Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 07.06.2017, 21:47 Uhr

Bestimmt etwas schwierig...

Wir werden ja regelmäßig angehalten, darauf zu achten, keine Locher / Tacker etc. auf dem Schreibtisch stehen zu haben, wenn "schwierige Kunden" angesagt sind... Es kommt ja auch in meinem Metier vor, dass ein "Kunde" ausrastet und es gefährlich wird. Von daher - es gibt schon Menschen, die mit einem Messer unterwegs sind, auch ganz normale, eigentlich unauffällige Eingeborene.

Ich kann mir spontan auch vorstellen, dass traumatisierte Menschen z.B. Angst haben, ohne gewisse "Schutzwerkzeuge" aus dem Haus zu gehen, so ähnlich, wie manche Frauen ja Abwehrspray in der Handtasche brauchen, um sich auf öffentlichen Straßen sicher zu fühlen.

Mit Küchenmesser kann man übrigens auch massiv Schaden stiften, wenn's blöd läuft, sogar mit einem dusseligen Gemüsemesserchen...

Ich bin zu Koch-Events übrigens auch schon mal mit einem gescheiten Küchenmesser im Rucksack unterwegs. :-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.