kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Alexxandra am 10.10.2016, 12:04 Uhr zurück

Re: Terror

Die Zugstrecke, auf der der Axt-Attentäter unterwegs war, habe ich schon öfter benutzt. Es hätte durchaus sein können, dass ich bzw. meine Familie dort drin gewesen wäre.
Auch Ansbach ist nicht allzu weit weg von mir, ich war da gerade in meiner Jugend schon oft.
Es ist nicht so, dass der Terror nur weit weit weg wäre. In meinen Nachbarschaftstädten gab es einige Fälle von Vergewaltigung junger Mädchen, aber auch älterer Frauen (z.B. beim Joggen am hellichten Tag) von den üblichen Verdächtigen, ich bin gerade heilfroh, dass meine Tochter erst acht ist und kaum allein unterwegs ist, aber sie wird ja älter und das Problem wird kommen. Sicher, Vergewaltigung gab es schon immer und ich würde gewisse Ecken meiner Stadt nachts grundsätzlich meiden, aber diese Fälle sind eben neu dazugekommen.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht