Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von milablue am 26.04.2011, 13:24 Uhrzurück

Re: Kindstaufe...was dann

Hallo Christine

ich verstehe genau was du meinst, was man nie kennengelernt hat, wird man vielleicht auch dann gar nicht erst finden oder suchen. Das hängt aber nicht zwangsläufig *nur* mit dem Sakrament der Taufe zusammen.

Ich glaube man muss das bissi auseinanderzwirbeln.

In den meisten Freikirchen ist es z.B absolutes no go Kinder zu taufen, weil sie die Gläubigen Taufe, also die Taufe derer, die sich selber dazu entschieden haben praktizieren. Die Kinder werden aber trotzdem sehr gläubig erzogen, soweit ich weiß werden sie auch gesegnet, aber eben erst dann getauft, wenn sie sich selber für Jesus entschieden haben, für sie ist es also normal als Jugendlicher oder Erwachsener getauft zu werden.



Ich versuche auch christliches Leben mit den Kindern zu leben, weil ich es selber als Bereicherung erfahren durfte und ich selber gänzlich unchristlich aufgewachsen bin weiß ich auch wie es mit und ohne für mich persönlich war/ist.

Ich hätte aber auch keine Probleme damit, wenn sie z.B aus der aus der Landeskirche austreten würden und freikirchlich werden würden.

Was mir wichtig ist, sie haben dann insgesamt den Halt für das Leben gelernt, den Glaube bringen kann, als Angebot.

Alles weitere ist ihre Entscheidung, frei nach dem Motto Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen und ich versuche eben etwas mit auf den Weg zu geben.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten