Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kleinedame_34 am 30.09.2019, 10:35 Uhr

Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Hallo Zusammen,

meine Tochter ist 5 Jahre alt und hat sehr lange blonde Haare. Schon dreimal ist es bisher passiert, dass sie sich die Haare im Malraum, wo Scheren für zwei Gruppen öffentlich zugänglich sind, die Haare selbst geschnitten hat, was sehr ärgerlich war. Einmal haben sie sogar mit einer Freundin im Malraum den Barbies die Haare geschnitten oder sie der Freundin den halben Zopf, damals waren sie 3. Damals gab es ein Gespräch mit den Erzieherinnen und der Leitung und die versprachen, dass sie drauf achten, dass sie nicht unbeaufsichtigt mit Scheren schneidet, weil sie damit eben Unfug macht, dass die Scheren aber frei zugänglich wären, da das das Konzept sei. Länger ist nichts passiert, am Freitag holte ich meine Tochter ab und ein neuer dreijähriger Junge aus der Gruppe hat ihr eine Strähne abgeschnitten. Ich war stinksauer und bin die Erzieherin angegangen, wo sie denn war bitteschön. Ja das wäre im Malraum passiert, der Junge hätte schon ne Ansage bekommen. Wie bitte? N dreijähriger Junge? Ne Ansage, das ist doch wohl Sache der Erzieher, wenn sie Kleinen unbeaufsichtigt mit Scheren spielen lassen. Die Mutter des Jungen ist eine gute Bekannte, der war das sehr peinlich, der Junge hat sich dann am Telefon entschuldigt bei meiner Tochter, er tat mir fast leid. Die Erzieherin war so dreist zu sagen, man sehe es ja gar nicht es sei nur eine Strähne und meine Tochter hätte es ja merken müssen, wenn jemand ihr in den Haaren fummelt. Wie bitte? Morgen ist es das Auge oder das Gesicht, was etwas abbekommt. Wenn wenig Personal da ist, müssen sie die Scheren wegräumen. Bin so sauer und werde heute nochmals mit der Leitung des Kigas sprechen.

Was würdet ihr machen in so einem Fall, denke die Leitung wird wenig Einsicht zeigen wie damals auch, ist einfach so? Wie ist es bei euch im Kiga mit Scheren?

 
81 Antworten:

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von pauline-maus am 30.09.2019, 11:31 Uhr

was glaubst du, in wieviele heimmischen kinderzimmern genau das passiert und meist sind die "opfer " damit einverstanden.
sicher erfreut ist man nicht, wenn das kind aussieht wie gerupft aber ebennauch nicht mehr zu ändern
der erzieherin licht ans fahrrad zu machen finde ich aber etwas aus der spur, wenn das konzept eben für frei zugängliche scherren ist.
mit 5 sollte ein kind aber auch wissen, wie der umgang mit scherre n ist , denn bald in der schule gehört genau diese in die federtasche.
auch das haare , scherre und kinderhand nicht kompatibel sind , sollte deine tochter schon wissen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Wunschkind-Nr-2 am 30.09.2019, 11:33 Uhr

Ja, so etwas kann passieren. Und ich finde es völlig okay, dass Kinder ab 3 Jahren Zugang zu Kinderscheren haben. Im offenen Konzept auch unbeobachtet (unbeaufsichtigt)..

Das einige Kinder das Haar schneiden ausprobieren ist ganz normal. Da kommt man nicht drum herum, außer du überwachst die Kinder ununterbrochen. Das bedeutet auch nicht, dass es nächstes Mal die Augen trifft, denn die Kinder entscheiden sich meistens bewusst für die Haare, das kennen sie eben. Und eine 5-Jährige ist alt genug um die Konsequenzen zu verstehen und ggf. Halt damit zu leben..

Ich finde du übertreibst maßlos. Wenn du das nicht möchtest, sprich mit deiner Tochter darüber und erkläre es ihr (ich kann mir nicht vorstellen, dass ein 3-jähriger einer 5-jahrigen die Haare schneidet ohne dass sie es merkt..)..

Die Kita wird ihr Konzept wegen abgeschnittener Haare (hoffentlich) nicht ändern.

Übrigens, meine Erfahrung als Erzieherin und Mutter: es gibt die Kinder die Soetwas spannend finden und eben immer wieder tun und welche, die es nie machen würden. ;-) deine Tochter gehört wahrscheinlich eher zur ersten Fraktion. Lächle drüber und mach ein schönes Erinnerungsbild :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von cube am 30.09.2019, 11:46 Uhr

So habe ich mal meiner Freundin den Pony geschnitten bis keiner mehr da war - er war halt immer schief und ich wollte das ja richtig machen :-))) Sie war total einverstanden und wir uns daher keiner Schuld bewusst.
Wenn das Konzept vorsieht, dass die Kinder freien Zugang zu den Scheren haben und damit auch in einen anderen Raum gehen dürfen - tja, dann ist das wohl einfach Pech. Doof, aber kann auch zu Hause passieren. Und ganz offensichtlich will deine Tochter es ja auch - sie wird sich kaum mehr, als die Haare schneiden lassen, wenn sie das eigentlich nicht möchte?
Ich glaube, da bleibt dir nur, mit deiner Tochter zu reden, dass DU ihr das verbietest.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Luna Sophie am 30.09.2019, 12:07 Uhr

Als ich selbst im Kindergarten war, da gab es die Scheren nur bei gemeinsamen Bastelaktionen oder im Vorschulunterricht, wenn sie für die Aufgabe gebraucht wurden.
Klingt gut, weil nichts passieren kann?
Großer Nachteil, vielen Kindern, bzw. allen Kindern, die nicht daheim den Umgang mit der Schere übten, hatten Probleme.
Ein Kind, das nie eine Schere in die Hand bekommt kann nicht schneiden. In der Schule wurde vorausgesetzt, die Kinder können es.

Bei meiner Ältesten standen die Scheren immer auf dem Basteltisch, der stand mittig im Raum.
Ich habe 2x mitbekommen, dass Haare geschnitten wurden.
Bei meiner zweiten Tochter gab es einen Bastelraum, da durften die Kinder selbständig rein und raus. Auch dort waren Scheren frei zugänglich.
Im Raum war nicht immer eine Erzieherin anwesend.
Ich kann mich an keinen Haareschneide Vorfall erinnern.
Beim Sohn gab es Scheren mit Spitze unter Verschluss und nur für besondere Bastelaktionen. Die normalen Kinderbastelscheren waren immer frei zugänglich, Standen im Regal bei allen anderen Bastelmaterialien, die die Kinder selbständig nehmen konnten. Alles in Kinderhöhe und für alle zugänglich, egal ob gerade 3J. oder schon fast 7J..

Sicher ist es nicht schön, wenn das eigene Kind eine selbst oder fremd geschnittene Frisur bekommt.
Und deine Erstreaktion ist vielleicht verständlich.
Aber, es kann passieren. Sollte nicht, aber kann.
Gut ist, Haare wachsen nach.

Was möchtest du ganz genau?
Ein komplettes Scheren Verbot?
Bei Scherennutzung eine 1 zu 1 Betreuung?
Nur die 5-6jährigen dürfen eine Schere nutzen?
...
Alles dieses macht Scheren nur sehr interessant und wahrscheinlich wird dadurch eher noch mehr ausprobiert.


Und sehr wahrscheinlich kennen viele Mütter die Situation, dass sich ihr Kind mit einer eigenkreativen Frisur vorstellt. Dabei war das Kind nur kurz unbeobachtet und hat eigentlich gar keine Schere im Kinderzimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Mimi987 am 30.09.2019, 12:27 Uhr

Hey, ich denke, du solltest dich beruhigen und nochmal in Ruhe darüber nachdenken, ob sowas echt so schlimm ist.

Bei uns sind die Scheren auch offen und ohne ausdrückliche Aufsicht zugänglich. Es gabausser einem Selbst-verursachten Schneiden (und da waren die Haare auf einer Seite von lang auf kurz geschnitten) keinerlei Vorfälle.

Deine Tochter ist 5 - meine Kinder sind im gleichen Alter - da kannst du mit ihr doch schon sprechen, dass sie sowas nicht tun darf und auch andere es nicht bei ihr tun sollen.

Ansonsten - Haare wachsen nach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich habe soeben mit dem Träger des Kigas telefoniert

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 12:38 Uhr

und die waren entsetzt über die Schilderung und haben nicht gesagt, dass ich übertreibe, im Gegenteil. Was passiert, wenn ein Kind morgen die Schere im Auge hat oder sonstwo? die Dame macht sofort morgen einen Termin mit der Leitung aus und klärt das Ganze. bin froh, dass ich da angerufen habe, scheinbar sehe ich das absolut richtig im Gegensatz zu vielen hier!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Falls es jemand nicht richtig mitbekommen hat

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 12:41 Uhr

Es geht nicht darum, dass meine Tochter mit 5 Jahren!!! Haare von anderen schneidet oder ihre eigenen. Aus dem Alter ist sie raus und weiss auch, dass sie es nicht sollte, zuhause sind Scheren kein Problem mehr. Es geht darum, dass es dort jüngere Kinder gibt, auf die nicht aufgepasst wurde. Und nein sie hat es nicht gemerkt, denn es ging so schnell, das kind sass neben ihr und sie war selbst vertieft im malen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 12:43 Uhr

da hab ich aber nicht die verantwortung und wenn es passiert daheim ist es meine Schuld, weil ich nicht aufgepasst habe. Ich gebe aber mein Kind in den Kiga um es betreuen zu lassen und es nicht mit Glatze abzuholen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 12:47 Uhr

meine Tochter hat sich nicht freiwillig die Haare schneiden lassen, sie war vertieft im Malen und der kleine sass neben ihr und ehe sie sich versah schnitt er eine strähne ab. Sie war traurig darüber. Und das ist nicht offenes Konzept, sondern einfach Personalmangel womit der Kiga sehr zu kämpfen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 12:49 Uhr

aus Gespräche mit anderen Müttern am Wochenende erfuhr ich, dass es in ihrem Kiga kein Scherenverbot gibt, aber schneiden nur unter Aufsicht erfolgt, sprich eine Kinderpflegerin sitzt mit am Basteltisch, Scheren werden nur auf Anfrage rausgegeben und bei jüngeren Kindern passt man auch auf. Somit klare Verletzung der Aufsichtspflicht, wie der Träger auch meint.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Briefkopf am 30.09.2019, 13:18 Uhr

Schon krass, was manche Eltern hier für Einstellungen haben. Zukünftig muss anscheinend eine lückenlose Überwachung der Kinder erfolgen. Und für die Schule gilt dies natürlich auch.

Der Kindergarten ist doch kein Gefängnis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich habe soeben mit dem Träger des Kigas telefoniert

Antwort von pauline-maus am 30.09.2019, 13:19 Uhr

das klingt ,als würde der träger das konzept des kiga nicht kennen . es gibt da regularien , wo aööes aufgelistet ist , was im kiga abläuft.
daher glaube ich kaum das der träger in dein horn bläst und die erzieherin ins messer laufen lässt für sachen , die er selber abgenickt hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich habe soeben mit dem Träger des Kigas telefoniert

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 13:23 Uhr

Es ist kein festes Konzept des Kigas, sondern aus Personalmangel entstanden. Und der Träger war selbst überrascht. Insofern was du glaubst oder nicht liebste Pauline ist mir sehr egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 13:24 Uhr

ach, nicht? Dann bin ich gespannt was du morgen sagst, wenn dein Kinde mit einer Schramme im Gesicht oder mit Augenverletzung von einer Schere heimkommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Falls es jemand nicht richtig mitbekommen hat

Antwort von Dream2014 am 30.09.2019, 13:39 Uhr

Ganz ehrlich — komm mal runter. Komisch alle hier sind der gleichen Meinung das es passieren kann und Shit happened. Besonders wenn das eigene Kind auch schon zu der Konkurrenz Kind gehört hat sollte man ganz den Ball flach halten.

Und das ein Kind so vertieft ist das man nicht merkt wenn einem die Haare geschnitten werden bezweifle ich auch.

Sehe das so, wenn man mit der Kita Betreuung nicht zufrieden ist und doch alles besser weiß und besser macht. Dann Kind aus Kita nehmen und zu Hause betreuen. Schließ gibt es keine Kita Pflicht. Ich würde es heute bei der Elternfraktion niemanden empfehlen noch Erzieherin zu werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von DK-Ursel am 30.09.2019, 15:13 Uhr

Hej!

Tja, es ist nun mal in einem KIGAso, daß Dein Kind ebenso wenig wie alle anderen unter der Daueraufsicht von nur 1 Person stehen (und auch als Mutter hat man da schon so seine Scvhwierigkeiten), und von daher ja:
Shit happens.
Haare wacshen wieder, ich verstehe die ganze Aufregung ehrlich überhaupt nicht - und ja, ich habe/hatte auch 2 Töchter mit schönen langen Haaren.
Und ja, die Scheren waren da auch öffentlich zugänglich.

Wenn es Dich so schrecklich stört und aufregt (was weder Deiner Gesundheit noch dem Umgang mit anderen guttut, wie man Deiner Antwort an Pauline bereits entnehmen kann - Pädagogin möchte ich da bei deinem Kind ehrlich auch nciht sein...) aber wenn es Dich so außerodentlich stört, dann mach der Tochter eine Frisur, die man nicht so leicht schneiden kann.
Dutt, Zopf um Kopf gewickelt, selbst ein wippender Pferdeschwanz ist schwerer z fangen und abzuschneiden.
Laange Haare offen finde ich sowieso eher unpraktisch für kleine Mädchen, von daher:
Tu doch selbsr was statt rumzumeckern!
Meine eigenen Zöpfe = langen haare fielender ersten Klasse und den bösen Buben dort zum Opfer, die immer wieder derart dranzogen,daß Kopfschmerzen mein täglich Brot wurden bis meine Mutter genug von dem Gejammer hatte: Von da an hatte ich erstmal einen Bubiklopf, bis die Jungs ein bißchen reifer waren. War ein bißchen traurig, aber geht auch.

(Bist Du die einzige mit diesem Problem? Dann wäre es ja auch noch zu fragen, wieso DAS nun so ist.
Vielleicht sind die anderen Mütter schlauer und halten das Risiko gering?)

Gruß Ursel, DK
P.S.: Ich erinnere mich noch an die Begrüßung einer Pädagogin, als ich nachmittags in den KIGA kam: Heute habensie Friseur gespielt. ... Ich rechnete mit dem Schlimmsten, just an jenem Tag hatte Tochter dann wirklich mal Zäöpfchen runterhängen, da macht es ja schnipp-schnapp udn der eine Zopf ist ab?
Aber es war auch nur eine Strähne -so what?
Wächst sich aus.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich habe soeben mit dem Träger des Kigas telefoniert

Antwort von niccolleen am 30.09.2019, 15:57 Uhr

"im Gegensatz zu vielen hier!"

Wenn meinst du mit "vielen", es sind doch alle einer Meinung, dass du uebertreibst. Der Traeger wird sich entweder sein Teil denken und dir ach und oh sagen, oder tatsaechlich etwas unternehmen, was dafuer wieder die restlichen 99% der Eltern aufs Tapet rufen wird, weil die Kinder im Kindergarten aus Gruenden der Risikominimierung maximal noch Sacksitzen spielen duerfen...

Wieso sollte ein 5jaehriges Kind einmal eine Straehne abschneiden, und einmal in ein Auge stechen? Ich glaub, das Kind versteht da sehr wohl den Unterschied. Die Straehne waechst doch nach, solche Geschichten kennt doch fast jede Mutter, ob es jetzt eine Straehne ist, oder bei irgendeinem Wohnzimmergegenstand irgendwelche herabbaumelnden Dinge abgeschnitten wurden...

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Sterntaler-2016 am 30.09.2019, 17:14 Uhr

Meine Güte komm mal wieder runter...
Da meint man ja deinem Kind wurde ein Auge ausgestochen.
Js klar es ist ärgerlich aber sowas kann auch passieren wenn eine Erzieherin daneben sitzt. Kurz eine Sekunde abgelenkt und zack ist es passiert.
Deshalb jetzt so extrem obenauf zu sein kann ich nicht verstehen.
Keine anderen Probleme?
Und anscheinend findest du andere Meinungen als deine eigene auch nicht so toll - dann frag nicht.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Jomol am 30.09.2019, 17:39 Uhr

Wenn nicht mal Deine Tochter merkt, daß ihr jemand die Haare schneidet, wie soll das eine Erzieherin verhindern, es sei denn sie sitzt justament zwischen diesen beiden Kindern? Was erwartest Du denn von der armen Erzieherin? Sie hat mit dem Jungen gesprochen, das ist richtig, viel mehr kann sie nicht tun. Vom Klettergerüst fallen können sie, selbst wenn eine Erzieherin direkt danebensteht- und sich dabei etwas brechen- ist sicher schlimmer als ein paar gekürzte Haare.
Wenn die Wahl des KiGas ist, die Kinder ohne Beschäftigung (sie könnten sich auch Bleistifte in die Ohren stecken) brav sitzenzulassen oder eine Eins-Zu-Eins-Betreuung zu gewährleisten, die dann nicht mal aufs Klo gehen darf, dann kann der KiGa nur zumachen oder derart betreuungsintensive Kinder/ Eltern von der Betreuung ausschließen. Wenn das derartige Stürme der Entrüstung bei Dir auslöst, dann betreue Dein Kind doch lieber selbst.

Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Falls es jemand nicht richtig mitbekommen hat

Antwort von IngeA am 30.09.2019, 18:03 Uhr

Und diese jüngeren Kinder sind in 2 Jahren aus dem Alter auch raus. Ganz alleine, ohne Aufsicht der Erzieherin und ohne Geschimpfe für den Schwerverbrecher.

Kinderkrippe: Kinder unter 3 Jahren: Scheren etc. nur unter 1:1 Aufsicht
Kindergarten: Kinder von 3-6 Jahren: Kinder können frei mit abgerundeten Scheren arbeiten

Im Kiga meiner Großen gab es sogar eine Werkecke mit Hammer, Nägeln, Feilen, Raspeln, Bohrern und Sägen ohne dass eine Kindergärtnerin ständig daneben gestanden ist. Passiert ist nie etwas. Warum auch, die Kinder haben den Umgang mit den Werkzeugen gelernt. Und wenn Kinder den Umgang mit einer Schere lernen sollen, müssen sie die auch verwenden dürfen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Krümel_3und4 am 30.09.2019, 18:41 Uhr

Haare neigen zum Nachwachsen.
Es ist kein Drama.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Carmar am 30.09.2019, 18:55 Uhr

Zitat: 2und ehe sie sich versah schnitt er eine strähne ab."

Und du glaubst ernsthaft, dass eine Erzieherin das hätte verhindern können?
Möchtest du, dass dein Kind ununterbrochen überwacht wird?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 30.09.2019, 23:53 Uhr

Ja, andere Mütter sind schlauer! Sorry du hast doch echt n Rad ab.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von niccolleen am 01.10.2019, 0:07 Uhr

Sprichst du so auch mit den Betreuerinnen im Kindergarten? Kann man denn so einen Gespraechspartner ernstnehmen?

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Erstaunlich

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 8:49 Uhr

dass fast jeder Threadsteller in diesem Forum als Dramaqueen, Übertreiber und sonstwas dargestellt wird und grundsätzlich immer das Gegenteil behaupt wird von dem was derjenige schreibt oder denkt. Beobachtung in allen Foren seid Monaten. Seis drum.

Mit der Quartiersleitung und der Leitung wurde gestern ausführlich gesprochen, sie sieht es gottseidank nicht so harmlos wie ihr hier. Es werden viele Gespräche mit den Erzieherinnen stattfinden und bei den Kinden und auf einen sorgsamen Umgang mit den Scheren geachtet in Zukunft. Es fanden sich gestern auch mehr Eltern ein, die dasselbe bemängelten. Von einem Drama oder Aufbauschen wie es hier heisst, war nirgendwo die Rede. Die Sache ist jetzt erstmal geklärt, man sieht weiter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Briefkopf am 01.10.2019, 9:40 Uhr

Verletzungen können überall passieren. Dies kann man nicht verhindern. Meine Tochter hat auch einen Bruch der Fußzehe, als ein anderes Kind den Stuhl auf ihren Fuß in der KiTa stellte.Oder ein anderes Kind hat meine Tochter so heftig gebissen, dass wir im Krankenhaus waren.
Letzte Woche haben zwei Kinder im Kindergarten gerangelt und das eine Kind fiel so unglücklich hin, dass der Ellenbogen gebrochen war. Solche Sachen passieren Es gibt weder im Kindergarten noch zu Hause eine Totalüberwachung.

Und Augenverletzungen können auch durch spitze Bleistifte, kantige Gegenstände usw hervorgerufen werden. Sollen diese auch verboten werden bzw nur unter Aufsicht benutzt werden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 01.10.2019, 10:02 Uhr

Hallo,
ich bin auch nicht der Meinung, dass Kinder alleine in einem Raum mit Scheren sein müssen. Den Umgang mit Scheren erlernen, ok, aber nicht alleine...
Ich wäre auch sehr sauer, wenn das passieren würde!
Die Erzieher haben eine Aufsichtspflicht und sollten daher auch mal schauen wo die Kinder so sind. Ich habe bemerkt, dass hier einige Erzieher sind und ich kann das Gejammer echt nicht mehr hören wegen dem Betreuungsschlüssel usw.
Ich bringe auch nicht meinen Rechner mit und frage euch wie ich ein Problem beim Programmieren löse! Stressige Phasen gibt es überall...und wenn ihr (wie nun einmal das Klischee eines Erziehers es immer wieder bestätigt) nicht immer in Grüppchen stehen würdet und quatschen, dann würde auch weniger passieren. Es ist immer überall das Gleiche!
In den USA werden übrigens alle Einrichtungen überwacht...voll normal da :D Das finde ich zwar auch bizarr, aber um manche Erzieherin zu entlassen, fände ich das schon gut...ich habe nämlich genug davon, dass hier jetzt jeder genommen wird, egal wie ungeeignet er ist..
Zu Hause ist aber nicht Kindergarten, ich bezahle für eine Dienstleistung und diese ist zu erbringen...es gab schon Urteile wegen Körperverletzung zwecks Haare schneiden!
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Erzieher begeistert sind, wenn den Puppen, was ja das Eigentum des KiGas ist, die Haare geschnitten werden.
Let the shirtstorm begin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Maxikid am 01.10.2019, 10:16 Uhr

Bei uns im KiGa oder in der Vorschule hätte es für das Kind ein riesen Donnerwetter gegeben. Von den Erzieherinnen und den Eltern....LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Maxikid am 01.10.2019, 10:18 Uhr

Meine Tochter durfte nach dieser "Tat" eine Woche nicht in den KiGA, von den Erzieherinnen aus. Die fanden das nämlich alles andere als lustig. Die Eltern haben mich danach erst einmal für lange Zeit gemieden. Noch heute, werde ich darauf angesprochen, ja Deine Tochter damals....LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie ein Geisterfahrer....

Antwort von IngeA am 01.10.2019, 10:40 Uhr

EIN Geisterfahrer?! Hunderte!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 01.10.2019, 10:41 Uhr

wegen den geschnittenen Haaren des Kindes oder der Barbies?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eben

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 10:59 Uhr

diese Forumsmitglieder, die immr gegenstänkern kann ich langsam nicht mehr leiden und es sind immer die selben gefrusteten weiber, die hier ihren dampf ablassen. Ja es stimmt, viele Erzieherinnen quatschen udn sind einfach ungeeignet, die denken auch keiner beschwert sich. Ohne mich. Jetzt weiss sogar die Quartiersleitung Bescheid, tja, pech für den Kiga.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie ein Geisterfahrer....

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 10:59 Uhr

dämlicher Kommentar!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 11:00 Uhr

was war passiert?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 11:01 Uhr

genau!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Maxikid am 01.10.2019, 11:23 Uhr

Sie hat einem Mädchen den Zopf abgeschnitten.....keine Sorge, die Augen blieben heile. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von pauline-maus am 01.10.2019, 11:46 Uhr

eins muss man dir lassen , du bleibst am ball...wir hatten damals im kiga auch so eine mutter, die brachte dinge ans tageslicht und zur sprache, die wir anderen eltern auf den ersten blick nicht schlimm fanden...die deckte damlas dinge auf, mein lieber scholi

nur war das problem dann , das wir anderen das auf den 2., 3 und 4. blick immer weniger schlimm als wir das erste schlimm schlimm fanden und merkten diese frau hatte nur zuviel lange weile und war daher immer auf der suche nach streitigkeiten...ich glaube sympathisch war die keinem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von nils am 01.10.2019, 11:51 Uhr

Meine Tochter hat sich auch mal die Haare geschnitten. Sah super hässlich aus, aber ist nicht wirklich schlimm.

Ev. will deine Tochter auch kurze Haare haben und weiß, dass du es nie erlauben würdest.

Ich finde z. B. Mütter komisch, die unbedingt gegen den Willen ihrer Töchter wollen, dass die Haare nicht abgeschnitten werden.

Klar sollte sie sie nicht selbst schneiden, aber ev. steckt da ein versteckter Wunsch dahinter, weil es schon so oft passiert ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Maxikid am 01.10.2019, 11:54 Uhr

hier war das immer andersherum, auch in der GS. Alle fanden immer alles gaaaanz schlimm, nur mein Mann und ich fanden nie irgend etwas gaaaanz schlimm. Ich wusste bis dato gar nicht, was man alles schlimm finden kann. Uns fand nie jemand nett. Also, genau anders...Unsere Kinder standen im KiGa und in der GS immer mit einem Bein schon in einem Erziehungsheim.

LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 12:07 Uhr

das ist mir so egal ob ich denen sympathisch bin oder nicht. mein kind soll nicht irgendwann mit pixie schnitt dastehen und seine schönen langen Haare verlieren. Sie geht eh noch knapp n Jahr dahin, dann ist Schule. Lieber den Mund aufmachen und was sagen, als ewig unzufrieden. Und Langeweile hab ich sicher nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 01.10.2019, 12:08 Uhr

Nein meine Tochter ist so frei mir zu sagen, wenn sie kurze Haare haben würde. Sie liebt ihre langen Haare, Frisuren etc.
Sie schneidet sie ja seid 2 Jahren nicht selbst, damals hat sie es auch bereut. Die Strähne wurde ihr geschnitten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Sterntaler-2016 am 01.10.2019, 15:23 Uhr

Naja wenn es dir jetzt besser geht nach deinem Gemeckere im Kindergarten is doch super....
Die Erzieherinnen werden sich freuen wenn dein Kind endlich in die Schule geht...
Da geht's dann weiter mit den Lehrern?
Na die werden Spaß haben.
Aber sorry - hätte mir mein Kommentar auch sparen können da du andere Meinungen ja nicht so gut ab kannst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 01.10.2019, 17:15 Uhr

Ich verstehe nicht warum Menschen nicht verschiedene Meinungen haben dürfen.
Du hast deine Meinung, dass es übertrieben ist, andere nicht.
Und hätte-wäre-könnte in Bezug auf die Schule finde ich nicht hilfreich und fast schon beleidigend. Es gab schon immer Leute, die etwas angesprochen haben und welche die nichts kritisiert haben. Voran kommt man mit Ja-Sagern nicht. Fortschritt kommt immer durch Aufbrechen von eingeschlichenen Routinen und junge Menschen, die etwas anders an Problemstellungen herangehen.
Nur Foren gab es nicht schon immer...auch in meiner Schulzeit gab es Eltern, die etwas angesprochen haben und sich profiliert haben und welche die den Elternabend stumm dasaßen...ist doch ok, das kann jeder so handhaben wie er will!
Und jeder hat nun einmal seine Komfortzone und stört sich an anderen Sachen. Ebenso ändern sich auch Ansichten...
Vielleicht akzeptiert ist das ja jetzt oder denkt vielleicht mal einen Augenblick drüber nach...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Sterntaler-2016 am 01.10.2019, 18:18 Uhr

Aber dann gilt das für die Fragestellerin auch, das man andere Meinungen zu lassen sollte und nicht nur die eigene...
Und es geht um Haare die wieder wachsen.
Meiner Freundin ihr Sohn hatte eine Gehirnerschütterung mit 3 Nächten Krankenhaus Aufenthalt, nachdem ihn ein anderer Junge geschubst hat und die Einrichtung hat nicht wirklich was unternommen... und der junge war schon bekannt.
Das sind für mich Dinge über die man sich aufregen muss.
Und nicht eine abgeschnittene Haarsträhne. Die sicherlich mega ärgerlich ist - ich wäre auch nicht begeistert aber die Haare wachsen wieder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kaempferin am 01.10.2019, 18:37 Uhr

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich - allerdings schon im Grundschulalter - (m)einer langhaarigen Puppe, welche ein Weihnachtsgeschenk meiner Mutter/Eltern war, auch die Haare geschnitten habe. Und als meine Mutter das gesehen hat, hat sie auch mit mir ziemlich geschimpft und mir angedroht, falls ich das noch einmal machen würde, keine Puppe mehr bekommen würde. Das hat allerdings bei mir gewirkt.

Das allerdings
"Die Eltern haben mich danach erst einmal für lange Zeit gemieden. Noch heute, werde ich darauf angesprochen, ja Deine Tochter damals..."
finde ich echt saublöd! So eine bekloppte Reaktion - und dieses Nachtragend-Sein - einfach nur ätzend und widerlich! Da würde ich aber an Deiner Stelle dementsprechend reagieren...

In Deinen anderen Beiträgen hier schreibst Du (damit ich nicht 2 oder 3 Beiträge verfassen muss):
"Bei uns im KiGa oder in der Vorschule hätte es für das Kind ein riesen Donnerwetter gegeben. Von den Erzieherinnen und den Eltern..."
Was für ein Donnerwetter denn? Puppen-Verbot oder ebenfalls Kiga-Verbot?

"Uns fand nie jemand nett. Also, genau anders...Unsere Kinder standen im KiGa und in der GS immer mit einem Bein schon in einem Erziehungsheim."
Hilfe - warum das denn? Die haben Euch ja als vollkommen asozial hingestellt! Die hätten mal lieber vor ihrer eigenen Türe kehren und nach ihrem Nachwuchs gucken sollen, bevor sie über andere geurteilt hätten. Hier im Forum wirkst Du jedenfalls recht sympathisch.

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 01.10.2019, 19:34 Uhr

Ja, das stimmt schon, aber du hast das immer noch nicht verstanden.
Wenn das, was deiner Freundin passiert ist, schlimm ist, dann gab´s in der Notaufnahme auch vielleicht ein Kind, was einen Autounfall hatte, gestorben ist oder so. Das Problem deiner Freundin verblasst in dem Fall auch. Es gibt immer schlimmere Sachen, aber eben auch nicht...da kann man nicht immer vergleichen. Das sollte kleinedame_34 selbst entscheiden und NIEMAND darf sich darüber ein Urteil erlauben. Du kennst ja (genauso wie ich) nicht ihre Geschichte, vielleicht gab es mal einen Unfall und seitdem ist sie sensibilisiert?!? Oder sie hatte Fehlgeburten?!? Alles nimmt auf den Menschen Einfluss...es gibt aber keinen Grund gemein zu werden und zu mobben, das wollen wir bei unseren Kindern nicht, dann sollten wir das vorleben!
Es ist doch jedem selbst überlassen, was er schlimm findet.
Und ich kann mich nur wiederholen, Ansichten ändern sich. In ein paar Jahren sind die Haare nicht mehr schlimm.
Und wie geschrieben, nicht nur ein Gericht hat sich bereits mit Körperverletzung wegen geschnittenen Haaren beschäftigt. Das ist alles nicht neu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 01.10.2019, 19:43 Uhr

Sie erlaubt es sich aber auch über alle anderen zu urteilen die nicht ihrer Meinung sind.
Entweder oder.
Sie muss nicht unserer Meinung sein, aber dann könnte sie das auch neutral nebeneinander stehen lassen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Jomol am 01.10.2019, 23:22 Uhr

Mag alles sein, aber der Spruch mit dem Glashaus ist bekannt oder?
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Klingt für mich auch eher nach Personalmangel...

Antwort von emilie.d. am 01.10.2019, 23:34 Uhr

Nicht, dass bei uns gaaar nichts passiert, mein Sohn hat auch schon eine große Schaufel übergezogen bekommen (langer Stiel, richtig fiese blaue Flecken, anderes Kind bekam 1 Woche Schaufelverbot), aber so wie bei Euch, dass ständig Haare abgeschnitten werden, sowas kenn ich nicht.

Bei uns wird auch mit Schnitzmessern und Werkzeug gearbeitet. Aber eben nicht komplett allein. Meinen 3-jährigen würde ich nicht unbeaufsichtigt schneiden lassen, der neigt auch zu Unfug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 02.10.2019, 8:17 Uhr

ich kann keinen Bezug zu dem zuvor geschriebenen erkennen...oder ist das nur der falsche Eintrag, der beantwortet wurden/in der Zeile verrückt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 02.10.2019, 8:32 Uhr

Wirklich nicht?

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

"Das sollte kleinedame_34 selbst entscheiden und NIEMAND darf sich darüber ein Urteil erlauben."

Wenn sie sich erlaubt über alle zu urteilen die eine andere Meinung haben als sie selbst, muss sie sich nicht wundern wenn Scherben fliegen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Jomol am 02.10.2019, 9:07 Uhr

Danke Inge, genau so war es gemeint.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 02.10.2019, 10:08 Uhr

Schade, ihr habt immer noch nicht verstanden, dass ihr hier mobbt: alle auf einen!
Immer wieder schreibt ihr über eure Kinder und selbst legt ihr so ein Verhalten an den Tag!?!
Und was sie gemacht hat, ist sich zu verteidigen, ihren Standpunkt darlegen. Für sie ist es einfach schlimm und da sollte man auch niemanden verurteilen und ihr macht das immer und immer wieder! Furchtbar! Nur weil sie sich in ihren Thread verteidigt, kann man nicht gleich festlegen, dass sie keine anderen Meinungen akzeptiert. Oder ist das schön häufiger vorgekommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von pauline-maus am 02.10.2019, 10:55 Uhr

häufiger kommt hier vor, das manch user versucht, mit einem zweitnamen , den ertsen hier besser dastehen zu lassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 02.10.2019, 10:57 Uhr

Schade, du hast immer noch nicht verstanden, dass wir einfach eine andere Meinung haben als die TS.
Standpunkt darlegen ist für mich etwas anderes als:

"ach, nicht? Dann bin ich gespannt was du morgen sagst, wenn dein Kinde mit einer Schramme im Gesicht oder mit Augenverletzung von einer Schere heimkommt."

"Und nein sie hat es nicht gemerkt, denn es ging so schnell, das kind sass neben ihr und sie war selbst vertieft im malen." (aber gleichzeitig der Meinung sein, dass eine beaufsichtigende Erzieherin das hätte bemerken können, obwohl solche Spontanaktionen eben sehr schnell passieren und man sie normalerweise nicht verhindern kann).

"diese Forumsmitglieder, die immr gegenstänkern kann ich langsam nicht mehr leiden und es sind immer die selben gefrusteten weiber, die hier ihren dampf ablassen."

Und das hier:

"dass fast jeder Threadsteller in diesem Forum als Dramaqueen, Übertreiber und sonstwas dargestellt wird und grundsätzlich immer das Gegenteil behaupt wird von dem was derjenige schreibt oder denkt."

Dass hier oder in anderen Foren jemand "einfach so" als Dramaqueen "dargestellt" wird, resultiert meist daraus, wenn die AP ein Drama draus macht, wenn andere eine andere Meinung haben oder wirklich nett gemeinte Vorschläge/ Sichtweisen (siehe hier z. B. von Nils) sofort als Angriff aufgefasst werden.

Seinen Standpunkt darlegen ist für mich eher:

"Ich sehe ihr seht das größtenteils anders, ich finde es aber trotzdem wirklich schlimm und habe Angst dass etwas passieren kann wenn so kleine Kinder ohne Aufsicht mit Scheren arbeiten dürfen. Ich habe mich deshalb an den Träger gewandt" ohne die spitzen Seitenhiebe à la:

"die Dame macht sofort morgen einen Termin mit der Leitung aus und klärt das Ganze. bin froh, dass ich da angerufen habe, scheinbar sehe ich das absolut richtig im Gegensatz zu vielen hier!".....

Um ein anderes Sprichwort zu bemühen: Wie man in den Wald reinruft, so schallt es raus. Sicher ist sie nicht die Einzige die "gemeckert" hat, aber unschuldig an dem Ton der anderen Posts ist sie definitiv auch nicht.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 02.10.2019, 11:06 Uhr

Ich habe das auch schon überlegt, aber dafür finde ich JanKers Schreibstil zu neutral.
Der Schreibstil bleibt ja doch meist der Selbe. Mit anderem Nick ändert sich ja nicht die Impulsivität des Schreibers.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von pauline-maus am 02.10.2019, 11:17 Uhr

oooch wenn man merkt, man ist übers ziel hinaus geschoßen , kann mman sich anstrengen und darauf achten ,was man dann schreibt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 02.10.2019, 11:19 Uhr

Möglich ist alles, ist im Enddefekt aber auch egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von pauline-maus am 02.10.2019, 11:54 Uhr

richtig

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 02.10.2019, 12:31 Uhr

nein, ich bin eine komplett andere Person, aber das ist schon witzig wie ihr Gründe sucht um das zu entschuldigen. Es tat mir einfach leid wie sich hier ein Mob aufgetan hat, gerade von Leuten, die selbst Mütter sind und sich darüber beschweren, dass kleinedame_34 sich Zeit nimmt und Missstände anprangert--und selbst schreibt ihr hier endlose Geschichten...
Habt ihr schon einmal was von Leben-und leben lassen gehört?
Das ist einfach eine emotionale Geschichte und ihr maßt euch an festzulegen wie man reagieren darf.
Und IngeA, du vergleichst gerade ganz verschiedene Sachen...es ist mir aber egal. Ich habe aufgerufen den Shitstorm losgehen zu lassen und damit gut. Ich werde euch nicht ändern, aber beim Mobbing geht es immer darum, dass es nur eine Person benötigt, die dem Opfer beisteht und das habe ich getan. Es gibt keine Entschuldigung für euer Verhalten.
Wenn eure Kinder mal Opfer werden, ändert ihr vielleicht eure Einstellung und dann sind euch abgeschnittene Haare auch nicht mehr egal. Es kommt immer auf die Vorgeschichte an. Ein Forum sollte doch dazu sein eine Lösungsmöglichkeit zu finden, weil man zu eingesessen ist und man selbst in einer Blase lebt. Ich habe keine Lösungsmöglichkeit gelesen, außer, dass sie sich nicht so haben soll/ihr Kind selbst Schuld ist.
Ich habe nichts mit Erziehern am Hut und werde den auch weiterhin aufs Dach steigen, weil die mir zu 90% zu faul sind und, ehrlich gesagt, auch leider zu dumm. Mittlerweile kann ja, Dank Personalmangel, jeder umschulen. Wir brauchen uns dann nur nicht wundern, dass diese Personen dann auch unsere Kinder formen. Elterngespräche und -abende sind dann halt die einzige Möglichkeit dem Mobbing Einhalt zu gebieten.
So, ich werde jetzt lieber wieder programmieren--es gibt Gründe warum ich lieber an Maschinen arbeite...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 02.10.2019, 12:49 Uhr

Warum vergleiche ich ganz verschiedene Sachen?
Ist stänkern und beleidigen von einer Einzelperson weniger schlimm, nur weil sie mit der Meinung in ihrem AP keine "Verbündeten" findet?

Wenn du mal dir den Strang nicht in der Baumstruktur ansiehst sondern im zeitlichen Ablauf, wirst du sehen, wer mit schnippischen Posts angefangen hat.

Wenn es nach deiner Argumentation ginge, wäre Deutschland im 2. Weltkrieg gemobbt worden, weil alle auf Deutschland losgegangen sind. Hatte dummerweise nur ziemlich aggressive Ursachen seitens Deutschland, warum alle auf "einen" los gegangen sind.

Und was das anlangt:

"Nur weil sie sich in ihren Thread verteidigt, kann man nicht gleich festlegen, dass sie keine anderen Meinungen akzeptiert. Oder ist das schön häufiger vorgekommen?"

Ja, das gab es in diversen Foren definitiv schon häufiger. Ein Post ist mir in Erinnerung geblieben:

https://www.rund-ums-baby.de/grundschule/Handy-ab-wann_198267.htm

Seitdem antworte ich eigentlich nicht mehr auf kleinedame_34 Posts. Sollte ich vielleicht weiter so machen, die die man sich für die Antworten nimmt kann man sich eigentlich eh sparen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von JanKer am 02.10.2019, 13:37 Uhr

1.0 für dich…ich sehe ein paar Widersprüche, aber ich sehe v.a. jemand, der verunsichert ist…und in dem Post fragt sie ja nach Meinungen und nicht nach Lösungen. Danach ist es ausgeufert---so ist das aber bei emotionalen Geschichten.
Und ja, stänkern ist weniger schlimm als Mobbing—gabs auch schon Gerichtsurteile dazu
Man ist ja als Elternteil dazu geneigt den Weg des geringsten Widerstands zu gehen…ich fahre mit dem Bus, wenn das Wetter kein Rad zulässt und da das ein Schulbus ist sehe ich Dinge, wo doch die Eltern schnell nachgegeben haben…
Ich kann mich aber auch nur wiederholen, wenn das alles schon Gründe sind zu mobben, dann wisst ihr, dass bei euren Kindern auch so wenige Gründe ausreichen und viel schlimmere Abgründe auftun können---Selbstmord zwecks Identitätsdiebstahl bspw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von IngeA am 02.10.2019, 14:55 Uhr

Es wundert mich etwas, dass du aufgrund EINES Strangs von Mobbing sprichst. Mobbing ist keine "Momenthandlung", sondern ein lang andauerndes systematisches fertigmachen und schikanieren.

Natürlich kann sich so eine Einzelsituation mit der Zeit häufen und dann wirklich in Mobbing umschlagen.

Und dann, bzw. eigentlich schon bevor es zu so einem Selbstläufer wird, sollte man mal untersuchen, worin diese gemeinschaftlichen Angriffe ihre Ursache haben (und bitte beachte: ich spreche von Ursache, nicht von Schuld).

Es ist nämlich durchaus ein Unterschied, von wem die anfängliche Aggression ausgeht, die sich dann aufschaukelt.

Stell dir eine Gruppe Jugendlicher vor. In der Gruppe ist einer, der ständig ne große Klappe hat, die anderen ärgert und beleidigt und u. U. auch mal körperlich angeht. Das eine Wort gibt das andere, und wer eine Eingefangen hat, wird sich sicher auch schon mal körperlich wehren, schließlich wird das verärgerte Kollektiv sich gemeinsam am einzelnen auslassen.

Die andere Ausgangssituation: Wieder eine Gruppe Jugendlicher. Einer ist besonders cool, sammelt Freunde, jeder will dazugehören. Und dann fängt der an einen einzelnen Jugendlichen zu schikanieren, die anderen finden das lustig (oder tun zumindest so als ob) und machen mit......

Die Endsituation ist die Selbe, die Ursache eine ganz andere.

Und zumindest bevor das eskaliert, sind die Lösungsansätze nicht gleich.

Deine Warnung vor Mobbing ist also berechtigt, sie sollte aber in beide Richtungen gehen und nicht nur gegen das "Kollektiv", das in diesem Strang nur Gemeinheiten zurückgegeben hat, die woanders ihren Ausgangspunkt hatten.
Und wenn diese eine Userin dann fröhlich als "Forenhopperin" Sticheleien an anderer Stelle weiter verbreitet, darf man sich durchaus fragen, wo man bei der Lösung des Problems als erstes ansetzen sollte.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kati1976 am 02.10.2019, 20:11 Uhr

Sowas passiert.


Konsequent wäre hier das diese Kinder nicht mehr ohne Aufsicht basteln dürfen.


Kind 1 und Kind 2 haben sich mal zu Hause die Haare geschnitten. Das war 1 Woche vor der Einschulung von Kind 1.


Es ist nicht schön aber es gibt schlimmeres.


Ich kann dir ja mal erzählen was meinen Kindern alles im Kiga passiert ist,da würdest du wahrscheinlich durchdrehen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz klare Sache

Antwort von Jeckyll am 03.10.2019, 6:47 Uhr

Melde dein Kind aus diesem Kindergarten ab! Ohne Verzögerung!

Das ist zum besten für dich und die Erzieherinnen. Für deine Tochter wahrscheinlich weniger, aber darum geht es ja auch nicht. Denn du regst dich auf, wo kein nennenswerter schaden bei ihr aufgetreten ist.

Es mag Ausnahmen geben, aber in aller Regel sind scheren in Kitas ab drei Jahre frei zugänglich und keine Erzieherin der Welt (oder auch zwei gleichzeitig im Raum) können jedes Kind jede Sekunde im Auge haben (einen Zopf oder nur eine Strähne abzuschneiden oder sogar die Schere heimlich aus dem Raum zu nehmen um in Ruhe Friseur zu spielen dauert keine drei Sekunden). Wenn du das erwartest hast du das Konzept "Fremdbetreuung" nicht verstanden.

Und ich glaube nie und nimmer (oder will nicht glauben) dass Träger und Leitung wegen einer abgeschnittenen Haarsträhne einen Aufstand machen und den freien Zugang zu Scheren verbieten.

Jeckyll

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Maxikid am 04.10.2019, 10:34 Uhr

Oh, sorry habe Deine Antwort erst jetzt gesehen.

Danke Dir. Ja, bei einigen Eltern hatten wir immer das Gefühl, dass sie alle perfekte Kinder haben. Wir stehen darüber. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz klare Sache

Antwort von kleinedame_34 am 04.10.2019, 12:57 Uhr

was du glaubst ist mir sowas von egal, kümmer dich um deine Sachen und wenn du nix ausser stänkern hier beitragen kannst, geh woanders hin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz klare Sache

Antwort von Jeckyll am 04.10.2019, 20:05 Uhr

Wenn sich hier jeder nur um seine Sachen kümmern würde hättest du keine einzige Antwort erhalten.
Aber das wäre dir sicher auch lieber, da fast alle hier nicht deiner Meinung sind, dass deiner Tochter unbegreifliches angetan wurde. Dass dich diese Tatsache nicht zum Nachdenken bringt, spricht für sich.

Ich bin überzeugt, dass Eltern wie du ganz oben auf der Liste der Gründe steht warum viele Erzieherinnen nach nur wenigen Jahren das Handtuch werfen.

Jeckyll

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Felica am 04.10.2019, 21:17 Uhr

Scheinheilig hoch zehn. Deine eigene Tochter schnippeln sich und der Freundin die eigenen Haare oder die der Puppe ab und du bist unfähig es zu verhindern. Aber die Erzieher sollen das gerade biegen. Ich vermute auch mal das deine Tochter freiwillig mitgemacht hat, aber inzwischen gemerkt hat Mama ist extrem stressig und nervig wenn das rauskommt. Also wird mal schnell behauptet man hat nichts mitbekommen. Bei dir als Mutter kann ich das sogar schon nachvollziehen so wie du doch gerade hier gibst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Deine Tochter hat mit 3 doch dasselbe getan??!!!

Antwort von Anna3Mama am 05.10.2019, 22:21 Uhr

Deine Tochtet hat mit 3 Jahren ihrer Freundin den "halben Zopf" abgeschnitten.
Und sich selbst.
Und Barbies.
Aber alles halb so schlimm, sie war ja noch so jung.

Und jetzt beschwerst Du Dich BEIM TRÄGER über unfähige Erzieher, weil ein 3 Jähriger deiner Tochter eine Strähne abgeschnitten hat, merkst was?


Ich weiss, das tut weh. Meine Mittlere hat sich selbst mit 4 Jahren eine Piny geschnitten. Lange blonde Wellenhaare... Pony hatte 2-3 mm und war seeehr großzügig. Es sah schrecklich aus...

Aber mei, was willst machen, Kinder eben.
Inzwischen mit knapp 12 macht sie sowas sicher nicht mehr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kaempferin am 06.10.2019, 12:25 Uhr

"Konsequent wäre hier, dass diese Kinder nicht mehr ohne Aufsicht basteln dürfen."
Genau. So sehe ich das auch. Und gerade mit 3 und 4 Jahren sind sie sowieso noch viel zu jung, um alleine mit Bastelsachen und Scheren gelassen zu werden. Denn gerade zum Basteln gibt es doch Dinge, die nicht so ganz ohne sind; wie eben Scheren sowie auch Kleber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deine Tochter hat mit 3 doch dasselbe getan??!!!

Antwort von kaempferin am 06.10.2019, 12:41 Uhr

Das lese ich ja jetzt erst - und dann darf man aber (ohne nun Dir, der Fadeneröffnerin, zu nahe zu treten und auf Dir herumzuhacken!) auch nicht auf und über andere schimpfen und sich beim Träger/bei der Leitung über unfähige Erzieher/innen beschweren. Auch wenn das Haare-/-Zopf-Abschneiden daheim passiert ist. Denn da müsste man dann ja auch permanent im Kinderzimmer sein. Oder noch besser, alle gefährlichen und bedenklichen Dinge; wie Schere und Co.; wegräumen.
Klar ist man mit 3 Jahren noch sehr, sehr jung - und einfach noch viel zu jung, um schon mit Scheren und Co. alleine gelassen zu werden.

"Aber mei, was willst machen, Kinder eben."
Ganz genau. Und ich habe z.B. mal mit ca. 4 oder 5 Jahren (genau weiß ich das natürlich nicht mehr, da schon viel zu lange her) einem gleichaltrigen Jungen meinen ausgelutschten Kaugummi in seine Haare (hinten und im ganz unteren Bereich) gepappt. Und da waren wir auch bei denen zu Besuch - war also demzufolge auch nicht im Kiga - und unsere Mütter waren da halt auch nicht allgegenwärtig im Kinderzimmer und ständig bei uns. Klar, 4- und 5jährige sind ebenfalls noch sehr, sehr jung, aber auch nicht mehr zu jung, dass man als Eltern ständig dabei und im Kinderzimmer sein muss. Und da hatten die Mütter auch ihre liebe Not, den Kaugummi aus den Haaren dieses Junge wieder herauszubekommen. Wie sie das dann schlussendlich geschafft haben, weiß ich ebenfalls noch so langer Zeit nicht mehr (wahrscheinlich "irgendwie" herausgeschnitten?), aber irgendwie haben sie ihn doch mehr oder weniger herausbekommen. Und ich bekam keine Schelte oder Strafe, aber mir war das damals ganz furchtbar peinlich und ich habe mich so geschämt, so dass ich dann nur dastand und kein einziges Wort mehr gesagt habe. Und alleine die Tatsache, dass der Kaugummi sehr, sehr schlecht aus den Haaren wieder herauszubekommen war, war für mich damals Strafe genug. Und sehr wahrscheinlich haben unsere Mütter ein und dasselbe gedacht wie Du - nämlich: Kinder eben (und dazu noch sehr, sehr junge Kinder). Denn das Alter ist ja auch sehr ausschlaggebend.
Und selbst Jugendliche machen noch den einen oder anderen Quatsch und Blödsinn, wenn dann auch völlig anders geartet. Also - was erwartet man dann von Kiga-Kindern?!

"Inzwischen mit knapp 12 macht sie sowas sicher nicht mehr."
Nun, das (anderen die Haare schneiden) mit Sicherheit nicht mehr.

Von daher finde ich auch (wie gesagt, das habe ich erst jetzt gelesen): Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Ferkeln schmeißen. (Und nicht, dass ich nun von der Fadeneröffnerin auch noch eins über die Mütze bekomme *in Deckung gehe* *Kopf einziehe*). Aber ist doch einfach einfach so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deine Tochter hat mit 3 doch dasselbe getan??!!!

Antwort von kleinedame_34 am 07.10.2019, 8:56 Uhr

Ich glaube ihr wollt hier nur rumstänkern, habt wohl nix besseres zu tun. Lauter frustrierte Weiber hier, bleibe dabei. Ja wenn du gelesen hättest, hab ich schon bei meiner Tochter mit 3 Jahren mit der Leitung gesprochen, dass sie mit Scheren nicht umgehen kann und sie bitte unter Aufsicht schneiden soll. Ich schmeisse mit gar keinen Ferkeln. Zügel dich mal. Unverschämt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von kleinedame_34 am 07.10.2019, 8:56 Uhr

Du bist sicher eine von diesen unfähigen Erzieherinnen, hab ich Recht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deine Tochter hat mit 3 doch dasselbe getan??!!!

Antwort von kaempferin am 07.10.2019, 15:09 Uhr

So, nun habe ich also auch noch - nebst vielen anderen hier - auch noch meine verbale Ohrfeige bekommen ;-)

"Ich schmeiße mit gar keinen Ferkeln."
Soso. Ist halt ein - etwas witzigeres - Sprichwort.

"Ich glaube ihr wollt hier nur rumstänkern, habt wohl nix besseres zu tun. Lauter frustrierte Weiber hier, bleibe dabei."
Ey sag' mal - GEHT'S NOCH?!?! Wer hier stänkert - sowie auch noch beleidigt - bist ja wohl eindeutig DU! Ich (kann ja nur für mich sprechen!) habe jedenfalls nicht beleidigt und von einem "frustrierten Weib" habe ich auch nichts geschrieben. Und nein, frustriert bin ich ganz bestimmt nicht, sondern habe auch nur meine Meinung geschrieben - wie alle anderen auch. Und das ist nicht verboten und damit muss man schließlich rechnen, wenn man in einem öffentlichen Forum schreibt. Dann frage halt in Zukunft solche Dinge auch nicht mehr in einem öffentlichen Forum, wenn Du mit anderen - konträren(!) - Meinungen nicht umgehen kannst.

"Ja wenn du gelesen hättest, hab ich schon bei meiner Tochter mit 3 Jahren mit der Leitung gesprochen, dass sie mit Scheren nicht umgehen kann und sie bitte unter Aufsicht schneiden soll."
Ist ja gut und in Ordnung - und sorry, wenn ich nicht alles gelesen habe. Der Faden ist ja auch wirklich sehr, sehr lang.

"Zügle dich mal. Unverschämt!"
Also entschuldige mal - aber zügle DU Dich mal! DU hast schließlich beleidigt (ich zitiere: Frustrierte Weiber!) und DU bist unverschämt geworden! Und nochmal - von Beleidigungen MEINERSEITS ist hier nun wirklich nichts zu finden. Also, dann halte mal ganz schön den Ball flach, gell! Und da überlege ich mir in Zukunft tatsächlich, ob ich Dir überhaupt nochmal antworte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deine Tochter hat mit 3 doch dasselbe getan??!!!

Antwort von kaempferin am 07.10.2019, 15:31 Uhr

Ich nochmal, weil ich beim Durchlese noch etwas "'Interessantes" gefunden habe:
https://www.rund-ums-baby.de/kigakids/Mehrfach-im-Kiga-die-Haare-geschnitten_208504.ht
Da fragt man sich, WER hier unverschämt ist und sich zügeln sollte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deine Tochter hat mit 3 doch dasselbe getan??!!!

Antwort von kleinedame_34 am 08.10.2019, 9:14 Uhr

du hast echt nichts zu tun was

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz klare Sache

Antwort von kleinedame_34 am 08.10.2019, 10:04 Uhr

ja, weil sie unfähig sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von Ani2611 am 09.10.2019, 21:55 Uhr

Wir haben Zuhause Scheren, die ausschließlich Papier, aber keine Haare schneiden können. Ich habe es auch selbst getestet.
Kaufe doch so einen Satz Scheren für den Kiga. Problem zukünftig gelöst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von SunnyGirl!75 am 15.10.2019, 18:45 Uhr

Ich habe es selbst nicht für möglich gehalten aber genau das ist meiner Tochter (6) letzte Woche auch passiert.
Ihre Kitafreundin (3 1/2) hat ihr mit der Bastelschere eine dicke Strähne Haare abgeschnitten.
Ich hatte mich gewundert warum meine Tochter plötzlich einen Pony hat, da hat sie es mir erzählt, es wäre so schnell gegangen das sie nichts mehr dagegen sagen konnte.

Heute trafen zufällig die Mutter des Mädels, eine Erzieherin, meine Tochter und ich aufeinander und wir haben darüber geredet.
Die Kleine hat sich entschuldigt und die Erzieherin sagte das sowas auf keinen Fall nochmal vorkommen darf, ich denke die Sache hat sich somit erledigt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrfach im Kiga die Haare geschnitten

Antwort von SunnyGirl!75 am 17.10.2019, 23:17 Uhr

... leider war die Kleine Wiederholungstäterin
Allerdings musste diesmal ein anderes Kind dran glauben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Wie oft wascht ihr euren Kindergartenkindern die Haare?

Frage steht ja schon oben Mein Vierjähriger hat andere Ansprüche an die eigene Körperhygiene als ich. Waschen, duschen, Zähne putzen klappt soweit ganz gut, aber ums Haare waschen gibt's immer wieder Diskussionen. Er ist der Meinung, ...

von mamabianca 04.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Kind wurde an den Haaren gezogen

Ich bin etwas verwirrt und traurig im Moment und möchte gerne meine Gedanken dazu nieder schreiben. Mich interessiert wie andere zu einem solchen Thema denken. Meine Tochter ist 2 Jahre und geht seit einem Jahr in die Kita. Sie geht sehr gerne hin. Sie spricht sehr gut und ...

von allwa 13.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Haare essen

Hallo, unsere große Tochter ist 4 Jahre alt. Schon als sie kleiner war, hat sie vom Teppichboden oder von den Kleidungen Haare gesammelt und diese gegessen. Sie sammelt diese jetzt nicht mehr, reißt sich aber immer wieder einzelne Haare aus und isst diese.... Egal was man ...

von Martina75 27.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

haare

Bei meiner tochter hat es im vorschulalter angefangen also mit 6aber mittlerweile ist sie schon fast 10 jahre . Es hat auch kreisrund angefangen und wir waren auch bei ganz vielen Ärzten . Meine kleine hat garkeine haare mehr und immer wenn sie wieder wachsen und wir uns freuen ...

von meinetochter 23.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Mein Kind hat keine so gut wie keine Haare mehr....

Hallo Ihr Lieben, ich hab mal wieder ein sehr sehr großes Problem. Meine Tochter hat seit September Haarausfall. Es fing kreisrund an und wir sind jetzt auf dem stand das sie bald keine Haare mehr hat. Wir waren bereits beim Kinderarzt wegen einer Blutabnahme... die verlief ...

von nathalie_k 09.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Wie bekomm ich Gewebekleber aus den Haaren?

Guten Abend ihr lieben! Habt ihr einen Tip für mich wie ich Gewebekleber aus den Haaren bekomme?Mein Sohn ist vor 8 Tagen genäht worden und zusätzlich haben die noch Kleber drauf gemacht,damit kein Dreck rein kommt und nun geht der Gewebekleber nicht mehr raus. Habt ihr ...

von Sabrina.L 03.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Prinzessin zu Karneval. Wie die Haare stylen?!

Hallo! Meine Tochter geht - was auch sonst- am Montag als Prinzessin zum Kindergarten und sie möchte die Haare so richtig toll gestylt haben. Habt ihr einen Tipp wie ich die Haare stylen kann, was ich reintun kann? Bin eigentlich nicht so begeistert mit Haarspray zu ...

von no-kiss 14.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Haarewaschen - ein Drama

Hallo, es ist zwar mein drittes Kind, aber nie war das Drama beim Haarewaschen schlimmer. Carl wird in 1 Woche vier und beginnt schon zu brüllen, wenn das Wort duschen/Badewanne etc. nur erwähnt wird. Im Schwimmbad tobt er wie wild, toleriert auch Spritzer, aber in der ...

von Henriette 30.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

So, mit Erfolg Haare geschnitten!

Mini will hübsch sein für seine Freundin. Also hieß es heute, Finger- und Fußnägel schneiden, Haare schneiden und baden(gaaanz lange mit Haare waschen, was er sonst haßt). Er wollte auch einen Iro, aber das steht ihm glaub ich nicht und da wir bald heiraten, möchte ich ihm ...

von Princess01 23.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Wie macht ihr das mit Haare schneiden, an die die Jungs haben!

Mein Sohn schreit sich immer einen ab, hat da totale Panik. Frisör geht garnicht, schon alles versucht. Mit Schere dauert zu lange und mit der Maschine schreit er sofort los. Er hat jetzt ca 2cm lange Haare, an sich steht ihm länger eh besser als ganz kurz. Dachte so an eine ...

von Princess01 22.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haare

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.