanukka, oder Mevlid Kandili feiert, auch wenn es Obdachlosigkeit gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kati: die Versicherung schenkt mir keiner. Meine 300 Euro monatlich die

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 16:40 Uhr

Wer sagt das man dir eine schenkt?

Bekommst du Kindergeld? Ganz sicher steht dir ja zu. Also nutzt du auch die Vorzüge hier.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja, das stimmt. Es steht meinem Kind zu , nicht mir direkt.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 16:51 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mir fehlen die Worte-ein unfassbares Verbrechen

Antwort von Bobby Mc Gee am 14.06.2017, 17:28 Uhr

Ich bin mir ziemlich sicher dass es immer in den Nachrichten käme, wenn ein Mensch in Deutschland verbrannt werden soll. Egal welche Nationalität derjenige hat, der seinen Mitmenschen verbrennen möchte.

Wohingegen eine Schlägerei nicht unbedingt in die Medien kommt. Das ist einfach so.
Ich verstehe überhaupt nicht wie man das vergleichen kann.aber gut. Ich las schon öfter darüber dass Obdachlose verbrannt werden sollen. Es war in den Medien, als vor einigen Wochen wieder einer angezündet wurde.daran erinnere ich mich, und der Täter war kein Flüchtling.

Wenn der Täter schlau ist, hat er vorher gesoffen und gibt zu Protokoll "upps, das wollte ich ja nicht. Wer hätte gedacht dass Feuer brennt"

Einen Menschen verbrennen zu wollen, auch wenn man hinterher erzählt, man habe nicht geahnt dass Feuer schlecht ist am Körper eines Menschen, ist schon eine Kategorie die man in den Nachrichten bringt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mir fehlen die Worte-ein unfassbares Verbrechen

Antwort von Bobby Mc Gee am 14.06.2017, 17:50 Uhr

Ich muss jetzt kurz nachhaken, weil ich da wirklich extrem geschockt bin :Ein wehrloser Mann wäre um ein Haar von einer Gruppe junger Männer lebendig verbrannt worden. Einer bekam dafür zwei Jahre, die anderen nichts.

Die, die das entsetzlich finden, bekommen zum Vorwurf gemacht sie würden die Verbrennung eines Menschen nur schlimm finden, weil die Täter Flüchtlinge sind.

Und offenbar ist das vollkommen normal dass Menschen in Deutschland verbrannt werden.

Ich bin da jetzt echt geschockt. Denkt doch mal nach!!

Wie verroht sind wir eigentlich?

Das ist zum Kotzen. Richtig zum Kotzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also langsam reichts dann.

Antwort von Einstein-Mama am 14.06.2017, 17:58 Uhr

Ich hab auch keine Entschuldigung gefordert, geschweige denn würde ich das erwarten.
Wir wissen aber alle, dass der AP Obdachlose doch sch...egal sind.
Dieses reisserische "mir fehlen die Worte"... ist doch total unglaubwürdig.

Der Münchner Täter sitzt auch nicht in U-Haft, sondern auf viel höheren Staatskosten in der Psychiatrie, was das Urteil ja schon mal abmildern wird.
So ist es halt leider. Die AP ist doch Juristin, wäre sie halt Richterin geworden, dann könnte sie gerechter urteilen und wäre nicht sprachlos.

Ich rege mich übrigens regelmäßig über sinnlos milde Urteile auf, über die sich die Täter ablachen und keinen Anlass sehen irgendwas an ihrem Leben zu ändern.
Der normale Wahnsinn im deutschen Recht halt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

einfach ekelhaft

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 18:22 Uhr

So etwas zu wünschen, lässt sehr, sehr tief in eine verkommene, selbstsüchtige und schwarze Seele blicken. Pfui Teufel oder sollte ich besser Babajaga sagen (denn das ist wohl dein wahres Gesicht)

Ich habe in den vergangenen 45 Jahren mit Sicherheit mehr durchgemacht als du. Und bin immer wieder aufgestanden, hab mein Krönchen gerichtet und weitergemacht. Und das werde ich auch in Zukunft so machen, keine Sorge. Bei mir sind nicht immer die anderen Schuld und ich erfinde auch keine Ausreden. Hätte hätte Fahrradkette.... blah blah blah

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und Schikanen seitens Ausländerbehörde gab es auch mehr als genug.

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 19:27 Uhr

Bei dir sage ich dann mal pech gehabt. Gönne ich dir Hetzerin von ganzen Herzen.

Karma!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann wünsche ich dir vom ganzen Herzen, das dein Leben sich von einem

Antwort von kati1976 am 14.06.2017, 19:33 Uhr

Ekelhaftes Wesen.

Du hast hier alles bekommen und bist neidisch. Ich glaube du hast Angst das jetzt Leute kommen die mehr drauf haben als du.


Millionen.Menschen durchleiden Schiksalsschläge und bleiben trotzdem normal und werden nicht braun.

Wie kann man in einem so.verhaßten Land leben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hach, Kleinkati! Die Welt ist boese. Soooooo boese.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 20:59 Uhr

du erholst dich wohl nie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es wird niemand gezwungen...naja

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 20:59 Uhr

Du gibst wieder mal ellenlangen Schmonsens von dir, ohne dich vorher darüber wirklich informiert zu haben, was wir Marianna ankreiden. Die Zeit zum lesen solltest du dir vielleicht mal nehmen, vorallem bevor du andere als dumm bezeichnest.

Oder über die Zustände in der damaligen DDR zu schwadronieren, ohne selbst betroffen gewesen zu sein, da fällt mir spontan ein: Besserwessi...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Liebe Dee, lass uns doch eine Wette machen.?

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 21:00 Uhr

ist ja basis demokratisch. Naaaaaaa??????????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und Schikanen seitens Ausländerbehörde gab es auch mehr als genug.

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 21:02 Uhr

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus... wahrscheinlich hast du dich da auch so ekelhaft benommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und Schikanen seitens Ausländerbehörde gab es auch mehr als genug.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 21:03 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Liebe" Babajaga

Antwort von dee1972 am 14.06.2017, 21:07 Uhr

Wer meinem Kind böses wünscht, ist es nicht wert, dass ich weiterhin Zeit an ihn/sie verschwende, solche Leute wie dich verachte ich abgrundtief.

Such dir jemand anderen zum wetten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Liebe kleine dee!

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 21:07 Uhr

gehe auch in den Wald! Die Luft ist sooooooooo rein, gell?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

liebe kleine dee! das haben deine Freundinnen auch meinem Kind gewünscht.

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 21:09 Uhr

………………...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wikipedia sagt das der Begriff Wirtschaftsflüchtling wird seit 1977-78

Antwort von Leena am 14.06.2017, 21:12 Uhr

Dann sieh Dich im Sinne von Wikipedia gewissermaßen als ganz klassischer Wirtschaftsflüchtling der ersten Stunde: "Der Begriff „Wirtschaftsflüchtling“ wurde bereits 1965 kurzzeitig in der bundesdeutschen Öffentlichkeit für Einwanderer aus dem Ostblock verwendet, die keine politischen Fluchtgründe hatten."

Ich persönlich finde es sehr verständlich, in ein anderes Land gehen zu wollen, wenn man im Heimatland keine wirtschaftlichen Perspektiven hat und man im Leben noch etwas schaffen und erreichen will. Ehrlich gesagt, ich finde es schade, dass nur so wenige diese Möglichkeit haben!

Trotzdem fände ich es einen feinen Zug, gegenüber dem aufnehmenden Land dann eine gewisse Loyalität an den Tag zu legen und nicht andere herabzusetzen, die nichts anderes wollen als man selbst vor x Jahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aaaaalsooooo….. solange kleindee und kleinkati rumbellen, geht die marianna

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 21:25 Uhr

mal an die frische Luft und geniesst den freien Abend. Tschuessssssssssssss!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du führst dich schlimmer auf als ein trotziges, ungezogenes Kleinkind...

Antwort von Malefizz am 15.06.2017, 9:42 Uhr

Und du willst ernst genommen werden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du führst dich schlimmer auf als ein trotziges, ungezogenes Kleinkind...

Antwort von kati1976 am 15.06.2017, 10:40 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du führst dich schlimmer auf als ein trotziges, ungezogenes Kleinkind...

Antwort von dee1972 am 15.06.2017, 22:10 Uhr

Ich frage mich immer noch, was die 81 in Mariannas Nick bedeutet? Jahrgang, Gewicht oder IQ?

Und woher weiss die Dame nur, wie groß ich bin?

Fragen über Fragen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.