kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mariakat am 21.09.2004, 22:31 Uhr zurück

Re: nein? dann erklär ichs dir

Also, ich habe den Eindruck, als ob du mit dem Verhalten deines Sohnes in der Schule ueberfordert bist. Klar bist du nicht dabei und kannst von zuhause aus nicht wissen, was da abgeht, aber ich denke du kannst sicher dem Rektor vertrauen. Ich glaube auch, dass du dich am besten an eine ERziehungsberatungsstelle wendest, weil du deinem Sohn ja helfen willst. Du hilfst ihm sicher nicht in dem du nachts nicht schlaefst und dir Gedanken machst und sauer auf andere Eltern bist. Die negativen Gefuehle uebertragen sich sofort aus das Kind. Dein Sohn muss lernen sich in der Gruppe der Gleichaltrigen zu bewaehren und Freunde zu finden.Er muss lernen selber mit ihnen klar zu kommen, weil du eben unmoeglich immer dabei sein kannst. Das Gleiche gilt natuerlich auch fuer die Lehrer, die koennen nicht immer dabei sein und wenn sie dabei sind, dann koennen sie vielleicht mal schlichten, sie koennen aber nicht deinen SOhn bei anderen Kindern beliebt machen. DAs ist seine Aufgabe.
Ich kann mir gut vorstellen wie schlimm es fuer dich ist, das alles mitzumachen. Wir alle lieben unsere Kinder ueber alles und wuerden unser Leben fuer sie geben. Leider glaube ich aber, dass du nochmal genau darueber nachdenken solltest, wie du ihm am besten helfen kannst. Nicht nur speziell jetzt mit dem Pinkeln, sondern grundsaetzlich. Du musst verstehen, dass die anderen Eltern sich natuerlich aergern, wenn dein SOhn ihren Kindern etwas tut, denn auch diese ELtern lieben ihre Kinder ueber alles und bewachen sie, wie die Loewenmutter ihre Welpen. Auch ich tue das.
Spring ueber deinen Schatten,versuche mit der Schule mitzuarbeiten, lass dir helfen, akzeptiere ihre Vorschlaege und kaempfe fuer (und nciht gegen) deinen Sohn. Lass ihn nicht alleine, denn es gibt nichts schlimmeres fuer ein Kind als unbeliebt zu sein. Versuche auch seine Schwaechen im Verhalten einzusehen und bagatellisiere sie nicht mit Saetzen wie " Er ist halt ein Rabauke." MAch dir klar, dass er es damit sehr schwer im Leben haben wird. Setze ihm zuhause Grenzen und sei konsequent in seiner ERziehung. Tue das aus Liebe nicht aus Strenge.
Ich wuensche euch alles Gute.
Mariakat

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht