Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 07.04.2017, 19:46 Uhr

Und jetzt Schweden

Es ist einfach nur noch zum Kotzen.

Meine Gedanken sind bei den Opfern.

 
10 Antworten:

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von kanja am 07.04.2017, 21:10 Uhr

Ja, unfassbar.

Ich möchte mit meinen Kindern in den Pfingstferien nach Stockholm ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Bobby Mc Gee am 07.04.2017, 21:16 Uhr

Das kannst Du auch. Es ist eine schöne Stadt. Traurig dass derzeit die Irren Hochkonjunktur haben. Aber wir leben trotzdem unser Leben, denn es ist das einzige, was wir haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Lauch1 am 07.04.2017, 21:30 Uhr

Na immerhin habe sie einen mutmaßlichen Täter lebend.
Beim Grazer Amokfahrt hat der Oberste Gerichtshof jetzt das Geschworenenurteil bestätigt. Dreifacher Mord, hundertfacher Mordversuch.
Da waren die Tatwaffe ein SUV und ein Messer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Bobby Mc Gee am 07.04.2017, 22:19 Uhr

Laut zeit online ist der gefasste Mann wohl doch nicht der Täter. Wenn ich das richtig verstanden habe.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Lauch1 am 07.04.2017, 22:40 Uhr

Wäre eh verwunderlich, einen Täter lebend zu fassen.
Schweden ist ein liberales Land, mit bestem Sozialstaat, in keine Kriege verwickelt, neutral, keine Kolonialgeschichte: jetzt wirds eng mit Erklärungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von DK-Ursel am 07.04.2017, 23:04 Uhr

Welche Erklärungen meinst Du?
Wenn es ein islamistischer Anschlag war, dann dient er doch dem Angriff auf die westliche Lebensart und der Verunsicherung der Bevölkerung - und dem Ziel,die im Land lebenden Moslems durch die (von den Terroristen erhoffte) unerfreuliche werdende Situation im Land auf deren Seite zu ziehen und gegen den Westen aufzubringen, so daß man quasi auch von innen heraus einen islamistischen Staat aufbauen kann.
Langzielstrategie - neulich erst wieder erklärt irgendwo und sehr einleuchtend.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Bobby Mc Gee am 07.04.2017, 23:35 Uhr

Ich denke um Massenmorde erklären zu können ist es generell ein wenig "eng"

Dafür gibt es keine einzige gute Erklärung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Lauch1 am 08.04.2017, 7:53 Uhr

Du erklärst Ziel und Strategie. Ich suche nach einer Erklärung für die Motivation mir völlig fremden Menschen in einem Land, das mir nur Gutes wollte, das Recht zu leben abzusprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und jetzt Schweden

Antwort von Bobby Mc Gee am 08.04.2017, 8:01 Uhr

Ist bekannt, wer es war?

Ja klar, mir großer Wahrscheinlichkeit, war es ein Islamist. Davon gehe ich ehrlich gesagt auch aus.

Motivation? Faschismus. Nur Menschen, die die eigene Ideologie teilen sind es wertvolle zu leben.Alle anderen sind unwertes Lebrn.

Dadurch erhöht man sich und den eigenen Glauben, was einem Stolz gibt, erniedrigt die anderen, weswegen man seinen brutalen, menschenverachtenden Neigungen freien Lauf lassen kann und diese noch als etwas tolles hinstellen kann. Die eigene Erbärmlichkeit soll somit einen Sinn bekommen indem sie angeblich einem höheren Plan folgt.

In Wirklichkeit ist sie dadurch nur noch erbärmlicher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Dem Geheimdienst war der Mann bekannt

Antwort von Bobby Mc Gee am 08.04.2017, 15:28 Uhr

Woher kenne ich diesen Satz? Muss mal nachdenken. Ach ja, den Satz kenne ich von allen Anschlägen die in den letzten Jahren geschehen sind.

Gut zu wissen dass sie wenigstens immer bekannt sind.....

Niedersachsen hat ja letzte Woche einen Gefährder abgeschoben. Gut so.

Der Mann lebte zwar sehr lange in Deutschland. War aber Nigerianer, lehnte Deutschland ab (kassierte aber gerne Leistungen), lehnte die Kultur ab, wollte kein Deutscher Staatsbürger werden, lehnte Normen und Regeln ab und gab im Internet immer wieder bekannt dass er sich sehr freuen würde Menschen abzuschlachten.

Weg mit dem Arschloch.

Vielleicht geht das mit einigen anderen Gefährden auch. Ein Gesetz dazu existiert jedenfalls. Sonst wäre das ja in Göttingen nicht gegangen.

Und nein, Deutschland ist nicht Schuld an der Radikalisierung. Die Arschlocher sind selber Schuld, sofern diese nicht geistig behindert oder sonstwie unmündig sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.