Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von kaempferin am 15.11.2009, 19:12 Uhr

40.zigster Geburtstag - Geschenk nicht "gewürdigt"

Ich noch mal - ich habe auch schon Geschenke erhalten, die mir nicht ganz sooo gefallen haben und nicht ganz sooo nach meinem Geschmack waren, aber meine Güte, da kann man doch auch einfach mal die Klappe halten und gar nichts sagen, oder?! So jedenfalls habe ICH das bislang gehandhabt (also die Klappe gehalten) und bin damit immer gut gefahren.

Und noch mal - ein GESCHENK ist nun mal eine FREIWILLIGE GABE; da sollte man nicht noch großartige Ansprüche stellen. Wenn man eine Sache BEZAHLT; dann ja, aber nicht bei einem Geschenk. Und zumal sie ja auch das bekam, was sie sich gewünscht hat (Geld für ein Fahrrad) und das auch bekommen hat, aber halt nicht von dir die gewünschte Kette!

Meine Güte, die Frau ist 40 (in Worten - VIERZIG!) und kein kleines Kind mehr, das flennt, wenn es nicht das "richtige" Geschenk bekam - und von daher geht da die Welt nicht unter - auch für sie nicht!

Und wenn man - wie in deinem geschilderten Fall - alles erst organisieren muss; wie Kinderbetreuung und Co., wären mir 65 km auch etwas zu weit. Und wenn mir jemand nicht sehr nahe ist, sowieso und erst recht.

Es ist zwar sehr, sehr enttäuschend, wenn einige (und in ihrem Fall etwas weniger als die Hälfte) nicht kommt; klar, verstehe ich auch sehr gut, aber auch damit muss man halt auch immer rechnen. Ging mir schließlich auch schon so.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.