Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 10.04.2017, 9:27 Uhr

Glaube in der heutigen Zeit

Hej Bobby!

Dann habe ich das doch richtig verstanden.
ich denke, das ist eine Art Glaubenskrise.
Die kommt immer mal und wird jetzt natürlich auch ausgelöst von den Ereignissen, vcn denen wir geballt hören.
Aber hast Du noch Freude daran, etwas Leckeres zu kochen und zu essen?
es verhungern täglich Menschen.
Hast Du noch Freude daran, schön zu wohnen?
Es haben viele kein Dach über dem Kopf.
Hast Du noch Freude daran, jetzt gerade den Frühling zu genießen mit warmen Temperaturen?
Anderswo leiden sie unter Naturkatastrophen.
Benutzt Du Auto, Plastik, Mobiletelefon?
Die Umwelt geht den Bach runter und für die Rohstoffe schuften anderswo Menschen unter unwürdigen Bedingungen.
Du freust Dich zu Recht über Deine kinder, deine Arbeit, Deine ... - wo andere das gerade verloren haben oder nie bekamen.

Und so geht die liste mit Ungerechtigkeiten und schlimmen Dingen weiter, obwohl wir es gerade nicht abkriegen.

Dich erwischt die Krise jetzt gerade beiden religiösen Dingen, die anderen sind aber genauso schlimm und auch da leben wir weiter wie bisher (?).

So war das immer -eine Welt der Gegensätze.
So wird es auch noch sehr lange bleiben - eine Welt der Gegensätze.
Und es wird immer Menschen schlecht gehen, aus den verschiedensten Gründen, während wir uns freuen, während es uns gut geht, während wir uns freuen.
Und die Welt - oder Gott? - ist so gerecht, daß es niemals allen immer gut geht, jeder bekommt sein Päckchen zu tragen, jeder ist mal dran.
SO gerecht ist es immerhin, wenn man so will.

Wir können versuchen, etwas gegen das Schlimme in der Welt zu tun, mit unseren Mitteln in unserem,Umfeld, aber es hilft keinem Menschen, wenn wir unser Leben dem Leben der Armen, Entrechteten, Verfolgten, Betroffenen anpassen.
Im Gegenteil, es würde uns schwächen in unserer "Gegenwehr".
und auch der Glaube zählt zu dem, was uns befähigt, manches auszuhalten, aber auch gegen manches anzugehen - so wie Jesus es tat.

Was Du über Eure Osternacht schilderst, kllingt sehr schön.
Nächtliche Gottesdienste gibt es hier so gut wie nie, schon gar nicht an Feiertagen, wo unsere Pastorin mit 4 Gemeinden auch so genug zu tun hat.
Aber freu Dich darauf, daß Licht in die Welt getragen wird, gerade auch durch Menschen,die glauben.

Ich wünsche dir, daß Du durch Deine Zweifel kommst - sie sind normal und sie sind oft sogar gut, aber sie sollten Dich nicht verstören und traurig zurücklassen.
Du bist gerade im Dunkeln, aber dann denk an Ostern - da kommt das Licht in die Welt zurück - wenn wir daran glauben.

Eine gute Karwoche wünscht allen Ursel , DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.