Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 09.10.2018, 8:27 Uhr

Nochmal Meinungsfreiheit

Der richtige Schritt wäre,zu dem Lehrer zu gehen und sich zu verbitten,dass Parteien entweder beworben oder schlecht gemacht werden.

Dann muss man mit seinem Kind reden und sagen dass es sich selbst eine Meinung bilden soll.

Man kann dem Kind auch das Konzept der Echokammer erklären. Der Lehrer ist in einer Anti AfD Echokammer. Es ist wichtig verschiedene Meinungen zu hören. Die Meinung des Lehrers ist eine. Sie muss nicht richtig sein nur weil er Lehrer ist.

Dadurch könnte man das Demokratieverständnis des Kindes stärken.

Auf einer öffentlichen Plattform den Lehrer zu denunzieren ist das Letzte,was zu Demokratie und Meinungsfreiheit führt.

Und das gilt haargenau auch so für Gutmenschendenunzianten.

Denunziation ist widerlich,es sei denn es wird jemand geschützt dadurch (siehe Nazi der Dunkelhäutige verabscheut und im Kiga arbeitet und dort auch Kinder mit Migrationshintergrund betreut. Siehe Thread Unten)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.