kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Oktaevlein am 06.01.2019, 1:10 Uhr zurück

Re: Therapiemöglichkeiten Dornwarzen bei Kind -

Hallo,

Verrumal hat mir noch mit am besten geholfen. Es ist eigentlich schmerzfrei und vor allem bekämpft es auch die Viren selbst. So mit 9 Jahren bin ich damit eine große dornwarze ganz gut losgeworden.

Allerdings hatte ich später immer wieder mit dornwarze zu tun, manchmal jahrelang, trotz Verrumal und Vereisen beim Hautarzt. DAS allerdings hat höllisch weh, half aber zumindest bei einigen der Warzen.

Die letzte dornwarze hatte ich bestimmt 10 Jahre. Das war sehr ätzend, da sie beim auftreten weh tat und ich aus Angst, andere anzustecken, in der Zeit weder barfuß gelaufen bin (hatte gerade ein krabbelkind) noch ins Schwimmbad gegangen bin.

Ich habe in der Zeit immer wieder verrumal versucht sowie andere tinkturen. Ebenso habe ich diverse vereisungssprays für zuhause probiert. Ich hab sogar so eine teure lichttherapie (WIRA) beim Hautarzt gemacht. NICHTS hat geholfen.

Irgendwann wollte meine Tochter aber dann auch mal ins Schwimmbad, habe daher die Warze mit einem wasserfesten Pflaster abgeklebt und bin ins Schwimmbad gegangen (u. a. In ein solebecken). In der gleichen Zeit hatte ich auch ein neues vereisungsspray entdeckt, das direkt auf die Warze gesprüht wird. (Ich glaube, von heltiq, gibt's im drogeriemarkt).

Was soll ich sagen, bereits kurze Zeit nach der ersten Anwendung würde die Warze kleiner. Ob das jetzt nur das Spray war oder das solewasser oder die Kombination von beidem? Oder es war einfach die Zeit gekommen, dass die Warze weg ging....keine Ahnung.

Sorry für den langen Roman, ich will nur sagen, alles KANN, nichts muss helfen.

Rausschneiden hat mein Hautarzt schon vor 30 Jahren nicht mehr gemacht als das durchaus noch üblich war.

Ich würde es an eurer Stelle zuerst konsequent mit dem verrumal versuchen. Übrigens habe ich schon gehört, dass gerade bei Kindern auch der Placebo Effekt durch besprechen etc. Wirksam sein kann. Ich glaube Ehrlich gesagt, die wirkung der Naturheilkunde und Homöopathie beruht auch darauf. Einer Freundin hat mal thuja super geholfen und sie sogar vor einer op bewahrt. Bei mir war es völlig wirkungslos...

Viel Erfolg und gute Besserung!

PS seit ein paar Jahren bin ich jetzt schon warzenfrei und gehe mittlerweile gern und regelmässig schwimmen. Ich habe dabei fast bis ins Becken Bade schlappen an, um mich ja nicht wieder anzustecken...

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht