Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von like am 27.09.2013, 10:11 Uhr

na ja...

wer als Erstklässler mit einem Messer Blödsinn in der Schule machen will, braucht dazu keine Notiz im Hausaufgabenheft. Vor 13 Jahren hat in der ersten Klasse meines Ältesten ein Junge die Lehrerin mit einem Messer bedroht, das er dabei hatte.... nur mal so nebenbei. Das hatte er ohne weitere Auffoderung dabei... wohl ganz gezielt zu dem Zeck, denn es lag schon bisschen was im Argen. Erstklässler als grundsätzlich harmlos darzustellen, halte ich somit für falsch.

Die Obstschneidegeschichte würde ich insofern entspannt sehen.
Damit wird sicher kein Vorfall provoziert, genausowenig wie mit Plastikmesserchen einer verhindert wird.

Schnitt in den Finger kann es mal geben, mit 6 wird es allerdings durchaus Zeit, dass die Kinder auch mal den Umgang mit einem Schneidemesser lernen. Die Lehrerin kommt insofern ihrem Bildungsauftrag durchaus nach...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.