Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von poctintes am 23.09.2019, 21:51 Uhr

Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und wäre über eure Meinung sehr dankbar.

Heute habe ich mein Kind aus dem Kindergarten abgeholt und eine Tüte mit verschmutzter Wäsche von meinem Kind am Haken gesehen. Da es mein Kind ab und zu nicht rechtzeitig auf die Toilette schafft (abgelenkt durch zu viel Rennen und Spielen) dachte ich mir erst nichts dabei. Ich war etwas überrascht, als die Erzieherin mir beiläufig erzählte, dass das Malheur während der Mittagsruhe passiert sei. Ich hatte gar nicht richtig geschaltet.. Die Kleidung, die ich zuhause ausgepackt hatte, war komplett durchnässt (Hose, Shirt)..
Zuhause habe ich von meinem Kind erzählt bekommen, dass es den Kindern während der Mittagsruhe von den Erzieherinnen verboten sei, auf die Toilette zu gehen. Mein Kind hatte sich gemeldet und hatte die Antwort bekommen, dass das während der Mittagsruhe verboten sei (ca. 13-14 Uhr). Daraufhin habe es angefangen zu weinen, was wiederum ein Kleinstkind geweckt hatte - die alleinige Erzieherin im Raum hatte sich wohl dann erst um dieses Kleinstkind gekümmert.. während dieser Zeit hatte sich mein Kind dann wohl komplett eingenässt. (wann es neue Kleidung gab, daran konnte es sich nicht mehr erinnern). Mein Kind ist fast 4 Jahre und sagt nun, dass es Angst vor der Mittagsruhe hat (anscheinend war es auch vor der Mittagsruhe auf der Toilette). Ich bin über das Verhalten des Kindergartens entsetzt und empört.

Wie sehen Sie diese Situation rechtlich?
Ich werde morgen das Gespräch mit der Gruppenleiterin suchen - habe aber die Befürchtung (auch aus anderen Elternerfahrungen) dass das Toilettenverbot eingeführt wurde, um "Massenwanderungen" zu verhindern (persönlich halte ich diese Befürchtungen um alte Ängste).

Vielen Dank im Voraus,
Lana

 
8 Antworten:

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von JaLo am 23.09.2019, 23:46 Uhr

Rechtlich weiß ich nicht. Aber das geht überhaupt nicht.
Gespräch ist gut. Oft handelt es sich um ein Missverständnis. Meine sagen auch oft sie durften in der Pause in der Schule nicht essen. Quark... Hatten nur vor lauter "spielen" keine Zeit.
Sollte es wirklich so sein wäre ich ganz schnell bei der Leitung und bei nicht Einsicht beim Träger. Aber mit allen Eltern die das nicht befürworten.
Dann muss ne zweite Kraft her.
Soll ich meinem 4/5/6jährigen Kind wieder Windeln anziehen wenn es endlich gelernt hat sich zu melden?
Sowas geht gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Erst klären, dann handeln!

Antwort von Hexhex am 24.09.2019, 8:35 Uhr

Schließe mich an: Immer zuerst persönlich nachfragen, wie die Situation tatsächlich war.
Sollte das mit dem Verbot stimmen, bitte das Gespräch mit der Kiga-Leiterin suchen, gegebenenfalls auch mit den Elternbeiräten. Und wenn gar nichts geht, den Träger anrufen und die Lage schildern.

Manchmal geraten auch Erzieherinnen einfach auf einen Irrweg. Dann braucht es Feedback und Korrektur von außen. Sie sind nicht perfekt und sie können falsche Dinge tun. Das ist nicht so schlimm - wichtig ist nur, dass Eltern und ggf. der Träger reagieren und das Ganze abstellen.

Stillhalten und sich hintenherum aufregen ist immer der falsche Weg. Hingehen, Sprechen, unbequem sein, die anderen Eltern und Beiräte aktivieren - das hilft dagegen so gut wie immer.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von pauline-maus am 25.09.2019, 0:04 Uhr

Dieses Problem hatten wir damals auch, zwar betraf es nicht direkt mein Kind, das sie einaesste , sonder einfach , das sie mir sagte , sie dürfe nicht gehen
Ich fragte nach und bekam als Antwort:
Die Kinder bekommen die Möglichkeit, direkt vor der Ruhe auf Toilette zu gehen und auch direkt danach

Besser gesagt, gehen müssen alle und müssten somit eine Stunde aushalten können.
Ausser, sie sind noch nicht trocken, dann eben mit Windel.
Würde dauernd ein Kind müssen ( ja das kann zum lustigen Sport werden;);)), käme nie Ruhe rein und Kinder, die diesen schlaf brauchen, würden diesen nicht bekommen

War mir logisch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von Maroulein am 25.09.2019, 11:30 Uhr

Das verweigern der Notdurft stellt tatsächlich sogar einen Straftatbestand dat...

Mal ganz davon ab, meine Große war trocken,ging aber wegen pathologisch zu kleiner Blase ca 60/70 Mal am Tag auf die Toilette,sie hat nie auch nur eine Stunde schaffen können,sie hätte dann auch mit 7 noch eine Windel gebraucht, obwohl sie ja trocken war..

Ich würde definitiv das Gespräch suchen,klar ist es blöd wenn dann die halbe Truppe zum Klo möchte weil ihnen langweilig ist, andererseits finde ich das Konzept der Mittagsruhe für alle eh komisch,bei uns gibt es das nicht, meine Kinder haben spätestens mit zwei,meine Jüngste sogar mit 1 keinen Mittagschlaf mehr gebraucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von Krümel_3und4 am 25.09.2019, 21:52 Uhr

Wenn die Kinder tatsächlich nicht aufs Klo dürfen, dann würde ich das ganz flink zum Thema machen. Bei sowohl der Erzieherin als auch der Leitung. Das geht einfach gar nicht. Klingt nach Methoden von anno dazumal, so ähnlich wie 'den Teller leer essen müssen' und dgl.
Selbst wenn die Erzieher vermeiden wollen, dass alle laufend losrennen, ist das kein Argument. Es kristallisiert sich nämlich ganz schnell heraus, welches Kind aus Spieltrieb losläuft und wer wirklich mal muss. Das erfordert natürlich mehr Aufmerksamkeit von den Erziehern als ein dummes Verbot...
Wenn das wirklich so stattgefunden hat, ist Empörung wohl eher noch eine sanfte Reaktion...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von IngeA am 26.09.2019, 7:46 Uhr

Nur dass viele Kinder im Kiga-Alter noch nicht "vorbeugend" pieseln können. Sie können wenn sie den Harndrang spüren, aber noch nicht "auf Kommando", vorsorglich, damit sie dann die Stunde aushalten.

Kein Arbeitgeber darf seinen Mitarbeitern den Toilettengang verbieten und noch weniger darf man das bei kleinen Kindern!

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von Tini_79 am 26.09.2019, 23:35 Uhr

Meine Tochter ist 4.5 und hat mir einmal genau das Gleiche erzählt, sie hätte eingepullert, weil man während des Mittagsschlafes nicht aufstehen dürfe.

Die Erzieherin angesprochen sagte diese, dass selbstverständlich die Kinder gehen dürfen, wenn sie müssen, aber dass sie beim dritten oder vierten Mal, und das fast täglich, dann auch mal sagen, dass Schluss ist.

Wenn die Kinder also wirklich mal ein dringendes Bedürfnis haben (Toilette, Taschentuch, Nasenbluten usw.) dann sollen sie selbstverständlich Bescheid geben, aber generell ist es eben eine Ruhezeit, bei der es auch ruhig sein soll.

Zuerst würde ich also mal in der Kita nachfragen, eigentlich kann ich mir ein generelles Verbot nicht vorstellen, bzw. sollte das hoffentlich nicht der Fall sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten - Toilettenverbot während Mittagsruhe

Antwort von Birgit 2 am 27.09.2019, 11:22 Uhr

Bei uns ist es auch so, dass die Kinder vor und nach dem Mittagessen an die Toilette erinnert werden, denn beim Mittagessen und bei der Ausruhphase stört es einfach den Ablauf...das Mittagessen dauert zwischen 20 und 30 min und es ist tatsächlich so, wenn einer muss, müssen auf einmal mehrere.

Das stört sowohl die gemütliche Atmosphäre beim Essen und zieht dieses unnötig in die Länge, da für gewöhnlich auf alle Kinder gewartet wird, bis sie zu Ende gegessen haben.
Gleiches während der Ausruhphase - Währenddessen wird den Kindern ca 15 min vorgelesen und wer danach aufstehen möchte, darf das tun, andere ruhen sich noch aus oder sind gar eingeschlafen.
Kategorisch verboten ist es aber natürlich nicht, währenddessen auf die Toilette zu gehen und mit der Zeit kennt man die Kinder auch gut genug, um das richtig einzuschätzen.

Ich würde einfach nachfragen, wie das gehandhabt wird bei euch, denn die Wahrnehmung eines Kindes ist doch oft noch eine andere... bestimmt klärt sich das dann auch..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.