Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Strudelteigteilchen am 26.09.2013, 6:56 Uhr

Schlagende Frauen

Vielleicht hat jemand das auch gelesen/gehört: Boris Becker beschuldigt seine Ex-Frau Barbara, ihn nach Bekanntwerden seiner Affäre geboxt und geschlagen zu haben. Ich sah gestern einen Fernsehbericht, in dem viele Menschen dafür Verständnis hatten. Schließlich sei sie sehr verletzt und enttäuscht gewesen, außerdem hochschwanger - da verliert frau halt schon mal die Kontrolle.

Mal abgesehen davon, ob das tatsächlich so war oder nicht - bin ich die Einzige, die genau DIESE Einstellung frauenfeindlich findet? Frauen sind halt gefühlsgesteuert, da können sie nichts für, da kann man auch nix machen und irgendwie sind sie doch genau deswegen so niedlich und liebenswert und für die Kinderaufzucht besonders geeignet - das war ja durchaus auch die herrschende Ansicht im 18. und 19. Jahrhundert und das Argument der Männer gegen so lustige Dinge wie das Frauenwahlrecht und die Öffnung der Universitäten für Frauen.

Und wie ist es, wenn ein Mann so verletzt ist, daß er die Kontrolle verliert - darf er dann auch schlagen? Oder hat ein Mann sich - im Gegensatz zu einer Frau - immer unter Kontrolle zu haben?

Ich denke die ganze Zeit, daß wir emanzipatorisch irgendwie schon mal weiter waren.

 
32 Antworten:

Re: Schlagende Frauen

Antwort von maxwell! am 26.09.2013, 7:36 Uhr

wer weiß, wieviel Wahrheit in dieser BILD-Schlagzeile steckt, insofern ist das Thema Bobbele-Babsi kein Thema für mich, da uninteressant.
Die Diskussion, ob es rückschrittlich ist, wenn Frauen Männer schlagen dürfen, ist interessant.
Um beim BILD-Beispiel zu bleiben: Wenn er aus Wut sie geboxt hätte, wäre das inakzeptabel, und in der Bevölkerung als NoGo kategorisch abgelehnt. Aber ein hysterisches, weibliches Hormonopfer darf das.
Es ist fragwürdig, daß Frauen die Kontrolle verlieren dürfen, aber Männer nicht. Warum es akzeptabler ist, wenn eine Frau ihren Mann schlägt, das wüßte ich gerne.
Hat man aber schon im PF gelesen: Frauen, die im Streit ihren Mann attackieren, dann "Mißhandlung" brüllen, wenn der Mann sich wehrt. Und mit attackieren meine ich nicht nur körperlich, sondern verbal, das beherrschen manche Frauen sehr gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Dunkelziffer ist so hoch ...

Antwort von bobfahrer am 26.09.2013, 8:00 Uhr

...es gibt keine Statistik dafür denke ich - deswegen ist es auch kein Thema. Wie alleinerziehende Männer ...., es wird immer nur von Mamis geredet.

Mein Bruder wurde auch 8 Jahre gekratzt und gebissen, geboxt und getreten. Sie war so süß, die nette Blondine, tolle Figur, nettes lächeln, eberybodys Darling!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von SchwesterRabiata am 26.09.2013, 8:08 Uhr

Ein Phänomen, was mir immer wieder auffällt. Frau möchte alle Rechte haben, alles dürfen was ein Mann darf (und wenn sie zwanghaft stehend gegen einen Baum pinkelt!), aber die althergebrachten Vorteile, Sonderbehandlungen mag Frau nicht abgeben. Sie möchte den Stuhl zurecht bekommen, die Jacke abgenommen, die Tür aufgehalten.... sie möchte eine Szene machen dürfen, Ohrfeigen verteilen.....

Die Dunkelziffer von misshandelten Männern ist sicher sehr sehr groß. Eines der größten Tabus, da Mann mehr Spott als Hilfe zu erwarten hat. Ob Boris Becker nun der richtige ist, um das Thema öffentlich zu machen....weiß nicht. Ich habe gestern im TV gesehen, wie er die Stelle vorgelesen hat... es hatte ein bißchen was von "ich brauch Öffentlichkeitsarbeit für mein Ego" :-( Zumal sicher viele Frauen Verständnis haben, vonwegen, daß es kein Wunder ist, wenn die gehörnte Ehefrau, deren Mann in der Wäschekammer rumfummelt und wer weiß wo sonst noch, mal ausflippt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von maxwell! am 26.09.2013, 8:18 Uhr

Aber wenn dann die Tür aufgehalten wird, ist die Gefahr groß, daß der Mann einen Anpfiff bekommt, von wegen "ich bin zwar eine Frau, aber kann das selber!"
Es heißt, Männer können sich in Partnerschaften oft schlecht positionieren, weil die Frauen emanzipatorisch weit und unabhängig sind. Ich glaube, es ist anders. Vor lauter "Wie-Mann-sein-wollen" und emanzipatorischem Brett vor dem Kopf, können es Männer folglich nur falsch machen. Egal, was.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von carla72 am 26.09.2013, 8:38 Uhr

Schwester, da hätte ich von dir mehr erwartet. Natürlich möchten Frauen alle Rechte haben, die Männer haben - sollten sie nicht? Das muss doch nicht bedeuten, dass Höflichkeit und ggfs. auch etwas Charme im gegenseitigen Umgang komplett wegfallen.

Ansonsten: es darf natürlich niemand schlagen, Frauen auch nicht. Aber ich finde es auch nicht überzeugend, wenn so getan wird, als sei das Problem in beide Richtungen etwa gleich groß.

LG, carla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Häsle am 26.09.2013, 8:44 Uhr

Das sehe ich auch so. Ich durfte als Jugendliche mal zuschauen, wie so eine Furie in USA in Handschellen von der Polizei abgeführt wurde. Sie musste über Nacht in der Zelle bleiben. Geschah ihr recht. So weit war man damals in D noch nicht. Inzwischen läuft es hier ähnlich, aber meist ohne Arrest, egal ob Mann oder Frau. Aber die Nacht in der Zelle merkt man sich als "normale" Ehefrau und Mutter vielleicht doch besser als ein Gespräch mit der Polizei ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von maleja am 26.09.2013, 8:51 Uhr

Natürlich darf eine Frau nicht schlagen. Wie wären denn alle empört, wenn genau die gleiche Frau aus denselben emotionalen Gründen ihre Kinder schlagen würde?
(btw: wir sind letztendlcih aber doch alles nur Menschen. Aber dies jetzt nur am Rande vermerkt)

Wobei ich aber doch einen tatsächlichen und nicht zu widerlegenden Grund (höchstens in wenigen Ausnahmen) eines Unterschiedes sehe, ist die Kräfteverteilung und die Gefährlichkeit.
Sprich, wenn ein Mann zuhaut, hat das einfach ein anderes Gewicht, als wenn die Frau zuhaut. natürlich kann auch der Schlag einer Frau wehtun. Aber wenn der Mann sich wehrt, hat er eine Chance. Während die Frau bei einem schlagenden Mann kaum eine Chance hat. Ich rede hier nicht von irgendwelchen Rollenverhältnissen, sondern von tatsächlich der körperlichen Kraft.
Ich glaube kaum, dass sich ein Mann von einer Frau krankenhausreif schlagen lässt ohne sich zu wehren. Eine Frau hat aber kaum die Chance, sich gegen einen rasenden schlagenden Mann zu wehren.

Daher ist es sehr wohl ein Unterschied, ob die Frau einen Mann schlägt oder der Mann eine Frau.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Pamo am 26.09.2013, 9:00 Uhr

Ich glaube das zeigt dass man die Schläge einer Frau weniger ernst als die Schläge eines Mannes nimmt.

Die Frau ist eine "Furie", sie wurde "hysterisch", sie ist "ausgeflippt", sie war nicht richtig Frau. Wenn ich es auf die Spitze treibe, dann hat sie womöglich dazu noch PMS gehabt.

Der Mann ist ein Schläger, weitere Erklärungen nicht nötig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Sternspinne am 26.09.2013, 9:01 Uhr

Du hast schon Recht, aber bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung zählen nur im Extrem die tatsächlichen Kräfte.
Eher ausschlaggebend sind die Rollenverteilungen, die eigene Einschätzung, die psychische Abhängigkeit. Also auch ein Mann, der sich wie ein Opfer fühlt, verhält sich dann auch entsprechend.

Auch so manche Frau könnte sich gegen einen Mann zur Wehr setzen und tut es doch nicht. Aus den gleichen Gründen, aus denen sie keine Anzeige macht, ihre Aussage zurückzieht und den Typen wieder aufnimmt um ihm zu verzeihen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Leena am 26.09.2013, 9:02 Uhr

Zum Teil sehe ich es auch so wie Du, Maleja. Andererseits ist mir durchaus bewusst, dass es auch Männer gibt, die ihren Frauen körperlich-kräftemäßig "unterlegen" sind. Und dass auch es auch Männer gibt, die sich tatsächlich eher krankenhausreif schlagen lassen, als einmal zurück zu schlagen. Was die ganze Situation für die betroffenen Männer sicherlich nicht einfacher macht. :-(

Andererseits - wenn ein Bobbele sich vor einem aufbaut und was von wegen "jau, das mit der Besenkammer hab ich halt mitgenommen, wenn du mir nicht gibst, was ich brauche, nehme ich's mir halt woanders!" erzählt, während man selber gerade hochschwanger und vermutlich so schon nicht körperlich und emotional in Höchstform ist, dann verstehe ich - ehrlich gesagt - schon, wenn auch die Frau dann körperlich und handgreiflich wird. (Wobei ich eine vergleichbare, einmalige Reaktion auch bei einem betrogenen Mann, der dann auch noch für doof verkauft werden soll, verständlich bzw. zumindest nachvollziehbar fände.)

Als Ausgangspunkt für eine Grundsatzdiskussion über Beziehungsgewalt gegen Männer halte ich Bobbeles Geschichte daher jetzt für ausgesprochen ungeeignet - das schadet eher dem Thema an sich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Bookworm am 26.09.2013, 9:45 Uhr

Hab nicht alles gelesen.

Ich glaube es hat auch was damit zu tun, dass die Frauen meist körperlich schwächer sind als Männer, und nicht so viel "Schaden" körperlicher Art anrichten, wie umgekehrt.


Prinzipiell ist es natürlich völlig klar, dass weder Mann noch Frau schlagen darf/sollte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bis ins 19. Jhd. nur??? Ha, von wegen! Bis weit in 70er des 20. Jhd.!

Antwort von und am 26.09.2013, 10:11 Uhr

Hier ein Folge von der 7. Sinn aus dem Jahre 1975(!). Frauen am Steuer - putzig, hilflos, dümmlich, unfähig, gefühlsgesteuert, Frauen halt.
Unbedingt anschauen und totlachen (und nein, das ist KEINE Satire! Das ist original 1975):

https://www.youtube.com/watch?v=mt5KXcUmiGQ

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das Problem ist viel größer

Antwort von bobfahrer am 26.09.2013, 10:12 Uhr

Ich find den Artikel nicht, aber im spon war dieses Jahr ein Artikel wonach die Gewalt in Beziehungen welche von Frauen ausgeht höher ist als umgekehrt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von kravallie am 26.09.2013, 10:17 Uhr

ich glaube, das Verständnis für babs rührt daher, dass viele diesen aufgeschwemmten extennisstar für peinlich und unerträglich halten.
nachdem ich vorhin nur die schlagzeile las, dass die noch peinlichere sandy ihn nur ausgenützt hat, kann ich das alles eh nicht ernst nehmen.

als nächstes schreibt dann effe, Martina hat ihn geschlagen. verstehe ich auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch eins

Antwort von und am 26.09.2013, 10:18 Uhr

Andere Folge / anderer Zusammmenschnitt:

https://www.youtube.com/watch?v=SER28WMA9sI

Nun fahr schon, Tante!
Huahahahahaha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Pamo am 26.09.2013, 10:19 Uhr

was mich an Die Ärzte erinnert: "Manchmal"

http://www.youtube.com/watch?v=gOb-EjyXRPQ

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und so endeten, gewalttätige Frauen in den 70ern:

Antwort von und am 26.09.2013, 10:21 Uhr

Damit sind wir aufgewachsen. Herr Future und die Frauen:

https://www.youtube.com/watch?v=5_l7rBF1i-M

"Du bist und bleibst eben nur eine Frau."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Einstein-Mama am 26.09.2013, 10:40 Uhr

Wir haben oft Patientinnen die ihre Männer vertrimmen und das nicht unbedingt sanft! Ich finde das genauso verwerflich wie anders rum.
Der Boris braucht wohl wieder Geld? Kann der nicht einfach mal in seinem Privatleben verschwindem? Der hat doch genug Ableger um die er sich kümmern kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Steffi528 am 26.09.2013, 10:45 Uhr

"Als Ausgangspunkt für eine Grundsatzdiskussion über Beziehungsgewalt gegen Männer halte ich Bobbeles Geschichte daher jetzt für ausgesprochen ungeeignet - das schadet eher dem Thema an sich." --> sehe ich auch so.

Und ich will jetzt gar nicht auf diese "sonderbaren" Seiten der Antifeministinnen und -feministen sehen, die das als gefundenes Fressen sehen und als Begründung nutzen, doch bitteschön Frauenhäuser abzuschaffen, da es ja doch die Frauen sind, die schlagen.

Es wird ganz sicher Männer in Abhängigkeitsverhältnisse geben, die Gewalt in ihren Beziehung erleben, aber die meiste Gewalt im häuslichen Bereich geht tatsächlich von Männern aus und die Frauen sind Opfer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von pickpick am 26.09.2013, 10:49 Uhr

Ich hatte mal im erweiterten Bekanntenkreis ein Paar. Bei denen wurde auch der Man verdroschen. Aber nicht nur mit Ohrfeigen, mit Gürteln und Stöcken und was weis ich nicht alles. Das besonders makabere daran war, die hat ihn vor den Kindern geschlagen und aufs übelste beschimpft.
Wir haben damals beim Jugendamt angerufen, weil wir angst hatten, dass sie die Kinder auch so verhaut.

Sie sind dann irgendwann umgezogen, was aus ihnen geworden ist weis ich nicht. Aber so wie sie damals gegangen sind sicher nichts positives.

Egal wer wen schlägt, ich finde es völlig daneben. Und es würde mir den Respept vor dem anderen nehmen. Und Verständnis hab ich weder für Mann noch für Frau.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Einstein-Mama am 26.09.2013, 11:00 Uhr

Übrigens gibt es auch "Männerhäuser" für solche Fälle. Männer fühlen sich nur leider immer als Versager wenn sie so etwas zugeben, oder anzeigen sollten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen - Nebenbemerkung

Antwort von maxwell! am 26.09.2013, 11:01 Uhr

Wir hatten diese Diskussion mit einem bekannten Ehepaar. Daß Schläge zwischen Partnern furchtbar sind. Daß Schläge ein Zeichen von Hilflosigkeit, Respektlosigkeit sind.
Aber beide sind der Meinung, daß es Kindern nicht schadet, mal eine auf den Hintern oder eine Ohrfeige zu bekommen, wenn es nötig ist. Auch Schläge im Affekt passieren "halt mal".
Als sie das sagten, ist mir fast das Gebiß rausgefallen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Pamo am 26.09.2013, 11:07 Uhr

Viele Frauen zögern doch aus genau denselben Gründen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Einstein-Mama am 26.09.2013, 11:30 Uhr

Es gibt aber eindeutig mehr Frauenhäuser die dazu noch überfüllt sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Pamo am 26.09.2013, 11:36 Uhr

Ich kenne die Männerhaus-Zahlen nicht. Gibts da viele leere Zimmer, die auf Bewohner warten?

Jedenfalls denke ich, dass Frauen wie Männer beide es oftmals eine lange Zeit brauchen, bis sie so ein Angebot wahrnehmen - egal ob die Häuser voll oder leer sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Einstein-Mama am 26.09.2013, 11:40 Uhr

Naja, es ist bei beiden Geschlechtern wohl so, dass die Entscheidung schwer fällt in so eine Einrichtung zu gehen. Geschlagene Frauen "genießen" jedoch eher das allgemeine Verständnis und Mitleid. Könnte ich mir vorstellen.da ist die Hemmschwelle nicht so groß Hilfe anzunehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen - Nebenbemerkung

Antwort von pickpick am 26.09.2013, 11:46 Uhr

Sowas geht ja mal gar nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von Pamo am 26.09.2013, 11:47 Uhr

Vielleicht empfinden Frauen mit Kindern eine Notwendigkeit, sich eher der "Entwürdigung" des Scheiterns ihrer Beziehung zu stellen als ein Mann der die Kinder vielleicht bei der Partnerin gelassen hat. Jedenfalls scheint mir (und vielleicht ist das gar nicht zutreffend), dass Frauen idR für ihre Brut viel mehr in Kauf nehmen als Väter.

Platt generalisiert: Ein Vater würde eher die Kinder verlassen, um mit einer anderen Frau kräftig Sex zu haben als eine Mutter auch nur das Sorgerecht riskieren, selbst wenn sie körperlich und seelisch misshandelt wird.

Kleine Frage: Darf man in die Männerhäuser Kinder mitnehmen? Wenn ja, Mädchen nur bis 12 Jahre - also ähnlich wie das Gegenstück?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen - Nebenbemerkung

Antwort von Pamo am 26.09.2013, 11:50 Uhr

So denken doch viele Leute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Dunkelziffer ist so hoch ...

Antwort von mama.frosch am 26.09.2013, 12:07 Uhr

warum hat dein bruder das acht jahre lang mit sich machen lassen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Dunkelziffer ist so hoch ...

Antwort von bobfahrer am 26.09.2013, 14:56 Uhr

Das musst du nicht mich fragen, woher soll ich das wissen?

Warum glaubst du das die Dunkelziffer so hoch ist?

Also.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlagende Frauen

Antwort von AbgelHaine am 27.09.2013, 15:15 Uhr

ich finde weder mann noch frau sollte die Hand ausrutschen und wenn es doch passiert, sollte man sich aber auch wehren duerfen egal ob mann oder frau sowas darf sich niemand gefallen lassen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.