Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Mary1806 am 12.03.2020, 23:06 Uhr

Unfall im Kiga

Nein! Es wurde mit beiden Mädels unabhängig voneinander auf spielerischer Art u Weise gesprochen und beide haben den Vorfall ungefair gleich erzählt. Auch habe ich bereits nun mit der zu dem Zeitpunkt diensthabenen Erzieherin gesprochen, die mir sagte, dass meine Tochter arg weinend zu ihr kam, sie auf dem Schoss genommen wurde, ihr die Tränen mit einem Taschentuch weggewischt wurden u meine Tochter letztendlich dann erzählt hat, dass das Mädel sie am Auge verletzt hat. So wie das Kinder im ersten Augenblick halt machen: x hat mir am Auge weh getan. Die Erzieherin schaute sich das Auge an u sah aber nichts, klar es war wohl gerötet, hätte aber auch vom weinen kommen können.

Und ja, es wurde mit der Mama von x über den Vorfall gesprochen (ja, ohne das der Name meiner Tochter genannt wurde). Allerdings ist die Mama von x die Schwägerin meiner Nachbarin und diese hat ihr gesagt, dass es sich um mein Kind handelt. Wäre ich an der Stelle von x ihrer Mama, hätte ich anders reagiert u wenigstens mal nachgefragt wie es dem Kind geht!

Ich weiss nicht, warum mir da ein Vorwurf gemacht wird: "Du hättest das sehen müssen; was erwartest du von anderen usw usw..." ich habe nicht um eine "Fall Analyse" oder sonstiges gebeten, weil es bereits geklärt ist, wie es passiert ist, ich habe lediglich gefragt, wie ihr reagieren würdet, und was man nun allgemein macht, weil ich, obwohl ich bereits 2 Teens habe, nie mit Verletzungen, die sich Kinder manchmal in einer Kiga oder auch in der Schule zuziehen, Kontakt hatte. Und natürlich war ich verletzt und auch wütend, dass sowas ausgerechnet meinem Kind passiert. Natürlich habe ich auch angemerkt das x sowieso recht schwierig im Verhalten ist, aber, und das scheinen hier nur wenige zu verstehen: es geht um das eigene Kind welches solch eine Verletzung davon getragen hat - frage mich, welche Mutter sich, bei so einer doch sehr ernstzunehmenden Verletzung, nicht gedanken macht, wütend, enttäuscht und auch verzweifelt ist.

Von daher, ich hatte hier einige nette Ratschläge erhalten, wie ich das in der Kiga ansprechen kann, ohne dass sich da ein Erzieher angegriffen fühlt. Das hab ich umgesetzt und damit ist das nun auch erledigt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.