kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Alhambra am 25.09.2016, 11:20 Uhr zurück

Das Wissen davor schützen?

Solange unsere Regierung so weiter macht, wie bisher, wird das nicht passieren.

Nach der ersten Wahlschlappe suchte man nach einem Schuldigen und schob die Schuld der AfD zu.

Nach der zweiten Wahlschlappe stellte sich Frau Merkel hin und meinte, sie trüge eine Mitschuld, bleibt aber auf ihrem eingeschlagenen Weg.

Nach Berlin gucken alle traurig, die CSU schimpt auf die CDU, die SPD schimpft plötzlich, Wir schaffen das ist nicht so einfach, hat die Wagenknecht auch schon gesagt, gabs ganz dolle Schimpfe. Ganz nebenbei gehen die Leute gegen Ceta auf die Straße und die SPD will trotzdem zustimmen. Merkel ist eh für TTiP.

Und die besagten Gründe, kein Geld da für nix, da mussten erst Fremde kommen, dass die Steuergelder nur so rausgeworfen werden, kommt logischerweise nicht gut an.

Dann kam eine Meldung, dass in Deutschland knapp 500.000 abgelehnte Asylbewerber leben, viele von ihnen schon seit Jahren. Es ist also nicht wirklich damit zu rechnen, dass die wieder abreisen, sobald Frieden einkehren würde.

Was ich an der ganzen Flüchtlingspolitik aber absolut beschämend finde und sowas von bigott: Erdogan - der in meinen Augen bereits der türkische Hitler ist - wird gebauchpinselt, darf wegsperren, die Kurden bombadieren - bei den Genfer Konventionen werden inzwischen alle Augen zugedrückt, die es gibt - Hauptsache er löst unser Flüchtlingsproblem und dann stellt sich Frau Merkel ersthaft hin und verkündet, wie machen so weiter und die Zahlen sind auch rückläufig.

Wenn ich immer wieder die Gleichen wähle, dann werten die Parteien es als Zustimmung, oder wie sie so gerne nach den Hochrechnungen sagen: Wir haben einen klaren Auftrag. Selbst Gabriel stellte sich als Sieger in Berlin hin. Das finde ich schon unfassbar, wie man so eine winzige Zustimmung noch als Sieg verkaufen kann.

Wir haben das Problem, dass der Bürger sich von den Altparteien belogen, geschröpft, hintergangen und schlichtweg verar***t fühlt.

Ich wähle schon seit drei Wahlperioden die Tierschutzpartei, ja, ja, lacht nur, der Name klingt nicht gerade überzeugend. Das Parteiprogramm hinkt in diversen Punkten, kommt meinen Vorstellungen aber tatsächlich noch am nächsten. 100 % bekommt man nur, wenn man selber eine Partei gründet. Aber wenn ich schon gegen die inzwischen völlig eingefleischte Lobby-Politik angehen würde, würde ich vermutlich Opfer eines "Unfalls" werden. Viel zu sehr ist unsere Politik in den Händen der Wirtschaft. Allein die Tatsache, dass Firmen die Gesetzestexte verfassen ist für mich maffiös.
Ansonsten gehe ich auch gerne ins Rathaus zu den öffentlichen Sitzungen, da kann man mal die Leute live zu den verschiedensten Themen argumentieren hören. Und manchmal hört man auch die "Auftraggeber" raus. Kommunal kann man die Tierschutzpartei hier nicht wählen, aber dann bekommen die meine Stimme, die Versprechen und Leistung noch am besten umgesetzt haben.

Ok, das Wahlprogramm der Etablierten klingt auch immer gut, ist aber das Papier nicht wert, auf dem es geschrieben ist, wie wir nun schon seit Jahren erleben. Wir haben als reiches Land zuviel Armut zu beklagen und die große Armut als Renter trotz steigender Arbeitszeit muss wohl jeder Durchschnittsverdiener befürchten. Das wiederum ist der mangelhaften Familienpolitik zu verdanken.

Insoweit verstehe ich sehr wohl, warum die Leute AfD wählen, es ist die einzige Partei, die große Angst machen kann. Und scheinbar kapieren die nur so, dass sie keinen Regierungsauftrag mehr bekommen, wenn sie ihren Weg weitergehen wie bisher. Auch Fehler eingestehen nützt nich viel, man muss langsam auch mal Lösungen präsentieren.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht