*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

von Mutti69  am 18.11.2014, 10:37 Uhr

Völlig verzweifelt....

Es gibt Kinder, die bieten sich in ihrer Art und Weise, wie sie mit Frustration und Konflikten umgehen, schlicht weg als billiges Opfer für andere an.

Ich persönlich würde die Thematik nochmal mit der Heilpädagogin ansprechen. Hier müssen dauerhaft Strategien erarbeitet, eingeübt und verfestigt werden, die ermöglichen dieses unseelige Selbstanbieten als Opfer zu unterbinden. Wenn SIE das nicht kann, dann such dir schleunigst einen kompetenten Therapeuten.

Pamo hat es genannt: weggehen, lachen...die verständliche Frustration muss dann wo anders raus (Sport, Urschrei im Wald...).

Des Weiteren würde ich das Kind aus unkontrollierten Kontakten zunächst rausnehmen. Also auch der Laufgruppe. Solange, bis dein Kind gelernt hat souverän zu reagieren und sich selbst zu behaupten!

Auch die Lehrerin würde ich mit ins Boot holen. Da braucht es feine Antennen, bereits sich anbahnende Konflikte zunächst frühzeitig zu unterbinden und das Kind zu bestärken.

Die Lehrerin darf nicht nur das Verhalten deines Kindes "abstrafen" (Jolina, du DARFST nicht hauen!"), sondern muss im gleichen Atemzug die Empathie der anderen fördern ("Und du Jason-Thomas, du sollst die Jolina nicht ärgern! Jetzt bist du selber schuld, dass es soweit gekommen ist!").

Was du da testen willst, ist mir nicht ganz klar, denn ein solches Verhalten hat in der Regel nix mit einer Hochbegabung oder einem Asperger zu tun.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.