Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fiona87 am 15.11.2009, 10:36 Uhr

Für mich aktuell: Fastenbrechen

hallo!
an alle erfahrenen faster unter euch:
nach einer woche heilfasten, wollte ich nun das fasten brechen. nun habe ich eine frage zur kaloriensteigerung: in welchen mengen steigere ich diese täglich? oder ist es besser wöchentlich die kalorienanzahl immer wieder zu steigern?!

für tips und erfahrungen danke ich euch schon mal!!
Lg fiona

 
3 Antworten:

Re: Für mich aktuell: Fastenbrechen

Antwort von aurelia12 am 15.11.2009, 10:39 Uhr

Ich habe nach einer Woche das Fastenbrechen mit einem Apfel essen begonne (Empfehlung der Ärzte). Der Magen beginnt sich dann langsam wieder aufs "Arbeiten" einzustellen. Danach die Kalorien mäßig steigern... am Anfang Schonkost, Sättigendes (Haferflocken mit Milch z. B.), Salat, Suppen. Täglich ein wenig mehr und "fester" (Kartoffeln etc.).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: Fastenbrechen

Antwort von Fiona87 am 15.11.2009, 11:07 Uhr

ja, das habe ich auch gelesen....aber hast du mir da ungefähre angaben?! mit wieviel kcal in etwa anfangen und um wieviel täglich/wöchentlich steigern?!

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für mich aktuell: Fastenbrechen

Antwort von aurelia12 am 15.11.2009, 13:32 Uhr

Nein, nicht wirklich. Ich denke, die Kalorien sind auch nicht ausschlaggebend. Ausschlaggebend ist, was der Magen gut verträgt und eben eher am Anfang eine leichte Kost.

Was ich auf jeden Fall danach so schnell nicht esse, sind alle fettlastigen Lebensmittel, weil man sonst viel schneller als "normal" zunimmt... deshalb nur ganz leicht steigern und gesund essen.

Am Fastenbrechentag nur der Apfel... am nächsten Tag morgens Haferflocken und Milch, mittags eine Brühe oder Suppe. Abends Knäckebrot mit Quark. Am dritten Tag Morgens ein Knäckebrot zu den Haferflocken, mittags Kartoffeln mit Gemüse, abends wieder Knäckebrot (mit Buttermilch). Am vierten Tag morgens die Haferflocken mit Rosinen, Nüssen & Co. Knäckebrot, mittags vielleicht Nudeln mit Huhn, abends eine Scheibe Vollkornbrot und dann langsam wieder "normal" essen, dennoch am besten Fettlastiges weglassen...

Viel Erfolg und munter purzelnde Pfunde, sowie eine neues Wohlfühlgefühl danach wünsche ich Dir!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.