Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Carmar am 14.11.2019, 23:39 Uhr

Schuldruck / Nachtrag - Frage

Oh ja, daran kann es liegen.

Meine Tochter hatte eine Grundschullehrerin, die den angehenden Gymnasiasten (was ihrer Meinung nach einer werden würde) immer mehr Hausaufgaben aufgegeben hat. Teilweise pro Fach Deutsch/Mathe je eine Stunde.
Begründet wurde das damit, dass die Kinder am Gymnasium mehr schaffen müssen und das schon mal üben sollten. Als Vorbereitung für das Abitur.

Es wurde auch von "schlechten" und "guten" Schülern gesprochen.

Ich kann mich noch an eine Wortmeldung bei einem Elternabend an der Grundschule erinnern:
Die Mutter einer angehenden Gesamtschul-Tochter hat sich mal beschwert, warum immer das Gymnasium erwähnt würde. Ihre Tochter würde auch das Abitur als Ziel haben. Die müsste dann doch eigentlich auch mehr Aufgaben/Hausaufgabenzeit bekommen. Warum da ein Unterschied gemacht würde. Die Lehrerin hatte darauf keine Antwort. Man merkte ihr an, dass sie mehr vom Gymnasium hielt.


Und wer hätte es gedacht, die Hausaufgaben am Gymnasium dauern nicht annähernd so lange wie diese Grundschulhausaufgaben. Das war unnötige Quälerei. Und machte vielleicht Angst.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.