Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kati Beau am 23.09.2019, 22:53 Uhr

Kiga Eingewöhnung

Sehr geehrte Damen und Herren,
Unser Sohn, 3,5 Jahre-ängstlicher Charakter-sicher gebunden-sprachlich weit entwickelt , geht seit 2 Wochen in den Kindergarten.
Die ersten beiden Wochen war ich im Gruppenraum anwesend und unser Sohn war nur schwer für das Spielangebot zu begeistern. Er hat bisher auch nur wenig Kontakt zu den Erzieherinnen zugelassen. Heute war nun der 2. Trennungsversuch und nach Angaben der Erzieherin hat er nach kurzem Weinen die Aktivitäten im Gruppenraum verfolgt. Bei meiner Rückkehr heute lag er mit dem Kopf auf dem Tisch und starrte erschöpft ins Leere.
Ist der KindergartenEintritt zu früh oder wie kann die Eingewöhnung verändert werden?
Vielen Dank für Ihre Gedanken
Freundliche Grüße
K. BEAU

 
4 Antworten:

Re: Kiga Eingewöhnung

Antwort von Windpferdchen am 24.09.2019, 8:30 Uhr

Hallo,

nur kurz vorab: In Internetforen sagt man Du.

Es ist normal, dass Dein Sohn sich noch schwer tut. Er ist nicht zu jung, aber er bräuchte die sog. „Sanfte Eingewöhnung“. Bei dieser Methode bleibt man als Mutter so lange dabei, bis das Kind einen ohne Tränen gehen lassen kann. Ich selbst musste bei meinem Sohn sechs Wochen dableiben, in unserem Kiga ist das aber kein Problem. Erst allmählich bin ich kurz weggegangen, das wurde dann langsam gesteigert (erst 10 Minuten, dann 30, später eine Stunde und mehr).

Leider möchten viele Kigas diese sanfte Eingewöhnung aus Bequemlichkeit nicht praktizieren, man empfindet die anwesenden Eltern als störend. Das ist für die Kinder natürlich dann schwerer. Ich würde aushandeln, dass Du so lange wie möglich noch dableiben darfst, und dass Dein Sohn vielleicht die ersten Wochen nicht den ganzen Vormittag dort bleibt, sondern nur ein, zwei Stunden. Sei hier ruhig hartnäckig.

Viele Erzieherinnen erzählen immer noch das Märchen, dass ein schneller Abschied „das Beste fürs Kind“ sei. Das ist gelogen - er ist lediglich das Beste für die Erzieherinnen, denn dann sind sie die Eltern schnell los. Entwicklungspsychologen sagen schon seit 25 Jahren, dass Hauruck-Abschiede schädlich sind.

Von daher: Trau‘ Deinem Sohn einerseits zu, dass er die Trennung bald schaffen wird, auch wenn es ihm nicht leicht fällt. Kleine Kinder dürfen auch mal Herausforderungen meistern müssen. Dreieinhalb ist ein gutes Alter für den Kiga-Eintritt. Versuche andererseits trotzdem, den Abschied so fließend und langsam wie möglich zu machen. Bleibe länger da und hole ihn früher ab.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kiga Eingewöhnung

Antwort von Briefkopf am 24.09.2019, 12:49 Uhr

Wie lang ist er ohne Mama im Gruppenraum geblieben? Das "Spielen" kann für kleinere Kinder richtig anstrengend und erschöpfend sein . Viele neue Eindrücke, große Anzahl an Kinder, Lautstärke im Raum, sich gegenüber anderen Kindern behaupten müssen usw

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kiga Eingewöhnung

Antwort von Kati Beau am 24.09.2019, 13:48 Uhr

1 Stunde ist er dort gewesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kiga Eingewöhnung

Antwort von Survina86 am 25.09.2019, 11:22 Uhr

Es kommt drauf an was für ein Charakter dein Kind hat. Mein Sohn 3,5 hat jetzt knapp 7 Wochen gebraucht für die Eingewöhnung. Mittlerweile kann ich ihn morgens hinbringen, er macht mit mir und einer Erzieherin sein "ritual", ich geh ihm sein lieblingskuscheltier mit und danach kann ich jetzt seit ca. 1 Woche für 4 Std gehen. Wir haben viele Methoden ausprobiert, sanft eingewöhnen, wenn er dann mit irgendeiner Methode überfordert war, wurde es sofort unterbrochen und was neues ausprobiert. Das Problem was sich bei der Eingewöhnung bei ihm raus kristallisiert hat war, daß er wenn er mich im selben Raum hatte sich von niemandem zum Spielen hat inspirieren lassen. Er kam immer wieder zu mir zurück und wollte spielen oder mir was zeigen und sich vergewissern das ich noch da bin. Es wurde dann zum Schluss so gemacht, dass er ich in einem Raum bringen sollte wo ich dann auf ihn warten sollte und er ging mit einer Erzieherin wieder in den Spielraum. Plötzlich konzentrierte er sich nicht mehr auf mich sondern auf die Erzieher und das Spiel und auf einmal klappte es. Drücke dir die Daumen und hoffe dass die Erzieher bei euch auch so eine engelsgeduld und Verständnis für die vielen verschiedenen Charaktere bei der Eingewöhnung haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

KiGa Eingewöhnung/Verhalten

Hallo Es geht um die Eingewöhnung, wie ihr ja seht. Kurz vorweg. Mein Sohn wurde Anfang Juni 3. Er ist es auch gewohnt, von mir getrennt zu sein, da ich schon länger wieder arbeite. Bisher war er dann bei der Oma. Jezt ist es so. Seit dieser Woche geht er in den ...

von Freak2 13.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

KiGa ohne Eingewöhnung

hat damit jemand Erfahrungen gemacht? Hallo an alle zusammen, wir haben einen echt tollen Kindergarten, fußläufig erreichbar, rieeeßige Außenfläche zum Spielen und Toben, sehr nette und kompetente Erzieherinnen und der Gesamteindruck passt einfach. Jetzt der wirklich einzige ...

von JaLu9116 10.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Kiga eingewöhnung

Hallo ihr Lieben, unsere Tochter ist gerade drei geworden und wird voraussichtlich im September in den Kindergarten gehen. Nun ist es so, dass sie seit Wochen sagt, wenn man sie fragt oder sie sagt es auch einfach von sich aus, ob sie sich schon auf den Kindergarten freut, ...

von annSophie2016 14.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Eingewöhnung, Strafe im Kiga

Hallo :-) unsere Tochter geht ab Dezember in den Kindergarten, zu dem Zeitpunkt ist sie fast drei Jahre alt. Heute waren wir zur Schnupperstunde im Kindergarten und es war nicht so toll. Meine Tochter saß auf mir, ignorierte die Erzieherin weitesgehend also wollte auch keinen ...

von annSophie2016 18.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Eingewöhnung kiga

Hallo ich hoffe mir kann jemand einen guten rat geben.... Mein sohn 2,5 wird seit dem ersten august eingewöhnt! Anfangs war alles toll die erste trennung von 10 min nach 4 tagen war auch gar kein Thema! Die zweite Trennung hat auch ganz gut funktioniert! Bei der dritten ...

von Angelina271214 05.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

kiga macht im Sommer 2 Wo zu. nochmal Eingewöhnung?

Hallo. Mein kleiner Mann geht ab 1.8. in den kiga. Die ersten beiden Wochen ist die Eingewöhnung. Dann machen die Blöderweise 2 Wo Urlaub. Wie sind eure Erfahrungen? Kann es sein dass ich den kleinen dann nochmal eingewöhnen muss? Ich bin froh dass mein Chef mir erlaubt erst ...

von Mausi1 22.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Kiga Eingewöhnung

Hallo mein Sohn ist jetzt 17 Monate und wir gehen seit 3 Wochen zur Eingewöhnung. Heute war er das 1 mal zum Frühstück alleine.( 8:30-11:00) Naja er weint logischerweise,lässt sich aber beruhigen. Aber er weicht nicht von der Hand der Erzieherin. Und Frühstück hat er auch nicht ...

von chrissy120687 25.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Eingewöhnung/Verhalten im Kiga

Hallo, ach ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Meine Maus 3 ist seit Sept. im Kiga, sie wurde vorher von mir zuhause betreut. Sie ist eine sehr clevere Maus und sprachlich gut drauf. Versucht gerne ihren Kopf durchzusetzen und kann durchaus mal energisch werden. ...

von Sonnenblumen77 22.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Wie verlief eure kiga Eingewöhnung?

Hallo, meine Tochter geht jetzt seit 2 Tagen in den Kiga, bislang nicht alleine. Schon am ersten Tag brauchte sie mich nicht, da war ich zwar noch mit im Gruppenraum und spielte mit den anderen Kindern. Am zweiten Tag saß ich komplett am Flur, sie kam nur einmal zu mir. Jetzt ...

von Leca 07.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Eingewöhnung KiGa

Hallo, wir haben unseren Sohn im Mai im KiGa eingewöhnt. Vorher war er bei einer TaMu mit insgesamt 4 Kindern. Ist jetzt ne krasse Umstellung für ihn. Klappte aber dann ganz gut. Jetzt waren wir eine Woche im Urlaub und diese Woche ist es ganz schlimm. Er weint und will ...

von MamaundMini86 18.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KiGa, Eingewöhnung

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.