Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Tesafilm am 05.08.2011, 12:23 Uhrzurück

Re: Der Klassiker, meine Mutter / ich dieTochter, sehr schwierig...lang...

Es ist der Klassiker, aber jede Familie ist auch anders.
Es spielt keine Rolle ob Du Einzelkind bist. Wenn Du als einzigstes
Kind in der nähe wohnst und alle anderen wären nicht greifbar,
wäre die gleiche Situation.

Ich kann nur sagen was ich täte:
Die große Tochter geht nur tags rüber. Nachts schläft sie in ihren Bett,
in ihren Zimmer, bei den Eltern.
Die Zwillinge spielen nicht mehr in Sichtweite der Oma, sondern gehen
hin um zu helfen oder zum reden.

Dein Mann macht es glaube ich richtig.
Er geht nur noch hin wenn es nötig ist. Niemand braucht sich anmotzen lassen.
Im Umgang mit Deiner Mutter solltest DU Dich frei machen.
Du bist Mutter von drei Kindern und erwachsen.

Meine Eltern sind ähnlich.
Ich gehe zu Anlässen und wenn Hilfe gebraucht wird dorthin.
Manchmal auch nur so. Aber meine Kinder schreit niemand an,
schon gar nicht wegen nichts.
Mein Vater hatte das gemacht, ich bin sofort gegangen.

Auch Eltern müssen ihr eigenes Leben haben und es lernen, dass
die erwachsen Kinder nun selbst Kinder erziehen.

LG. Tesafilm

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten