Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Tesafilm am 28.06.2011, 9:56 Uhrzurück

Re: ..wie der Staat einen ein Haus schenkt...

Ein Vater der Kinder für seine Kinder keinen Unterhalt zahlt hat ganz sicher nicht nur Schulden den KIndern gegenüber. Sicherlich hat die Mutter bzw. haben die Mütter der Kinder Unterhaltsvorschuss beantragt. Der wird zwar nur längstens 72 Monate (so war es jedenfalls damals) bezahlt, aber DAS
ist auch eine stattliche Summe. Dann kommen ohnehin die Unterhaltsansprüche der Kinder dazu. Heißt, wenn die Mutter / die Mütter
einen Titel erwirkt haben, können sie ihn jederzeit Pfänden lassen.
Wenn der Vater nichts hat, dann ist es Mist, aber seinen Schulden entgeht er bis an sein Lebensende nicht. Das Jugendamt wird ihn immer wieder
auffordern Arbeit nachzuweisen, egal ob es sich lohnt. Er muss nachweisen das eer sich bemüht.
Kommt er irgendwie zu Geld, ist es weg. Sicherlich gehört alles das Haus irgendwann seiner Frau. Aber da auch SIE H4 bezieht, ist es aus mit dem
"tollen" Leben. Das Haus wird verkauft werden oder es gibt kein Geld mehr.
Ich möchte SO nie leben. Obwohl ich mich auch ärgere über manche H4 Bezieher.

LG Teserfilm

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten