Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Eleanamami am 01.11.2007, 15:10 Uhr.

Re: Falls du das noch liest @Eleanamama

Hallo Tina...

"Glaubst du wirklich du könntest alle Versäumnisse des Elternhauses (oder wenigstens einige) kompensieren?"

Nein, natürlich nicht, dass ist auch nicht mein Ziel und Vieles können auch nur Eltern, als die wichtigsten Bezugspersonen. Bei bestimmten Sachen mache ich gegenüber den Eltern klare Ansagen . Z.Bsp. was die Selbständigkeit im täglichen Leben anbetrifft. Die Eltern wußten, dass ich weder Frühstücksbrote schmiere, noch Betten beziehe, noch auf gewechselte Unterwäsche achte.....während der Klassenfahrt im 3. Schuljahr.

"Ein Kind, dass die Lehrerin schlägt, wie auch immer es dazu gekommen ist, kann doch gar nicht sozialisiert sein.
Ich meine, ein Erstklässler ist 6 JAhre alt und keine 16."

Das würde ich so nicht sagen!Es gibt manchmal Dinge im Leben des Kindes, die es soweit treiben, manchmal eben auch die Lehrer.
Gerade bei so kleinen Kindern muss man verstärkt schauen, was da los ist. Ich bin mir fast 100% sicher, dass der Junge unter seiner Attacke genau so gelitten hat, wie die Lehrerin. Kinder wollen lieb sein und geliebt werden. Wenn ihr Verhalten unangebracht ist, ist was schief gelaufen.Und gerade wenn der Hund im Elternhaus begraben liegt, muss man als Lehrerin sehr feinfühlig damit umgehen.

Ich wurde mal von einem 5-jährigen getreten und das nur weil ich ihn angesprochen hab. Ich weiß nicht mal was ich gesagt habe, vielleicht war es eine Bitte oder eine Frage. Ohne Vorwarnung ist er auf mich los!
Ich habe ihm gegenüber erstmal überhaupt nicht reagiert, musste auch erst meinen körperlichen Schmerz in Griff kriegen....
In der Nacht ist sein Vater ins Gefängnis gekommen, seine Mutter hat sich voll laufen lassen und ihn ohne Frühstück bei irgendeiner Tante abgesetzt........Der Kleine hat seinen Weltschmerz, seine Wut auf die Erwachsenen an mir ausgelassen! Ich habe ihn getröstet und wir haben ganz ruhig darüber gesprochen, wohin mit der Wut, wenn man nicht platzen möchte.....

Verstehst du? Kinder tun so etwas nicht aus Bosheit oder Berechnung, wir treiben sie dorthin!!!!!

Und deshalb schaue ich immer erst nach den Ursachen. Ich war erschüttert, wie hier Eltern auf das Kind " losgegangen" sind.....

"Und sorry, ich glaube einfach nicht, dass du es in 5 Schulstunden pro Tag schaffst, dem Kind Werte zu vermitteln."

Ich will keine Werte vermitteln, ich glaube das geht nicht! Du kannst Werte leben, also vorleben.....und das kannst du auch 6 stunden am Tag. Was die Kinder davon für sich und ihr Leben übernehmen, liegt in ihrer Verantwortung.
Ein Beispiel:
Wir haben in der 3. Klasse ein Theaterstück aufgeführt und bei der Abendvorstellung für Eltern, Großeltern......kamen fast 300 €zusammen. Das Geld haben wir neulich verjubelt, indem wir weggefahren sind, mit einer Übernachtung. Die Eltern mußten trotzdem noch 10 €bezahlen und einige konnten das nicht. Meine Kinder haben einfach beschlossen, diese Kinder einzuladen, es wäre schließlich ihr Geld. Sie wollten dafür auf die geplante Kanutour verzichten.
Ich war echt zu Tränen gerührt und das nene ich dann gelebte soziale Kompetenzen oder Werte.....

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia