Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
 
 
 
Zehn bis Dreizehn - Forum Zehn bis Dreizehn - Forum
Geschrieben von lotte03 am 20.02.2013, 19:38 Uhr.

Ach ja- zum Ausgangsposting: natürlich Französisch!

Ganz klar! Französisch ist lebendig, anspruchsvoll, melodisch. Latein ist laaaaaaangweilig. Hier nehmen nur die "Mathematiker" Latein.
Ich hatte ein Jahr Latein im Gymnasium und bin fast gestorben vor Langeweile, Franz- LK lief jedoch super.
Kind 1 hat sich glücklicherweise auch für Franz entschieden, auch für LK (naja), Kind 2, jetzt in Klasse 8 ebenfalls. Interessanterweise läuft Englisch, obwohl sicherlich "einfacher", ein bisschen schlechter.
Kind 3 werde ich ZWINGEN, in zwei Jahren ebenfalls Franz zu nehmen, koste es was es wolle. In meinem hohen Alter bin ich nicht mehr gewillt, mich auf Spanisch umpolen (das ist hier nämlich sehr beliebt).
Übrigens auch ein Argument für lebendige Sprachen sind Schüleraustausche. Diese können selbstverständlich nur mit lebendigen Sprachen absolviert werden und ich halte diese für eine super Erfahrung!

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia