Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Bübchen Kids
 
Grundschule - Forum Grundschule - Forum
Geschrieben von Timtom am 21.02.2013, 12:18 Uhr.

Re: In einigen Jahren nur noch die Oberschicht und Unterschicht - was meint Ihr?

Matha, wenn ich mir die Entwicklung unseres Gesundheitssystems in den letzten Jahren so betrachte und das dann mit dem englischen vergleiche, dann würde ich schon sagen wir marschieren (oder taumeln?!) in eine sehr ähnliche Richtung, denn das Gesundheitssystem ist m.E. nach recht eng mit dem Bildungssystem verknüpft.
In UK gehörten wir quasi zur Upper-class, nicht weil wir so schrecklich reich sind (mein Mann verdient im Vergleich zu seinen englischen Kollegen einen "lächerlichen" Betrag), aber wir hatten die Möglichkeit unsere kids (gesponsort) auf eine Privatschule zu schicken und damit waren wir "drin im Club" und die Kinder haben im Vergleich zu ihren öffentlich beschulten Altersgenossen viel gelernt, gut gelernt, sind "gut erzogen" worden und waren auf Geburtstagsparties segeln und haben Erdbeeren gefuttert und nicht Chips und Burger im versifften Indoorspielplatz! Wenn wir andere Familien kennengelernt haben wurde nie danach gefragt, aber immer irgendwann bemerkt, dass man sofort sähe, dass die beiden zu der und der Schule gingen....
Und nu schau mal nach Salem, Louisenlund und Co.....es gibt immernoch nicht viele davon in D, aber es sind in den letzten 10 Jahren deutlich mehr geworden...mehr Deutsche schicken ihre kids zu intenationalen Schulen, die sich auf dem Privatsektor kaum jemand leisten kann. Und die Kinder werden (egal welche Fähigkeiten sie haben oder auch eben nicht), gefördert bis sie das Abi schaffen und dann beginnt der Kreislauf aus dem es immer schwerer wird auszubrechen (auch in UK): Private Uni, weil ja bevorzugt Studenten bestimmter Schulen aufgenommen werden weil man sicher ist dass die "Alten" wenigstens zahlungsfähig, wenn schon nicht besonders clever sind, Praktikum bei Papi...und schon ist der Fuß drin in der Tür zur "schönen neuen Welt".
Ich denke diese Entwicklung geht (aufgrund erheblicher Mentalitätsunterschiede und historischen Relikten) hier wesentlich langsamer vonstatten, aber definitiv in diese Richtung.

Ist uns "aufgefallen nachdem wir in den letzten Jahren zweimal für ein paar Jahre D verlassen haben und jedesmal bei der Rückkehr eine durchaus veränderte Heimat vorfanden. Und unterhält man sich mit anderen "Expats"...geht es allen (uns bekannten) so.

Das die Engländer schon in ihrer Mentalität viel mehr von uns "Deutschen" entfernt sind als man meint...das ist nochmal eine andere Geschichte, aber die "Pläne" derer die die grosse Politik und die Gesetze machen, sind doch sehr ähnlich!

"my 2p"

LG Patty, hierzulande nichtmal "gehobene Mittelklasse" , obwohl die der "Failien-IQ" sicher nicht auf der Insel geblieben ist....

Kind mit EisLesen Sie auch zu diesem Thema:  Taschengeld - ab wann und wie viel?
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im Grundschule - Forum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia