Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 26.09.2013, 21:22 Uhr

ach Leena....versteh doch........

Ich versteh ja auch, dass es komplett wurscht ist, was ich meinem Sohn zutraue - oder auch Du Deinem Sohn, im Grunde.

Wir haben bei uns an der Grundschule derzeit genau ein Kind, ein Erstklässler, vor dem selbst die Viertklässler Angst haben. Der Junge war schon im Kindergarten berüchtigt, und direkt in der zweiten Schulwoche hat er einem älteren Mitschüler (dritte oder vierte Klasse, ich weiß es nicht wirklich) bewusst und gewollt und langsam und genüßlich (gewissermaßen) in der Pause den Arm gebrochen. Die Eltern sind wohl auch "beratungsresistent", nach dem, was ich früher vom Kindergarten mitbekommen habe. Keine Ahnung, wo das enden soll... andererseits - der Junge scheint jetzt schon "gemeingefährlich" zu sein, und ich glaube nicht, dass ein Obstmesser da gefährlicher wäre - ich würde ihm eher zutrauen, so von zu Hause mal ein Springmesser mitzubringen o.ä., und dann WEISS das niemand, anders als jetzt bei der Schulaktion mit dem Obstsalatschnibbeln. Allerdings - irgendjemanden wird es potentiell immer geben... :-/

Mailadresse der Lehrerin o.ä. hast Du nicht, dass Du jetzt noch Kontakt aufnehmen könntest? Zumindest zum Sensibilisieren und um das Thema bewusst zu machen und was zu tun..?

Ach so - bei den Schulen, die ich kenne, gäbe es keine lebensmittelkompatiblen Messer im Werkraum, da werden wirklich Obstmesser von zu Hause mitgebracht zu solchen Events. (Und wenn Du die Messer da im Werkraum sehen würdest - würdest Du Dich schon beim Gedanken an geschnibbelten Obstsalat grausen!)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.