Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von albaconi am 05.08.2011, 14:03 Uhrzurück

Re: Der Klassiker, meine Mutter / ich dieTochter, sehr schwierig...lang...

Hallo
dazu möchte ich auch etwas sagen. Zu mir: ich bin 63 J. alt und meine Mutter 83. Deshalb glaube ich, mir eine Meinung dazu erlauben zu können.

Du schreibst nichts darüber, ob und wie deine Mutter in eurer Familie integriert ist. Holt Ihr sie zu euch zum Essen, widmest du ihr ab und zu Zeit, bist also nur für sie da??
Deine Mutter ist schlichtweg alt und das Alleinsein und der Verfall (geistig und körperlich) machen ihr Angst. Sie sucht Aufmerksamkeit und reagiert wie ein trotziges Kind.
Das ist aber keine Böswilligkeit von ihr.
Meine Mutter hat vor Jahren schon zu mir gesagt: Wenn ich später mal was mache oder sage, was dich verletzt, denke daran: das bin nicht ich.
Ihr war also klar, dass es Zeiten geben wird, wo sie die Kontrolle über sich verliert. So geht es deiner Mutter auch. Wenn sie in jungen Jahren eine gute Mutter war, ist sie jetzt nicht boshaft.
Ich wünsche mir, dass wir alle versuchen, uns in die Situation alter Leute hinein zu denken und ihnen mit mehr Geduld entgegentreten. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht und meine Beziehung zu meiner Mutter wird immer inniger, je älter sie wird.
Bedenkt, wie lange Ihr sie vielleicht noch habt.

LG Ingrid

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten